Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

H:eigenedateien:graphik.wandzeitunginternational 1 AG FINANZIERUNG BILDUNG/AUSBILDUNG Hallo! Wer bin ich? Woher komme ich? Was mache ich? Problemaufriss.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "H:eigenedateien:graphik.wandzeitunginternational 1 AG FINANZIERUNG BILDUNG/AUSBILDUNG Hallo! Wer bin ich? Woher komme ich? Was mache ich? Problemaufriss."—  Präsentation transkript:

1 h:eigenedateien:graphik.wandzeitunginternational 1 AG FINANZIERUNG BILDUNG/AUSBILDUNG Hallo! Wer bin ich? Woher komme ich? Was mache ich? Problemaufriss Wie sieht die aktuelle Situation aus? Daten, Fakten, Hintergründe IG Metall Jugend Forderungen + Positionen Beratung unserer Forderungen an Wirtschaft, Politik, Gewerkschaften Finanzierungsmodelle Berufliche Bildung

2 h:eigenedateien:graphik.wandzeitunginternational 2 Referenten Conny Schönhardt Birgit Schröder

3 h:eigenedateien:graphik.wandzeitunginternational 3 Problem-Aufriss: Wie sieht die aktuelle Situation im Bildungsbereich aus? Teil 1 Schule Qualifikation der Lehrer Lehrer- mangel Zusammenarbeit zwischen den Schulen Klassen- teilung kaum Vorbe- reitung auf Berufsleben Frontalunterricht Gruppenarbeit Durchlässigkeit verfallende Schul- gebäude Arbeitsmittel Begrenzt z. B. PC Arbeitsmaterial nicht auf dem neusten Stand Lehrer unqualifiziert falsche! Lehrinhalte Lehrer zu alt zu wenig Geld wenig Lehrer Zugang zur Bildung beschränkt Beamten- system Gewerkschaft/ Staat einheitliche Lehrpläne

4 h:eigenedateien:graphik.wandzeitunginternational 4 Problem-Aufriss: Wie sieht die aktuelle Situation im Bildungsbereich aus? Teil 2 Universität Uni- Gebühren Zugang zur Hochschule beschränkt Uni nur für Kinder reicher Eltern Ausbildung Anzahl der Azubi- plätze unterschiedliches Ausbildungsniveau z. B. Großbetrieb – Kleinbetrieb bessere Ausbildung bei Mitbestimmung duale Ausbildung findet nicht statt z. B. Absprachen produktions- nahe Aus- bildung Wo bleibt wohnortnahe (Berufs-) Schule Folgekosten Berufschule a) Geld b) Alter c) Weiterbildung unzureichende Ausbildungsmittel eingefahrenes System duale Ausbildung Ausbeutung = Wer zahlt die Ausbildung im Betrieb? Selbst- Finanzierung? Ausbildung Ausbeutung Lehrwerkstatt? Ausbildungs- beauftragte freie Berufswahl? Goldschmied...

5 h:eigenedateien:graphik.wandzeitunginternational 5 Problem-Aufriss: Wie sieht die aktuelle Situation im Bildungsbereich aus? Teil 3 Grund- schule Eingruppierung Schule Schule zu große Klassen ABI/ Höhere Handels- schule Ausbildung Berufschule Beruf (Weiter- bildung) Uni Finanzierbarkeit (Bafög,...) Was kostet ein Azubi? betriebl. Weiterbildung Chefsache Nasenfaktor Lehrermangel qualifizierte Lehrkräfte KOSTEN KEIN GELD Kindergarten zu wenig KIGA-Plätze regional bedingt

6 h:eigenedateien:graphik.wandzeitunginternational 6 Daten, Fakten, Hintergründe zu Jugendarbeitslosigkeit... Kosten des JUMP-Programms betriebliche Ausbildung

7 h:eigenedateien:graphik.wandzeitunginternational 7 Daten, Fakten, Hintergründe zu Jugendarbeitslosigkeit unbesetzte Ausbildungsplätze unvermittelte Bewerber ! fehlende Ausbildungsplätze Arbeitslose unter jugendliche Arbeitslose unter 20 Jahre

8 h:eigenedateien:graphik.wandzeitunginternational 8 Daten, Fakten, Hintergründe zu den Kosten des JUMP Programms (2001) und der betrieblichen Ausbildung JUMP Mrd. DM Eintritt in Maßnahmen ,50DM/Maßnahme Kosten betrieblicher Ausbildung DM/Jahr Ausbildungsvergütung und Lohnnebenkosten Ausbildungspersonal Sachmittel Einstellungskosten abzüglich produktive Arbeit Kosten für Werbung von Fachkräften, Einarbeitungsaufwand

9 h:eigenedateien:graphik.wandzeitunginternational 9 Finanzierung Bildung/Berufsbildung Welche Probleme gibt es aktuell? Was fordert die IG Metall-Jugend? Chancengleichheit Förderung von Benachteiligten verbesserte Ausstattung (personell, sachlich) Klassengröße über 30 Stundenausfall Mangel an Lehrer/innen schlechte Förderung von Lernschwachen Ausbildungsplatzmangel außerbetriebliche Ausbildung in Ringen und Verbänden nimmt zu staatlich finanzierte Notprogramme JUMP, Quas, Trabi Plus Wertschöpfung in der Ausbildung... Studiengebühren Elitebildung niedriges BAFÖG enge Verknüpfung mit Wirtschaft... gleiche Zugangsvoraussetzung unabhängig der Familiensituation BAFÖG-Reform keine Studiengebühren studentische Mitbestimmung ausweiten Umlagefinanzierung Wer nicht ausbildet, soll zahlen! berufliche Ausbildung im Betrieb qualifizierte, zukunftsfähige Ausbildung öffentliche Aufträge nur an tariftreue und ausbildende Betriebe vergeben... Schule Berufliche Erstausbildung Bildung Universität

10 h:eigenedateien:graphik.wandzeitunginternational 10 Anforderungen an Politik/Wirtschaft/Gewerkschaft Gewerkschaft WirtschaftPolitik Antrag auf Gesetzentwurf Parteien mit Gewerkschaften verknüpfen Umlage.. über Tarifvertrag regeln? Umlage tariflich Novellierung BBiG – Berufschule verankern Umsetzung TV Qualifizierung neue Tarifmodelle Bündnis für Arbeit ernst nehmen Klappe 3 Umlagefin. § Einsparung Riester-Rente Erwirtschaftung Abgabe X für Ausbildungsstelle Unternehmen an Finanzierung beteiligen (Uni) Chancengleichheit Lehrmittelfreiheit Maschinen- steuer Tobbing- steuer Paritätische Renten- finanzierung mehr Geld für Bildung Ausbildungs- steuer Namen verkaufen Schulen Aufrechnung Schülerschlüssel Wahlforderungen, z. B.... Eindeutige Parteilichkeit der IG Metall vor der BT-Wahl nach BT-Wahl Wahrheit sprechen IGM Position Absetzen der Programme (nicht finanziell) Geld für Weiterbildung der Lehrer systematische Veränderung (Beamtentum) Gutscheine Aussitzen oder Handeln? gesetzliche Umlagefinanzierung §§ Novellierung des Berufsbildungs- gesetzes


Herunterladen ppt "H:eigenedateien:graphik.wandzeitunginternational 1 AG FINANZIERUNG BILDUNG/AUSBILDUNG Hallo! Wer bin ich? Woher komme ich? Was mache ich? Problemaufriss."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen