Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Informationen für gesundes und nachhaltiges Abnehmen Fangen Sie schon heute an! Einfach, sicher und genussvoll zum Traumgewicht! Natürlich genießen & abnehmen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Informationen für gesundes und nachhaltiges Abnehmen Fangen Sie schon heute an! Einfach, sicher und genussvoll zum Traumgewicht! Natürlich genießen & abnehmen."—  Präsentation transkript:

1 Informationen für gesundes und nachhaltiges Abnehmen Fangen Sie schon heute an! Einfach, sicher und genussvoll zum Traumgewicht! Natürlich genießen & abnehmen

2 2 Übergewicht in Deutschland Deutschland - ein wachsender Markt für Diätprodukte 60% aller Deutschen haben schon einmal eine Diät gemacht. 31% der Bundesbürger haben bereits bis zu fünf Abmagerungskurven hinter sich. Quelle: Statistisches Bundesamt, % aller Männer und 43% aller Frauen in Deutschland sind übergewichtig. Quelle: Marktforschungsunternehmen Konzept & Analyse, 2008 Anteil der Menschen mit Adipositas (Fettleibigkeit) in % der Erwachsenen (ab 18 Jahren) Mehr als jeder Zweite Deutsche ist übergewichtig!!! Quelle: Statistisches Bundesamt

3 3 Einfach, sicher und genussvoll zum Traumgewicht 1.Das Ziel: Ihr Traumgewicht 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät 3. Die Lösung: Diät und Ernährungsumstellung

4 4 1. Das Ziel: Ihr Traumgewicht Sie sind mit Ihrem Gewicht unzufrieden? Sie haben schon mehrere Diätversuche erfolglos hinter sich? Sie wollen sich endlich wieder gesund und attraktiv fühlen? Sie wollen endlich wieder die Blicke anderer genießen? Starten Sie jetzt mit einer gesunden und nachhaltigen Diätmethode!!!

5 5 1. Das Ziel: Ihr Traumgewicht Bestimmen Sie Ihren Body Mass Index (BMI) Gewicht in kg (Größe in Meter) 2 Body Mass Index = Wie können Sie Übergewicht erkennen? BMI m ä nnlichBMI weiblich Untergewicht unter 20unter 19 Normalgewicht Ü bergewicht Adipositas*31-40 starke Adipositas*gr öß er 40 Berechnungsformel BMI Auswertung BMI * Adipositas = Fettleibigkeit

6 6 1. Das Ziel: Ihr Traumgewicht Die Zielfestlegung als erster Schritt zum Traumgewicht: Ich genieße meinen Körper jeden Tag mehr. Seit ich abgenommen habe, fühle ich mich viel besser. Ich halte durch, denn ich habe ein klares Ziel. Formulieren Sie ein verbindliches Gewichtsziel! Verlieren Sie Ihr Ziel nicht aus den Augen! Konkretisieren Sie Ihr Ziel durch Wunschsätze ! Schließen Sie einen Vertrag mit sich selbst. Erinnern Sie sich in Ihrem Alltag durch Rituale an Ihr Ziel. Schreiben Sie ein Ernährungstagebuch. Achten Sie darauf, dass das Gewichtsziel realistisch ist (pro Diätphase ca. 5-10% vom Ausgangsgewicht, das langfristige Gesamtziel kann auch darüberliegen) Planen Sie zwischen zwei Diätphasen eine Stabilitätsphase ein

7 7 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät Langfristige und erfolgreiche Gewichtsreduktion Selbst- motivation Erstellung Diätplan Vermeidung Gewichtsfallen 1. Erfolgsfaktor 2. Erfolgsfaktor 3. Erfolgsfaktor

8 8 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät Unterteilen Sie Ihr Gesamtziel in kurzfristig erreichbare Zwischenziele Suchen Sie den Kontakt zu Gleichgesinnten: Selbstmotivation: In der Gruppe nimmt es sich leichter ab Die Gruppendynamik steigert das Durch- haltevermögen Zusammen macht das Abnehmen mehr Spaß Stellen Sie trotz einer Diät den Genuss in den Mittelpunkt Ihres Lebens!!! Gefahr des Diätabbruchs bei fehlender Motivation und Unterstützung: Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V., Bonn Jahre: ca. 90% brechen eine Diät ab

9 9 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät Langfristige und erfolgreiche Gewichtsreduktion Selbst- motivation Erstellung Diätplan Vermeidung Gewichtsfallen 1. Erfolgsfaktor 2. Erfolgsfaktor 3. Erfolgsfaktor

10 10 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät Vermeidung von Gewichtsfallen: a) Wie funktioniert der Energiehaushalt? b) Einfache Regeln zum Gewichtsmanagement c) Was ist der Jojo-Effekt? Ernährungswissenschaftliches Basiswissen:

11 11 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät a) Wie funktioniert der Energiehaushalt? Maßeinheit Bestimmung des Energiegehalts bzw. des Brennwerts von Lebensmitteln Der Brennwert gibt die Energiemenge an, die ein Organismus aus einem Nährstoff gewinnt Die wichtigsten Nährstoffe als Grundbestandteile der Nahrung: Kalorien (kcal)/Kilojoule (kJ): Eiweiße/ProteineWichtige Bausteine für den Körper und den Aufbau von Muskeln (Zellen) Kohlenhydrate/StärkeEnergielieferanten für den Körper, sofortiger Verbrauch FetteEnergielieferanten für den Körper, Speicherung als Depotfett und Verbrauch bei Bedarf BallaststoffeVerbesserung des Stoffwechsels (Darmwohlbefinden) und Verstärkung Sättigungsgefühl

12 12 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät a) Wie funktioniert der Energiehaushalt? Beispiele zum Kaloriengehalt von Lebensmitteln: Milchschokolade (100g) 536 kcal, 58g Kohlenhydrate, 6,6g Eiweiß, 30g Fett Schweinefleisch (100g) 311 kcal, 0g Kohlenhydrate, 14g Eiweiß, 29g Fett Pommes Frites (100g) 291 kcal, 41g Kohlenhydrate, 4,3g Eiweiß, 15,5g Fett Hähnchen (100g) 116 kcal, 0g Kohlenhydrate, 19,9g Eiweiß, 9,6g Fett Brokkoli (100g) 29 kcal, 2,9g Kohlenhydrate, 3,4g Eiweiß, 0,18g Fett Kopfsalat (100g) 11 kcal, 1g Kohlenhydrate, 1,2g Eiweiß, 0,2g Fett Kartoffeln (100g) 70 kcal, 15g Kohlenhydrate, 1,9g Eiweiß, 0,1g Fett Apfel (100g) 55 kcal, 11,4g Kohlenhydrate, 0,3g Eiweiß, 0,4g Fett

13 13 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät a) Wie funktioniert der Energiehaushalt? Ermittlung des täglichen Energieverbrauchs = Grundumsatz* + Leistungsumsatz** * Grundumsatz Energieverbrauch für körperliche Grundfunktionen Grundfunktionen = Herzschlag, Atmung, Wärmeproduktion, … Höhe des Grundumsatzes ist vor allem abhängig vom Körpergewicht, aber auch vom Geschlecht, Alter, körperlicher Konstitution, Außentemperatur, … ** Leistungsumsatz Zusätzlicher Energieverbrauch zum Grundumsatz Höhe des Leistungsumsatzes ist abhängig von der beruflichen Belastung und den Aktivitäten in der Freizeit

14 14 Beispiele für den täglichen Energieverbrauch Steckbrief: Geschlecht: weiblich Alter: 35 Jahre Größe: 175cm Gewicht: 70kg Kalorienverbrauch täglich: 2270 kcal Steckbrief: Geschlecht: weiblich Alter: 35 Jahre Größe: 175cm Gewicht: 70kg Kalorienverbrauch täglich: 3015 kcal Kaum Bewegung a) Wie funktioniert der Energiehaushalt? Viel Bewegung Kaum Bewegung Zusätzlicher Verbrauch von 745 kcal durch 90 min Fitnesstraining Viel Bewegung durch 90 min Fitnesstraining Steckbrief: Geschlecht: männlich Alter: 40 Jahre Größe: 182cm Gewicht: 90kg Kalorienverbrauch täglich: 3792 kcal Zusätzlicher Verbrauch von 959 kcal Steckbrief: Geschlecht: männlich Alter: 40 Jahre Größe: 182cm Gewicht: 90kg Kalorienverbrauch täglich: 2833 kcal 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät

15 15 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät aufgenommene Kalorien > verbrannte Kalorien Grundformeln: Gewichtsabnahme aufgenommene Kalorien < verbrannte Kalorien b) Einfache Regeln zum Gewichtsmanagement Gewichtszunahme

16 16 Steigern Sie Effektivität durch eine Kombination beider Möglichkeiten! 2 Möglichkeiten zur Gewichtsreduktion Verringerung Energieaufnahme durch Diät und Ernährungsumstellung Erhöhung Energieverbrauch durch zusätzliche Bewegung* Gewichtsabnahme b) Einfache Regeln zum Gewichtsmanagement *am besten Ausdauersport, um die Fettverbrennung anzuregen; durch Muskelaufbau kann es zu einem zeitweisen Gewichtsanstieg kommen (Muskeln sind schwerer als Fett). 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät

17 17 Normale Essgewohnheiten Diätphasen Radikale Diäten mit einer Kalorienreduzierung von mehr als 700 kcal aktivieren ein körpereigenes Überlebensprogramm c) Was ist der Jojo-Effekt Nach Abschluss einer radikalen Diät entsteht oft ein starkes Nachholbedürfnis, was zu einem Rückfall in normale oder schlimmere Essgewohnheiten führt Durch diese Überlebensprogramm wird der Grundumsatzes gedrosselt und Muskelmasse abgebaut täglicher Kalorienverbrauch sinkt 1. Diätphase 2. Diätphase 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät

18 18 c) Was ist der Jojo-Effekt Normale Essgewohnheiten Der durch die radikale Diät abgesenkte Grundumsatz bleibt zunächst auf dem niedrigen Niveau und wird erst nach Monaten wieder angepasst Trotz einer normalen Ernährung nach Abschluss einer Diätphase wird durch den niedrigeren täglichen Kalorienverbrauch die Gewichtszunahme beschleunigt! Normale Essgewohnheiten 1. Diätphase 2. Diätphase 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät

19 19 Zeitverlauf Gewicht 1. Diät Normale Ernährung 2. Diät Normale Ernährung Jojo-Effekt Gewichtszunahme durch den Jojo-Effekt: Gewichtszunahme Verwendung von Mahlzeitenersatzprodukten während der Diät- und Stabilisierungsphase kann vor dem Jojo-Effekt schützen! c) Was ist der Jojo-Effekt? Vermeidung des Jojo-Effekts Während einer Diätphase maximal 700 kcal pro Tag einsparen An die Diät eine Stabilisierungsphase mit einer Ernährungsumstellung und aus- reichend Bewegung anschließen Achten Sie auch auf eine genussvolle und abwechslungsreiche Ernährung, damit das Nachholbedürfnis Ihre Abnehm-erfolge nicht gefährdet 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät

20 20 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät Langfristige und erfolgreiche Gewichtsreduktion Selbst- motivation Erstellung Diätplan Vermeidung Gewichtsfallen 1. Erfolgsfaktor 2. Erfolgsfaktor 3. Erfolgsfaktor

21 21 Erstellen Sie einen persönlichen Diätplan Dauer: 6-8 Wochen Ersetzen Sie zwei von drei Hauptmahlzeiten durch kalorien- arme Mahlzeitenersatzprodukte Vermeiden Sie unnötige Zwischenmahlzeiten Trinken Sie viel – neben Mineralwasser und anderen kalorienarmen Getränken ist ein spezieller Fastentee zu empfehlen Bekämpfen Sie Hungerattacken zwischendurch mit einem ballast- stoffreichen Appetitzügler Diätphase Frühstück: Rühren Sie sich einen Shake an und starten Sie genussvoll in den Tag. Mittagessen: Genießen Sie eine normale Mahlzeit, z.B. ein leichtes Pastagericht. Abendessen: Genießen Sie eine herzhafte und kalorienarme Mahlzeitenersatz-Suppe. Beispielhafter Diätplan 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät

22 22 Erstellen Sie einen persönlichen Diätplan Dauer: mehrere Monate Ersetzen Sie eine von drei Hauptmahlzeiten durch kalorien- arme Mahlzeitenersatzprodukte Vermeiden Sie unnötige Zwischenmahlzeiten Trinken Sie viel – neben Mineralwasser und anderen kalorienarmen Getränken ist einer spezieller Fastentee zu empfehlen Bekämpfen Sie Hungerattacken zwischendurch mit einem ballast- stoffreichen Appetitzügler Stabilisierungsphase Frühstück: Starten Sie mit einem gesunden Frühstück entspannt in den Tag oder genießen Sie einen Shake. Mittagessen: Genießen Sie eine normale Mahlzeit, z.B. ein leichtes Pastagericht. Abendessen: Nehmen Sie ein kohlenhydratarmes Abendessen zu sich oder genießen Sie eine herzhafte und kalorienarme Mahlzeitenersatz-Suppe. Beispielhafter Diätplan 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät

23 23 Mahlzeitenersatzprodukte ersetzen eine volle Mahlzeit Verringerte Kalorienaufnahme als bei einer normalen Mahlzeit Versorgung des Körpers mit allen wichtigen (Mikro-)Nährstoffen Wesentliche Vorteile von Mahlzeitenersatzprodukten: Was sind Mahlzeitenersatzprodukte? Erstellen Sie einen persönlichen Diätplan Mahlzeitenersatzprodukte als zentraler Bestandteil 1. Einfache Integration in den Tagesablauf 2. Schnelle Zubereitung 3. Abwechslungsreiche Mahlzeiten 4. Gesunde und nährstoffreiche Ernährung 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät

24 24 Praktische Anwendung und große Geschmacksauswahl Die gängigsten Mahlzeitenersatzprodukte auf dem Markt: Shakes Zum Anrühren mit Milch, Wasser oder Jogurt Verschiedene Geschmacks- richtungen (Erdbeere, Banane, …) Suppen Zum Anrühren mit Wasser Verschiedene Geschmacks- richtungen (Kartoffel, Tomate, …) Tipp zum Durchstehen von Hungerattacken: ballaststoffreiche Appetitzügler und Fastentee sind ideal für zwischendurch und unterwegs Qualitätstipp: Mahlzeitenersatzprodukte werden nach klaren gesetzlichen Vorgaben (§ 14 Deutsches Diät-Verordnung) hergestellt. Erstellen Sie einen persönlichen Diätplan Riegel Ideal für zwischendurch und unterwegs Verschiedene Geschmacks- richtungen (Erdbeere- Joghurt, Nougat, …) 2. Die 3 Erfolgsfaktoren für eine Diät

25 25 Erstellen Sie einen Diätplan Mahlzeitenersatzprodukte Idealer Mittelweg zwischen Effektivität, Gesundheit und Nachhaltigkeit schnelle und sicht- bare Erfolge Durchhalten durch Genuss und Geschmacks-Vielfalt Praktische Anwend- ung abwechslungsreiche Ernährung Flexibilität im Alltag Vermeidung Jojo- Effekt sichere Versorgung mit allen Nährstoffen kein übermäßiges Hungergefühl langfristige Einsetzbarkeit Effektivität Gesundheit Nachhaltigkeit 3. Die Lösung: Diät und Ernährungsumstellung

26 26 Eine erfolgreiche und nachhaltige Diät benötigt klare Regeln, Durchhalte- vermögen und Flexibilität! Essen sollte immer Genuss und Lebensfreude bleiben Mahlzeitenersatzprodukte können während der Diät aber auch bei der lang- fristigen Ernährungsumstellung effektiv eingesetzt werden Nachhaltige Gewichtsreduktion durch Diät und Ernährungs- umstellung Abnehmen + Genießen = Idealgewicht Wohlfühlformel durch Mahlzeitenersatzprodukte: 3. Die Lösung: Diät und Ernährungsumstellung


Herunterladen ppt "Informationen für gesundes und nachhaltiges Abnehmen Fangen Sie schon heute an! Einfach, sicher und genussvoll zum Traumgewicht! Natürlich genießen & abnehmen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen