Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

12.07.2010 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Die Wirtschaft von Neuseeland Ein kleines Land mit großen Möglichkeiten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "12.07.2010 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Die Wirtschaft von Neuseeland Ein kleines Land mit großen Möglichkeiten."—  Präsentation transkript:

1 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Die Wirtschaft von Neuseeland Ein kleines Land mit großen Möglichkeiten

2 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Gliederung Referat - Allgemeines - Wirtschaft Video Quiz Quellen

3 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Allgemeines Neuseeland ist etwa km² groß und hat 4,2 mio Einwohner Klima auf der Nordinsel ist subtropisch und auf der Südinsel mild bis gemäßigt wurde von den Maori, einem polynesischen Volk, vor rund 800 Jahren erstmals durch Menschen besiedelt erster Europäer war Abel Tasman nahm der Seefahrer James Cook das Land für die britische Krone in Besitz anfangs Besiedlung durch Wal- und Robbenfänger am wurde der Vertrag von Waitangi, das Souveränitätsabkommen mit Großbritannien, unterzeichnet 1947 für unabhängig erklärt

4 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Wirtschaft 10% Landwirtschaft 20% Industrie 70% Dienstleistungen US-$ Bruttoinlandsprodukt / Kopf große Einnahmen durch Tourismus Neuseeländische Reformmaßnahmen von 1985 bewirkten wirtschaftlichen Aufschwung

5 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Währung Name der Währung ist New Zealand Dollar (Neuseeland-Dollar) bis 1967 galt das Neuseeländische Pfund die Reserve Bank of New Zealand ist für die Geldpolitik des Landes zuständig und gibt das Geld heraus

6 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Landwirtschaft mildes, feuchtes Klima (besonders auf der Südinsel) und Einsatz von modernsten Maschinen => u.a. produktivste Farmen der Welt Anbau von Weizen, Mais, Gerste, Zitrusfrüchte (v.a. Kiwis – NZ als größter Exporteur weltweit), Kartoffeln und Obst Weinanbaugebiete in der Gegend von Marlborough und im Südosten der Nordinsel 1/3 des gesamten Exportvolumens machen Fleisch, Milchprodukte und Wolle aus => NZ ist Exportweltmeister von Butter und Käse

7 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Forstwirtschaft heute noch zu ca. ¼ von Wald bedeckt 2/3 des genutzten Waldes sind Staatsbesitz 1/3 Privatbesitz 1,6 mio ha sind steng gehütete Schutzgebiete 0,4 mio ha stehen für die Produktion zur Verfügung etwa 40% der gefällten Bäume wandern in die Zellstoffherstellung

8 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Fischerei 1978 führte man in Neuseeland eine 200 Seemeilen umfassende Fischerei- und Wirtschaftszone um die Inseln ein Anstieg der Exporte um 1/3 sie fangen Tunfische, Makrelen, Tintenfische und Barrakudas

9 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Bergbau es werden beträchtliche Mengen an Kohle, Erdgas, Erdöl, Eisen, Gold, Kies und Quarzsand gefördert Goldfunde in Otago 1861 und in Westland 1864 => Goldsucher strömten ins Land auch heute werden noch große Mengen Gold gefördert

10 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Industrie Industriesektor besteht aus Schwerindustrie, Maschinenbau, Hoch- und Tiefbau, Holzverarbeitung, Papierproduktion, Textil- und Lederwarenherstellung und Lebensmittelproduktion 1980 wurde die heimische Industrie durch die eingeführten Schutzzölle unterstützt und dank der Abschaffung von Protektionsrichtlinien fanden Importe nun offener statt Neuseelands wichtigstes Industriezentrum ist Auckland

11 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Dienstleistungen kommunale, private und soziale Dienstleistungen bestehen aus 6% Verkehr und Nachrichtenwesen 10% Banken, Versicherungen und Immobilien 21% Groß- bzw. Einzelhandel und Gastronomie 28% Sozialdienste es gibt rund 80 Gewerkschaftsverbände mit über Mitgliedern

12 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Verkehrswesen Eisenbahnnetz, betrieben von der privatisierten New Zealand Rail hat eine Länge von km Straßennetz ist km lang Verbindung zwischen Nord- und Südinsel durch einen Fährdienst größte Häfen sind Auckland, Tauranga, Wellington und Lyttelton internationale Flughäfen in Christchurch, Wellington und Auckland Privatisierung der neuseeländischen Fluggesellschaft Air New Zealand im Jahre 1988

13 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Energiewirtschaft Anteil der heimischen Erdgasgewinnung ist äußerst hoch => großes Angebot an flüssigem und komprimiertem Gas als Treibstoff Wasserkraftpotenzial und die geothermischen Möglichkeiten werden mit Anlagen, wie z.B. Stauseen oder geothermischen Kraftwerken, ausgenutzt Nordinsel gebraucht Heiz- bzw. Wasserkraftwerke und geothermische Kraftwerke (Vulkanzone) Atomstrom ist für die Kiwis unvorstellbar und daher sind sie auf ihr völlig nuklearfreies Neuseeland auch besonders stolz!

14 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Quellen Neuseeland vom Allianz Reiseführer Verlag: Baedeker Geographica Verlag: Könemann Encarta Enzyklopädie


Herunterladen ppt "12.07.2010 WG Offenburg GFS Die Wirtschaft von Neuseeland Jason Wagner 11/3 Die Wirtschaft von Neuseeland Ein kleines Land mit großen Möglichkeiten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen