Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LoopPlayer / Allgemeines Anforderungen Internet Explorer 6.0 oder höher DirectX 8.1 oder höher VB6 runtime LAN-Zugang zum LoopServer mit ausreichender.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LoopPlayer / Allgemeines Anforderungen Internet Explorer 6.0 oder höher DirectX 8.1 oder höher VB6 runtime LAN-Zugang zum LoopServer mit ausreichender."—  Präsentation transkript:

1 LoopPlayer / Allgemeines Anforderungen Internet Explorer 6.0 oder höher DirectX 8.1 oder höher VB6 runtime LAN-Zugang zum LoopServer mit ausreichender Bandbreite (mind. 1Mb/User) Programmstart Auf der Homepage finden Sie unter dem Produkt LoopRecorder die Html-Startseite für den Loopplayer. Diese kann auch in Ihrem Intranet zu Verfügung stehen.http://redsys.apa.at Konfiguration Um den LoopPlayer zu betreiben sind Verweise auf Konfigurationsfiles, Servernamen, Ports,... notwendig. Diese Daten werden vom Systemadministrator zur Verfügung gestellt.

2 LoopPlayer / Konfiguration Über das DropDown-Menü im LoopPlayer kann ein neuer Server zur Auswahl im LoopPlayer hinzugefügt werden. Wählen Sie dazu die Zeile click here to add new LoopRecorder an – ein Eingabedialog öffnet sich. Geben Sie im Feld Name eine beliebige Bezeichnung ein. Im Feld Server tragen Sie den genauen Servernamen ein. Über das Feld Port legen Sie den Kommunikationsport fest. Drücken Sie nach erfolgter Eingabe den Button Save und danach OK. Der erste Server ist damit definiert worden. Wenn Sie einen Eintrag löschen wollen wählen Sie in aus, klicken auf den Save und den OK Button. Beim Anwählen des Abbrechen-Buttons wird die Aktion Save oder Delete nicht durchgeführt.

3 LoopPlayer / Auswahl LoopServer 2) Ist der LoopServer erreichbar, so wird in der rechten DropDown- Box der zu Verfügung stehenden Zeitbereich von Videomaterial sichtbar. Dieser ist in Stunden gegliedert. 1) Anwahl des zuvor definierten Servers.

4 LoopPlayer / Keyframes Der LoopPlayer lädt nach Auswahl der Stunde alle Keyframes vom LoopServer, und zeigt diese an. Jeder Keyframe ist zur leichteren Navigation mit dem Zeitstempel versehen. Der genaue Zeitstempel der aktuellen Position wird hier framegenau angezeigt. Durch einen Klick mit der linken Maustaste auf einen dieser Keyframes wird die Sequenz im Player vorbereitet.

5 LoopPlayer / Navigation Stop Pause Play Vollbild (mit ESC-Taste zurück zur Normalansicht) Frame vor/zurück Linksklick am Shuttlebutton / Maustaste Halten und Knopf drehen: Fast forward (incl. Ton & Bild) Fast back Linksklick auf die Zeit positioniert im rechten Teil auf das zugehörige Keyframe Rechtsklick für Einstellung der Shuttlegeschwindigkeit

6 LoopPlayer / Abstecken einer Sequenz Über die Button MarkIn und MarkOut wird der aktuelle Zeitstempel in die aktive Zeile in der EDL-Liste gesetzt. Ein Doppelklick öffnet ein Dialogfeld für die Eingabe einer Beschreibung der Sequenz. Ein Klick mit der rechten Maustaste auf ein Keyframe öffnet ein Menü, welches das Setzen eines MarkIn oder MarkOut ermöglicht. Der übernommene Zeitstempel entspricht dem Begins der Sequenz, repräsentiert durch den Keyframe.

7 LoopPlayer / Weiterarbeiten mit der EDL Ein Rechtsklick mit der Maus auf die EDL-Liste öffnet ein Menü, welches u.a. folgende Möglichkeiten bietet: Clip abspielen (=Sequenz einer Zeile), Clipreihenfolge verändern, Cliplänge erweitern / löschen EDL abspielen, EDL Export (speichern, verschicken via. ), EDL-Länge berechnen Laden, speichern und drucken (Defaultdrucker) einer EDL Lokales rendern und speichern der EDL in ein AVI-File (LowRes)

8 LoopPlayer / HighRes Transfer Über den HighRes Transfer bietet sich dem User die Möglichkeit das zur EDL gehörende HighRes-Material z.B.: an einen Schnittplatz zu schicken. Dazu muss zuerst die Konfiguration der Zielorte durchgeführt werden. Im LoopPlayer muss man einmalig das Konfigurationsfile auswählen. Über diesen Butten wird ein Dialogfenster geöffnet über dieses man den Pfad zum Konfigurationsfile eingeben kann. Nachdem der LoopPlayer nun die Information aus diesem File geladen hat erhält man eine Liste aller möglichen Ziele. Den Status des Transfers kann man anhand der Farbgebung bzw. in der Spalte Status erkennen. Bei Success und einer grünen Markierung ist der HighRes-Transfer erfolgreich durchgeführt worden. Das Fenster kann auch vor Beendigung des Transfers geschlossen werden. Links wählt man das Ziel aus. Für den Transfer vergibt man noch einen EDL- Titel für die Kennzeichnung. Danach startet man den Transfer über den Button Transfer.

9 LoopPlayer / Rechteverwaltung Der Rechtefall wird visuell im Tooltip vom Keyframe dargestellt. Auswahl des Rechtefalles Rechtevergabe kann nur mit Passwort erfolgen Auswahl des Bereiches (Keyframe genau) Eingabe des Rechtefalles erfolgt über das Menü bei den Keyframes rechte Maustaste - Upload Rights...

10 LoopPlayer / weitere Features Steuerung des LoopPlayer über die Parameter in der HTML-Adresse: HTML-Link zum Aktuellen Sender / Zeitstempel kopieren (z.B.: zur Weiterleitung via. ): Rechtsklick auf aktuellen Zeitstempel – Verknüpfung kopieren Rechtsklick auf das Keyframe – Verknüpfung kopieren Kopieren des angezeigten Keyframes in die Zwischenablage

11 LoopPlayer / Ansprechpartner APA-IT Informations Technologie GmbH Abteilung Elektronische Medien Leiter Ing. Wolfgang Ptacek Dipl. Ing. Thomas Demuth

12 100 %-Tochter der APA - Austria Presse Agentur Entwicklung und technischer Betrieb von IT-Gesamtlösungen für innovatives Informations-und Knowledge-Management zuverlässige Partner von der Entwicklungsphase bis zum laufenden Betrieb APA-IT Informations Technologie GmbH

13 Adresse Gunoldstrasse 14 A-1190 Wien Vertrieb Tel.:+43 (1) – 0 Fax:+43 (1) – 6099 Web:http://www.apa-it.athttp://www.apa-it.at 24h-Hotline Tel.:+43 (1) – 6666


Herunterladen ppt "LoopPlayer / Allgemeines Anforderungen Internet Explorer 6.0 oder höher DirectX 8.1 oder höher VB6 runtime LAN-Zugang zum LoopServer mit ausreichender."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen