Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Alpenvorland von Nicole Arras & Anne Jungblut. Inhalt Fläche Eigenschaften Entstehung Böden & Landschaft Bilder Nutzung Industrie Klima Wirtschaft Tourismus.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Alpenvorland von Nicole Arras & Anne Jungblut. Inhalt Fläche Eigenschaften Entstehung Böden & Landschaft Bilder Nutzung Industrie Klima Wirtschaft Tourismus."—  Präsentation transkript:

1 Alpenvorland von Nicole Arras & Anne Jungblut

2 Inhalt Fläche Eigenschaften Entstehung Böden & Landschaft Bilder Nutzung Industrie Klima Wirtschaft Tourismus Spezialisierung (Oktoberfest)

3 Fläche Höhenlage ist ca. von Metern Man findet das Alpenvorland auch in Österreich, der Schweiz und Norditalien

4 Eigenschaften Ca 260 km langes Flach- und Hügelland zwischen dem nördlichen Alpenrand und dem Mittelgebirge Wird nach Osten hin schmäler Heutige Gestalt aufgrund der Eiszeiten Bietet günstige Topografische Lage, wegen den guten Transportwegen, den Flüssen und dem guten Boden

5 Entstehung Allgemein: Randlicher Meerestrog der Alpen (Molassezone) Das heißt, in der Tertiärzeit wurden bis zu 5000 Meter mächtige Sedimente aus Ton, Sand und Geröll abgelagert In der Eiszeit entstanden an den Flüssen Terassen Geschichtlich: Beginn vor 140 Millionen Jahren mit der Auffaltung der Alpen Vom Süden füllten Alpengletscher eine mächtige Mulde auf und formten die Oberfläche in Kaltzeiten Heutiges Aussehen erst seit Jahren durch die Gletscher der letzten Eiszeit In den tief ausgeschürften Mulden befinden sich Seen, die aber schon zum großen Teil zu Mooren geworden sind

6 Böden & Landschaft Vorwiegend fruchtbares Feld- und Wiesenland Sand, Kies, Schotter und Findlinge Vorkommen: Erdgas, Erdöl, Braunkohle Vor ca Jahren noch Baumlose Tundra Birken, Kiefern, Eichen und Buchen

7

8 Bilder Die Gletscher führten große Mengen Sand, Kies und Gestein mit sich und lagerten sie ab. Findlinge Dieses Geröll wurde vom Eis überfahren und durch den starken Druck verfestigt. Sand und Kies glätteten die Oberfläche Die eiszeitliche Ablagerungen werden genutzt. Schotter, Kies und Sand als Baumaterial.

9 Nutzung Erholungsgebiet (Tourismus) Landwirtschaft (Ackerbau & Viehzucht) Holzindustrie (Möbel & Papier) Kiesabbau Trinkwasserreservoirs

10

11 Industrie Viele Industriebetriebe wegen Wasserkraft und den Bodenschätzen

12 Klima München Ca. 900mm Niederschlag 4 Monate über der mittleren Temperatur 10°C Mittlere Januar Temperatur: -2,1° Mittlere Juli Temperatur: +17,5° Einfluss des Föhns Luftkurorte & Heilbäder

13 Wirtschaft München Einwohner 1,28 Mio. (2005) Sozialhilfeempfänger etwa ( 6,1 % ) wirtschaftlich erfolgreichsten Stadt Deutschlands Tourismus Automobilindustrie Beste Wirtschaftsperspektive Höchste Verschuldung 3,414 Mrd. Anstieg nach 2. Weltkrieg

14

15 Tourismus Sehenswürdigkeiten -Schlossneuschwanstein -Englischergarten -Hofbräuhaus -Olympiaturm & Park -Bauwerke Erholungsgebiet -Seen -Alpen

16 Spezialisierung das Oktoberfest seit 1810 auf der Theresienwiese Größtes Volksfest der Welt 6 Millionen Besucher aus aller Welt Wichtig für die Wirtschaft 30% der Jahresproduktion wird konsumiert 2005 wurden 6,0 Millionen Maß Bier verkauft Personen arbeiten auf dem Oktoberfest Sitzplätze für Personen Kriminalität

17 Die Wiesn´


Herunterladen ppt "Alpenvorland von Nicole Arras & Anne Jungblut. Inhalt Fläche Eigenschaften Entstehung Böden & Landschaft Bilder Nutzung Industrie Klima Wirtschaft Tourismus."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen