Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 1 Informationsberufe Information & Knowledge Management Fallbeispiel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 1 Informationsberufe Information & Knowledge Management Fallbeispiel."—  Präsentation transkript:

1 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 1 Informationsberufe Information & Knowledge Management Fallbeispiel

2 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 2 Informationsberufe Information & Knowledge Management

3 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 3 Informationsberufe Information & Knowledge Management P: 1. Kunden-WS TB-IS, 29.6.,1h [1] n Gruppe 1 Projektteam; Fr. Fischer (Koch) Auftraggeber n Praxis-Projekt Hernstein International Management Institute mit FH- Studiengang Informationsberufe nWissensmanagement: Hernstein Trainer- und Berater n Das Hernstein International Management Institute plant gemeinsam mit dem FH-Studiengang Informationsberufe ein Praxisprojekt. n Hauptziel des Projektes ist es, das Wissensmanagement zum Thema Trainer/Berater innerhalb des Institutes auf eine neue Basis zu stellen und die Kommunikation mit den Trainern zu optimieren. n In einem kurzen Brainstorming wurden seitens Hernstein jene Probleme aufgelistet, die es im Rahmen des Projektes zu lösen gilt. Diese Punkte sind auch als erste Orientierung für das geplante Start-Projektgespräch am im Institut gedacht.

4 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 4 Informationsberufe Information & Knowledge Management P: 1. Kunden-WS TB-IS, 29.6.,1h [2] n Probleme, die es zu lösen gilt: n Die Einsatzmöglichkeiten der Trainer/Berater (kurz TB) sind heute unterschiedlichst gespeichert: In den Köpfen von Hernstein- MitarbeiterInnen, in Word-Dokumenten bzw indirekt in IB-Angeboten. Wir haben zudem keinen Gesamtüberblick von den Einsatzmöglichkeiten eines TB sondern in der Regel nur Teile eines Puzzles. n Wir haben derzeit keine gelebte TB-Differenzierung (A, B, C), obwohl dies in Anbetracht der großen Fakultät (ca. 120 TB) sinnvoll wäre. n Angebote neuer Trainer werden heute zwar an einer Stelle geprüft, jedoch nicht systematisch ausgewertet und auch nicht systematisch archiviert. Es gibt Altbestände an 3 Stellen (han, sp, em)

5 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 5 Informationsberufe Information & Knowledge Management P: 1. Kunden-WS TB-IS, 29.6.,1h [3] n Es gibt keine Suchmöglichkeit nach TB-Leistungen der bestehenden und der neuen TB n Honorarlisten existieren in Form von verstreuten Excel- und Word- Dateien. Es gibt keine systematischen Honorarvergleiche. Informationen über Markt-Honorarsätze (als wichtigste Basisinformation) sind nur vereinzelt (und nicht abrufbar) vorhanden. n Referenz-Kunden unserer Trainer kennen wir nicht, obwohl diese Info für die Selektion der richtigen TB für IB-Projekte sehr hilfreich sein könnte. n Aktuelle Arbeitsschwerpunkte unserer TB kennen wir ebenfalls nicht, obwohl diese Infos für unsere Produktentwicklung sehr hilfreich sein könnte.

6 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 6 Informationsberufe Information & Knowledge Management P: 1. Kunden-WS TB-IS, 29.6.,1h [4] n Die Beziehungsgeschichte der TB zum Institut ist mehrheitlich nur in den Köpfen der Hernstein-MitarbeiterInnen gespeichert, obwohl sehr relevant für alle Kontakte. n Wir haben keine Information über die Möglichkeit der TB in Englisch oder einer anderen Fremdsprache zu trainieren. n Heute besteht weder ein Informations-Link zwischen den Trainer- Informationen zu den Hernstein-Produkten (hier muß auch erst eine Datenbank-Lösung entwickelt werden) noch zu den Beurteilungsbögen der einzelnen Durchführungen eines Produktes. n Die Kommunikation zu den TB erfolgt heute mehrheitlich per Tel und Post, nur im geringen Umfang über . n Die Trainer-Daten müssen laufend aktuell gehalten werden, es fehlt hiezu eine Systematik und eine entsprechende Arbeitsorganisation auch in Kooperation mit den TB.

7 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 7 Informationsberufe Information & Knowledge Management G: Projektabgrenzung, 1h n Projektabgrenzung mittels einer Mindmap im Team n Erstellung von offenen Fragen für eine nachfolgende Fragestunde

8 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 8 Informationsberufe Information & Knowledge Management P: 2. Kunden-WS, Fragen, 0,5h n Gruppe 4 Projektteam, Fr. Fischer (Koch) Auftraggeber n Offene Fragen stellen n Projektabgrenzung entwickeln/ beachten (Projektumwelten) n Projektsponsor antwortet

9 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 9 Informationsberufe Information & Knowledge Management G: Präs. Vorb., 0,5h n Gruppe 2 Projektteam: bisherigen Wissenstand in einer 15 Min. Präs. darstellen; Wesentliche offene Punkte anführen n Gruppe 3 Auftraggeber: Kenntnisstand des Projektteams überprüfen; Versteht das Projektteam unsere Anliegen? n Gruppe 4 Beobachter: Was sollte beachtet werden? Was könnte verbessert werden? Konstruktive Kritik! n Gruppe 1 Miesmacher: Wie man es nicht machen sollte!

10 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 10 Informationsberufe Information & Knowledge Management P: 1. Projekt-Präs., 15 (1h) n Gruppe 2 Projektteam: Präsentation n Gruppe 3 Auftraggeber: Unsere Anliegen? n Gruppe 4 Beobachter: Konstruktive Kritik! n Gruppe 1 Miesmacher: Wie man es nicht machen sollte!

11 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 11 Informationsberufe Information & Knowledge Management G: Projekt- Statusbericht nach 5 Monaten vorb., 0,5h n Gruppe 3 Projektteam: Statusbericht vorbereiten n Gruppe 4 Auftraggeber: Versteht das Projektteam den Status des Projektes? Wie gut machen die das? n Gruppe 1 Beobachter: Was sollte beachtet werden? Was könnte verbessert werden? Konstruktive Kritik! n Gruppe 2 Miesmacher: Wie man es nicht machen sollte!

12 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 12 Informationsberufe Information & Knowledge Management P: 1. Lenkungsausschuss, 15 n Gruppe 3 Projektteam: Statusbericht vorstellen n Gruppe 4 Auftraggeber: Wie steht das Projekt? Wie gut machen die das? n Gruppe 1 Beobachter: Konstruktive Kritik! n Gruppe 2 Miesmacher: Wie man es nicht machen sollte!

13 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 13 Informationsberufe Information & Knowledge Management P: Kunden-Workshop – Projektänderungen, 15 n Gruppe 4 Projektteam n Gruppe 1 Auftraggeber n Fr. Hanak verlässt das Unternehmen n Hr. Passweg (Umsetzer) hat andere Aufträge und daher weniger Zeit für Hernstein n Kommunikation und Kooperation unter den TBs soll nun doch stärker fokussiert werden, dies sollte IT-mäßig unterstützt werden n Nächstes Jahr soll die Datenbank auf SQL-Server umgestellt werden

14 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 14 Informationsberufe Information & Knowledge Management G: Änderungen bewerten, 0,5h n Gruppe 4 Projektteam: Änderungen fürs Projekt vorbereiten n Gruppe 1 Auftraggeber: Versteht das Projektteam unsere Änderungswünsche und deren Auswirkungen? Wie gut machen die das? n Gruppe 2 Beobachter: Was sollte beachtet werden? Was könnte verbessert werden? Konstruktive Kritik! n Gruppe 3 Miesmacher: Wie man es nicht machen sollte!

15 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 15 Informationsberufe Information & Knowledge Management P: 2. Lenkungsausschuss, 0,5h n Gruppe 4 Projektteam: Änderungen fürs Projekt vorstellen n Gruppe 1 Auftraggeber: Versteht das Projektteam unsere Änderungswünsche und deren Auswirkungen? Wie gut machen die das? n Gruppe 2 Beobachter: Konstruktive Kritik! n Gruppe 3 Miesmacher: Wie man es nicht machen sollte!

16 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 16 Informationsberufe Information & Knowledge Management G: Projekt abschliessen, 30 n Gruppe 1 Projektteam: Änderungen fürs Projekt vorbereiten n Gruppe 2 Auftraggeber: Versteht das Projektteam unsere Änderungswünsche und deren Auswirkungen? Wie gut machen die das? n Gruppe 3 Beobachter: Was sollte beachtet werden? Was könnte verbessert werden? Konstruktive Kritik! n Gruppe 4 Miesmacher: Wie man es nicht machen sollte!

17 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 17 Informationsberufe Information & Knowledge Management P: Projekt abschliessen, 15 n Gruppe 1 Projektteam: Änderungen fürs Projekt vorstellen n Gruppe 2 Auftraggeber: Versteht das Projektteam unsere Änderungswünsche und deren Auswirkungen? Wie gut machen die das? n Gruppe 3 Beobachter: Konstruktive Kritik! n Gruppe 4 Miesmacher: Wie man es nicht machen sollte!

18 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 18 Informationsberufe Information & Knowledge Management G: PM – organisatorische & sozialpsychologische Aspekte, 0,5h n Datei: PM_FH_06.ppt dazu verwenden n Systemabwehr: Was halten Sie davon? n 7 Wichtigsten Gründe für Sie, die für PM sprechen? n 7 Wichtigsten Gründe für Sie, die gegen PM sprechen? n Kurzfeedback eines Mitgliedes der Gruppe

19 LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 19 Informationsberufe Information & Knowledge Management G+P: Aus LV PM gelerntes, 0,5h n Was habe ich bereits gekannt? n Was war neu? n Was werde ich ab morgen ändern? n Was werde ich beim nächsten Projekt umsetzen? n Wie messe ich meinen Erfolg? n Was kann ich dem Vortragenden mit auf den Weg geben? n...


Herunterladen ppt "LV: Projektmanagement, SS2002, Dr. M. Koch 1 Informationsberufe Information & Knowledge Management Fallbeispiel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen