Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LOGO Referentin: A Liebig03.06.02 Abschlussbericht Definitionsphase Projekt 14/02: CeBIT 2003.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LOGO Referentin: A Liebig03.06.02 Abschlussbericht Definitionsphase Projekt 14/02: CeBIT 2003."—  Präsentation transkript:

1 LOGO Referentin: A Liebig Abschlussbericht Definitionsphase Projekt 14/02: CeBIT 2003

2 LOGO D E F I N I T I O N S P H A S E Projekt: CeBIT Referentin: A Liebig Auftrag Auftrag gem. Protokoll GF-Sitzung vom :  Durchführen einer Definitionsphase gem. Leitfaden PM  Vorlage eines ausformulierten Projektziels  Vorlage einer Grobplanung  Vorschlag für weitere Vorgehensweise  Termin: 03. Juni 2002

3 LOGO D E F I N I T I O N S P H A S E Projekt: CeBIT Referentin: A Liebig Projektteam  Projektleitung:Frau Liebig  Kernteam:Herr Schmidt, AL Marketing Communications Herr Zettler, Leiter Back Office Herr Mahler, Key Account Manager Herr Römer, AL IT Operations Frau Lehner, Referentin Interne Kommunikation Frau Kirchner, Referentin PR Frau Sprengel, GL Versand

4 LOGO D E F I N I T I O N S P H A S E Projekt: CeBIT Referentin: A Liebig Situationsanalyse: Einflussfaktoren Wesentliche Einflussfaktoren und ihre Wirkungen sind:  Absatzwege:Zunehmende Bedeutung des Internets  Globalisierung:Kunden aus dem Ausland, Suche nach internationalen Kooperationspartnern  Marktdynamik:Kürzere Entwicklungszeiten und schnellere Information der Kunden erforderlich  Konjunktur:Kostenargumente werden wichtiger  Wettbewerb:mehr Preiswettbewerb  Budget:CeBIT nicht in Budgetplanung

5 LOGO D E F I N I T I O N S P H A S E Projekt: CeBIT Referentin: A Liebig Situationsanalyse: Schnittstellen Es bestehen Schnittstellen zu folgenden Projekten:  Internet-Auftritt: - rechtzeitige Bedarfsanforderung erforderlich - Chance der modernen Kontaktaufnahme zu den Kunden  Reorganisation Vertrieb: - CeBIT-Teilnahme verstärkt die schon vorhandene Unruhe - Personal für Stand noch unklar  Neue Software Logistik: - CeBIT-Teilnahme erhöht den Zeitdruck zur Fertigstellung - Gefährdung Messenacharbeit (Info-Versand)

6 LOGO D E F I N I T I O N S P H A S E Projekt: CeBIT Referentin: A Liebig Situationsanalyse: Risikoanalyse Wesentliche Risiken und ihre Konsequenzen sind:  Widerstände im Vertrieb:intensive Schulung nötig  Neues, nicht erprobtes Konzept:Puffer erforderlich, externe Kompetenz?  „Überraschungen“ Wettbewerber:Beobachtung verstärken  Ressourcen sehr knapp:Schlanke Lösung nötig, Budget für Externe?  Neue Produkte nicht fertig:Enge Kooperation mit Produktentwicklung zwingend

7 LOGO D E F I N I T I O N S P H A S E Projekt: CeBIT Referentin: A Liebig Stakeholderanalyse  Stakeholder wurden analysiert nach: (Siehe Anlage)  Erwartung an das Projekt  Einstellung zum Projekt  Einfluss auf das Projektergebnis  Schlussfolgerungen: 1. Frühzeitige Information vor allem folgender Abteilungen: Vertrieb, IT, Logistik 2. Schwerpunkt des Projektmarketings: Mitarbeiter/-innen des Vertriebs (Anlage: Kommunikationsplan)

8 LOGO D E F I N I T I O N S P H A S E Projekt: CeBIT Referentin: A Liebig Zielfindung: Zwecksetzung Die Teilnahme an der CeBIT 2003 dient folgenden Zwecken:  Der Bekanntheitsgrad des Unternehmens soll bundesweit nachhaltig gesteigert werden.  Der Kontakt zu unseren Kunden soll insbesondere bezogen auf die Produktentwicklung intensiviert werden.

9 LOGO D E F I N I T I O N S P H A S E Projekt: CeBIT Referentin: A Liebig Zielfindung: Zielbeschreibung Vorschlag Projektziel: Der CeBIT-Kunde bestellt die neue Groupware-Lösung. Termin: 30. September 2003

10 LOGO D E F I N I T I O N S P H A S E Projekt: CeBIT Referentin: A Liebig Zielfindung: Muss-Ziele Muss-ZieleMessgrößen  Umsatz aus Messeaufträgenmindestens EUR  Kundenbefragung zur Akzeptanz50 ausgefüllte Fragebogen des neuen Produkts  Vertriebsmitarbeiter haltenErfahrungsbericht Coach auf der Messe Verhaltens-Basis: Messeknigge grundsätze ein Gesamturteil: „Gut“

11 LOGO D E F I N I T I O N S P H A S E Projekt: CeBIT Referentin: A Liebig Zielfindung: Soll-Ziele Soll-ZieleMessgrößen  Optimieren der Follow-Up-In 80 % der Fälle wird der Aktivitäten im VertriebFollow-Up-Plan eingehalten  Optimieren der MessearbeitEs liegt ein vollständiger Projektordner gem. Leit- faden und ein Erfahrungs- bericht vor.

12 LOGO D E F I N I T I O N S P H A S E Projekt: CeBIT Referentin: A Liebig Zielfindung: Kann-Ziele Kann-ZielMessgröße Verbesserte Wettbewerbs-Von 90 % der Wettbewerber beobachtunglieben Beobachtungsbögen vor.

13 LOGO D E F I N I T I O N S P H A S E Projekt: CeBIT Referentin: A Liebig Zielfindung: Randbedingungen Zu beachtende Randbedingungen sind:  Budget:EUR  Standpersonal:nur Angehörige Vertrieb, andere nur für Einzelmaßnahmen, z. B. Pressearbeit  Veranstalter:Auflagen sind strikt einzuhalten  Ausstattung:Keine Neuanschaffungen, Ausnahme: Displays  Einladungen:Je Key Account Manager maximal 10 persönliche Einladungen

14 LOGO D E F I N I T I O N S P H A S E Projekt: CeBIT Referentin: A Liebig Grobplanung Termine:  Planungsphase: –  Umsetzungsphase: –  Detailkonzept: –  Vorbereitungen: –  Tests und Checks: –  Durchführung CeBIT: –  Nachbereitung: –  Projektende: Details siehe Anlage: Grobplanung CeBIT 2003 Ressourcen:Kernteam unverändert

15 LOGO D E F I N I T I O N S P H A S E Projekt: CeBIT Referentin: A Liebig Empfehlungen Zusammenfassend wird empfohlen:  Erteilen eines Auftrags Planungsphase gem. Anlage  Bewilligen eines Budgets für einen externen Berater Umfang: 1 Beratungstag/Woche in der Planungsphase


Herunterladen ppt "LOGO Referentin: A Liebig03.06.02 Abschlussbericht Definitionsphase Projekt 14/02: CeBIT 2003."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen