Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Rotes Auge zuwarten oder Notfall? Gabriela Wirth Barben, St. Gallen

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Rotes Auge zuwarten oder Notfall? Gabriela Wirth Barben, St. Gallen"—  Präsentation transkript:

1 Rotes Auge zuwarten oder Notfall? Gabriela Wirth Barben, St. Gallen

2 Konjunktivitis Konjunktivale Injektion, Sekretion Chemosis, Lichtscheu, evtl. Schmerzen Gelegentlich Juckreiz ( Allergie ) Beschwerden: Ursachen: Vor allem durch Viren, selten Bakterien Clamydien Allergie, trockenes Auge, physikalische/ chemische Reize Beteiligung bei Allgemeinerkrankungen Fremdkörper

3 Konjunktivitis Verätzung Lokalanästhetikum Spülen mit Flüssigkeit, Auge offen halten Ev. Mehrmals anästhesieren Falls schwerwiegend, Transport in Augenklinik organisieren Verursachendes Agens sicherstellen

4 Rotes Auge Diagnostik: Allergie-Anamnese und Jahreszeit berücksichtigen Augenabstrich selten nötig ( Vd. a. Clamydien, Gonokokken ) Gram-Präparat nur bei Neugeborenen oder spezieller Indikation

5 Konjunktivitis Primär keine antibakterielle Therapie Auswaschen der Augen, befeuchtende Augentropfen oder Gel Ev. Hexamidin ( Desomedin ® ) 3-4x tägl. ( < 4 J. off label use ) Therapie (nicht Neugeborene) : Bei Therapieversager Abstrich mit Antibiogramm und Wechsel auf: Medikament gemäss Antibiogramm Reservemedikament Ofloxacin ( Floxal ® ), Moxifloxacin ( Vigamox ® ) Tobramycin ( Tobrex ® ) bei Verdacht auf Pseudomonas ( Kontaktlinsenträger ) Oft gute Spontanheilung ohne Antibiotika

6 Konjunktivitis Falls möglich Benzalkonium-freie ( Konsservierungmittel ) Tropfen Befeuchtende Augentropfen oder Gel Expositionsprophylaxe Anti-allergische Tropfen möglichst ohne Vasokonstriktoren ( 3. Generation ) Mastzellstabilisatoren als Langzeit-therapie, Antihistaminikum Therapie bei allergischer Genese:

7 Konjunktivitis Sehr ansteckend: Hygiene ! Schul- und Kindergartendispens Suche präaurikuläre Lymphknoten ( epidemica ) Adenovirus: Molluscum contagiosum: Chronische Konjunktivitis Oft einseitig Läsion an Lidkante oder in Wimpern Mechanische Entfernung

8 Frage Wie untersuchen Sie Details der Augeoberfläche am besten? AMittels direktem Ophthalmoskop und Rekosscheibe auf + 20Dpt? BMit einer gewöhnlichen Taschenlampe? CVon blossem Auge? DMit einer grossen Lupe?

9 Keratokonjunktivitis Oft Keratokonjunktivitis Meist einseitig Hornhautsensibilität Dentritische Epithelveränderung Herpes simplex: Therapie: Zovirax ® Augensalbe 5x täglich 7-14 Tage Kalte Umschläge

10 Konjunktivitis Hornhautbeteiligung Konjunktivitis Uveitis, Retinitis Herpes zoster: Therapie: Zovirax ® Augensalbe 5x täglich 7-14 Tage Kalte Umschläge Bei Uveitis lokale Steroide Vorausgehende Schmerzen Hutchinson Zeichen ( Nasenspitze betroffen )

11 Rotes Auge Orbitaphlegmone Prä- und postseptal Cave postseptale Phlegmone Knochen noch dünn, daher rasche Ausbreitung möglich Sehnerv resp. Sehen rasch bedroht Exophthalmus, Bindehautschwellung Afferentes Pupillendefizit, verminderte Sehschärfe Papillenschwellung, gestaute retinale Venen Ptosis, Augenbewegungsstörung Klinische Zeichen

12 Konjunktivitis Meist bilateral Saisonal Exazerbation Atopiker Tarsale Pflastersteine oder Papillen am Limbus ( Tantras dots ) Verschwindet mit Pubertät Keratokonjunktivitis vernalis Therapie Lanzeittherapie mit Mastzell-stabilisator Bei Exazerbation Steroide Desensibilisierung von verursachenden Allergenen

13 Konjunktivitis Meist bilateral Gerötete und verkrustete Lidkanten Rezidivierende Chalazien oder Hordeola Chronische Blepharitis Therapie Lidkantenreinigung Warme Umschläge Fucidinsäure ev. Langzeittharapie Sanierung der Nase ( Bactroban ® ) bei aufsteigenden Infekten

14 Konjunktivitis – red flags Kontaktlinsenträger: ist immer ein Notfall ! cave Pseudomonas: Tobrex ® und Floxal ® halbstündlich Ziliare Injektionen Visusminderung Fixierte Pupillen Verdacht auf Herpes simplex Überweisung an Augenarzt/ärztin

15 Kapilläres Hämangiom (vaskuläres Hamartom) Häufigster orbitaler Tumor bei Kindern Selten nur Konjunktiva betroffen Ca. 1/3 bei Geburt vorhanden Nach raschem Wachstum ( 3-6 Monate ) Spontane Rückbildung 30% bis 3-jährig 60% bis 4-jährig 76% bis 7-jährig

16 Therapie Solange visuelle Achse frei und Exophthalmus nicht markant Korrektur des Astigmatismus und regelmässiges Anpassen der Brillenkorrektur Amblyopietherapie Propranolol Steroide Kapilläres Hämangiom Radiotherpie und Sklerosierung sollte nicht mehr angewendet werden

17 Therapie / Entfernung Lokalnaästhetikum ( z.B. Novesin ® 0,4%, Alcaine ®, Oxybeprocaine ®, Tetracaine ® 1% ) genug lang warten, ev. 2x geben Hornhautfremdkörper Kind korrekt festhalten, Lidsperrer einsetzen Fremdkörper mit Wattestäbchen entfernen, prüfen ob FK an Wattestäbchen Unter 7 jährig kein Verband Vitamin A ® - und Neotracin ® Augensalbe Kontrolle täglich bis Erosio abgeheilt ist Visusprüfung nach vollständigem Abheilen Nachbehandlung


Herunterladen ppt "Rotes Auge zuwarten oder Notfall? Gabriela Wirth Barben, St. Gallen"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen