Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seite 1 Stand xx.11.2003 Begriffe: Bestand Der verfügbare Bestand, ist die Menge eines Materials, die nach Berücksichtigung von geplanten Zu- u. Abgängen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seite 1 Stand xx.11.2003 Begriffe: Bestand Der verfügbare Bestand, ist die Menge eines Materials, die nach Berücksichtigung von geplanten Zu- u. Abgängen."—  Präsentation transkript:

1 Seite 1 Stand xx Begriffe: Bestand Der verfügbare Bestand, ist die Menge eines Materials, die nach Berücksichtigung von geplanten Zu- u. Abgängen noch für die Bestätigung neu eintreffender Aufträge zu deren Bedarfstermin verfügbar ist. Alternativbezeichnung ist auch ATP Bestand (ATP = Available-to- promise). Der verfügbare Bestand/ATP Bestand berechnet sich nach folgender Formel: ATP-Menge = Lagerbestand + geplante Zugänge - geplante Abgänge Der Lagerbestand / körperlicher Bestand, ist die Menge eines Materials, das zur Zeit tatsächlich auf Lager ist und z. B. bei einer Inventur gezählt werden kann.

2 Seite 2 Stand xx Begriffe: verfügbarer Bestand Der verfügbare Bestand ermittelt sich auf der Zeitachse ausgehend von dem aktuellen Lagerbestand abzüglich der geplanten Abgänge zuzüglich der geplanten Zugänge. Die Aussage über eine verfügbare Menge ist immer an einen Termin gebunden. Zeit Geplante Bedarfe z.B. aus Forecast, CWIS... Lagerbestand Geplante Zugänge z.B. Lieferplaneinteilungen, Fertigungsaufträgen

3 © Siemens AG LE Listanzeigen Bestand und Materialbelege Kurzbeschreibung Sie erfahren hier, wie Sie die vorhandenen Listanzeigen/Auswertungen für Materialbestand und Materialbelege nutzen und anwenden können

4 Seite 4 Stand xx Kapitelziele Am Ende dieser Arbeitseinheit können Sie Die vorhandenen Auswertung für Bestand und Materialbelege erkennen und nutzen Die Listanzeigen individuell eingrenzen und anzeigen

5 Seite 5 Stand xx Übersicht über die vorhandenen Listanzeigen Übersicht über die gängigsten Auswertungen/ Reports MB51 Materialbelegliste MMBE Bestandsübersicht MB52 Lagerbestand Weitere Auswertungen/Reports MR51 Buchhaltungsbeleg zum Material MBSM Stornierte Materialbelege MBGR Grund der Bewegung Der Weg dorthin über den Menüpfad:

6 Seite 6 Stand xx Allgemeine Reihenfolge der Arbeitsschritte 1.Aufruf der Transaktion über SAP-Menü oder Transaktionscode 2.Individuelle Eingrenzung der Auswertung in der Selektionsmaske zur Listtransaktion (Muß- und Kann-Felder) Prinzipiell gilt: je allgemeiner die Eingrenzung, desto umfangreicher ist das Ergebnis/Liste Häufig verwendete Listeinstellungen können als Variante abgespeichert werden 3.Listanzeige weiter bearbeiten, wie z.B. auf-/absteigend sortieren, Felder ein/ausblenden,...

7 Seite 7 Stand xx Materialbelegliste 1. Schritt: Aufruf Materialbelegliste mit MB51: 2. Schritt: Eingrenzungen / Listselektion - Eingrenzung der Liste durch individuelle Auswahl Selektionsparameter (Material (Mussfeld), Werk, Lagerort,..) - Für Felder mit Tabellenabhängigkeit können die Werte aufgeblendet werden -Weitere Listaufbereitung durch Auswahl der Buttons -Individuelle Gestaltung des Listaufbaus durch Menü Einstellungen -Direktabsprung in den Materialbeleg durch Doppelklick auf die Belegnr. ….listet alle Materialbelege zum Material auf Start der Auswertung mit Button Ausführen (PF8)

8 Seite 8 Stand xx Bestandsübersicht Buchungskreis/Werk/Lager 1. Schritt: Aufruf Bestandsübersicht mit MMBE: - Eingrenzung der Liste durch individuelle Auswahl Selektionsparameter (Material (Mussfeld), Werk, Lagerort,..) - Für Felder mit Tabellenabhängigkeit können die Werte aufgeblendet werden -Die Bestandsauskunft kann nun je Betrachtungsebene Buchungskreis, Werk, Lagerort vertieft werden ….listet alle Bestände zu einem Material auf (organisatorische Sicht) 2. Schritt: Eingrenzungen / Listselektion Start der Auswertung mit Button Ausführen (PF8)


Herunterladen ppt "Seite 1 Stand xx.11.2003 Begriffe: Bestand Der verfügbare Bestand, ist die Menge eines Materials, die nach Berücksichtigung von geplanten Zu- u. Abgängen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen