Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag, 24.09.2009Folie 1 KiT – Kompetenz im Tourismus Modulares Schulungsangebot zur Verbesserung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag, 24.09.2009Folie 1 KiT – Kompetenz im Tourismus Modulares Schulungsangebot zur Verbesserung."—  Präsentation transkript:

1 Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag, Folie 1 KiT – Kompetenz im Tourismus Modulares Schulungsangebot zur Verbesserung der Service- und Dienstleistungsqualität Wissen und mehr dunkelrotdunkelockerdunkelgraudunkelpetroldunkelliladunkelgründunkeloliv Verfügbare Farben: KiT – Kompetenz im Tourismus

2 Folie 2 Ansprechpartnerin Bayerischer Volkshochschulverband e. V. Hella Krusche Leiterin Zentralbereich Wissensmanagement Fäustlestraße 5a München Tel: dunkelrotdunkelockerdunkelgraudunkelpetroldunkelliladunkelgründunkeloliv Verfügbare Farben: KiT – Kompetenz im Tourismus Wissen und mehr Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag,

3 Folie 3 Ansprechpartnerin Oberallgäuer Volkshochschule e. V. Stefanie Scholz Leiterin der ovh Sonnenstraße Sonthofen Tel: dunkelrotdunkelockerdunkelgraudunkelpetroldunkelliladunkelgründunkeloliv Verfügbare Farben: KiT – Kompetenz im Tourismus Wissen und mehr Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag,

4 Folie 4 Zielgruppe - Kleinere Touristikbetriebe - Wirtschaften - Private Gästezimmervermieter/-innen - Mitarbeiter/-innen der Touristinformationen dunkelrotdunkelockerdunkelgraudunkelpetroldunkelliladunkelgründunkeloliv Verfügbare Farben: KiT – Kompetenz im Tourismus Wissen und mehr Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag,

5 Folie 5 Bedarfsgerechte Angebote - Halbtages- und Tageskurse - Starke Praxisorientierung - Schulungen vor Ort - Faire Preisgestaltung - Regelmäßige Bedarfsanalyse bei Zielgruppe dunkelrotdunkelockerdunkelgraudunkelpetroldunkelliladunkelgründunkeloliv Verfügbare Farben: KiT – Kompetenz im Tourismus Wissen und mehr Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag,

6 Folie 6 Module - Sprachenkompetenz17 Module - Schlüsselqualifikationen 5 Module - Für Touristinformationen11 Module - Für Ihre tägliche Praxis21 Module Die einzelnen Hefte können beim Herdt Verlag bestellt werden dunkelrotdunkelockerdunkelgraudunkelpetroldunkelliladunkelgründunkeloliv Verfügbare Farben: KiT – Kompetenz im Tourismus Wissen und mehr Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag,

7 Folie 7 Praxisbericht Tourismus Abo oder die Flatrate fürs Lernen - Laufzeit: Herbst 2007 – Herbst Jährlich zwei Abo-Hefte mit rund 50 Kursangeboten - Erscheinungstermine: Anfang September/März - Kosten: 90 Euro jährlich - Förderung über Interreg IV Fördergelder - Weitere finanzielle Unterstützung durch die Gästeinformationen sowie durch Spenden regionaler Unternehmen dunkelrotdunkelockerdunkelgraudunkelpetroldunkelliladunkelgründunkeloliv Verfügbare Farben: KiT – Kompetenz im Tourismus Wissen und mehr Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag,

8 Folie 8 Kursthemen – Beispiele - Mit allen Sinnen Gäste begeistern - Es ist nicht immer Schönwetter! Und was nun liebe Gäste? - Wie bringe ich Flair in mein Gästehaus? - Wir sind Allgäu – was wir haben und anbieten können - Servier-Kompaktkurs für Service-Neulinge - Wie finde ich meinen Preis? - Gäste aktivieren – mit Mailings, und Newsletter - Kleines Budget – maximale Werbung - Everyday English – Converse with your guest and write your offer in English uvm. dunkelrotdunkelockerdunkelgraudunkelpetroldunkelliladunkelgründunkeloliv Verfügbare Farben: KiT – Kompetenz im Tourismus Wissen und mehr Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag,

9 Folie 9 Ziele der Qualifizierungsoffensive - Zielgruppe bedarfsgerecht qualifizieren und zertifizieren - Erhöhung der Dienstleistungsqualität im Tourismus im südlichen Oberallgäu – in Kooperation mit den Gästeinformationen sowie mit dem Tourismusverband Allgäu Bayerisch-Schwaben - Impulse für neue Dienstleistungsbereiche im Tourismus (z. B. Barrierefreier Landkreis, Kinderfreundlicher Landkreis) dunkelrotdunkelockerdunkelgraudunkelpetroldunkelliladunkelgründunkeloliv Verfügbare Farben: KiT – Kompetenz im Tourismus Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag, Wissen und mehr

10 Folie 10 Service XPert – Zertifikat - TeilnehmerInnen erhalten durch das Zertifikat, das Qualitätsmerkmal Service-XPert verliehen und sind berechtigt, mit dem Service-XPert-Siegel für sich zu werben - Bewertung erfolgt Input-orientiert, investierte Zeit wird honoriert: - 5 Punkte für Halbtageskurs, 10 Punkte für Tageskurs - für das Zertifikat werden 50 Punkte benötigt dunkelrotdunkelockerdunkelgraudunkelpetroldunkelliladunkelgründunkeloliv Verfügbare Farben: KiT – Kompetenz im Tourismus Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag, Wissen und mehr

11 Folie 11 Betriebszertifikat Hat die Hälfte des Personals die benötigten 50 Punkte durch die Teilnahme an den Fortbildungskursen erreicht, erhält der Betrieb das Service-XPert Betriebszertifikat dunkelrotdunkelockerdunkelgraudunkelpetroldunkelliladunkelgründunkeloliv Verfügbare Farben: KiT – Kompetenz im Tourismus Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag, Wissen und mehr

12 Folie 12 Erfolgsbeobachtung - Pilotprojekt SMK-Koffer: weit über 800 Koffer wurden verkauft (Laufzeit Herbst 2005 – Frühjahr 2008) - Seit Herbst 2007: Nachfolgeprojekt Tourismus-Abo - Bisher etwa 315 Abos verkauft - Rund 50 Kurse je Semester – sehr geringe Ausfallquote: 13 % - Bisher wurden rund 300 Service Xpert- Zertifikate ausgestellt dunkelrotdunkelockerdunkelgraudunkelpetroldunkelliladunkelgründunkeloliv Verfügbare Farben: KiT – Kompetenz im Tourismus Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag, Wissen und mehr

13 Folie 13 Fortbildungen für KursleiterInnen - Voraussetzung: einschlägige praktische Erfahrungen im jeweiligen Unterrichtsfach - Grundlagenseminare zur Einführung in die Schulungsmodule - Besonderheiten der Zielgruppe Touristiker - Ab sechs TeilnehmerInnen können die Schulungen auch vor Ort durchgeführt werden - Im Winter 2009: Tourismustag für DozentInnen beim bvv dunkelrotdunkelockerdunkelgraudunkelpetroldunkelliladunkelgründunkeloliv Verfügbare Farben: KiT – Kompetenz im Tourismus Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag, Wissen und mehr

14 Folie 14 Das große Ziel der Bildung ist nicht Wissen, sondern handeln. Herbert Spencer ( ) engl. Philosoph und Sozialwissenschaftler dunkelrotdunkelockerdunkelgraudunkelpetroldunkelliladunkelgründunkeloliv Verfügbare Farben: KiT – Kompetenz im Tourismus Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag, Wissen und mehr

15 Folie 15 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! dunkelrotdunkelockerdunkelgraudunkelpetroldunkelliladunkelgründunkeloliv Verfügbare Farben: KiT – Kompetenz im Tourismus Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag, Wissen und mehr


Herunterladen ppt "Bundesfachbereichskonferenz Berufliche Bildung in Bamberg, Donnerstag, 24.09.2009Folie 1 KiT – Kompetenz im Tourismus Modulares Schulungsangebot zur Verbesserung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen