Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Institut für wirtschaftspsychologische Forschung und Beratung GmbH Evaluation im MindMatters Projekt Dr. Günther Gediga Dipl. Psych. Maren Timmer Institut.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Institut für wirtschaftspsychologische Forschung und Beratung GmbH Evaluation im MindMatters Projekt Dr. Günther Gediga Dipl. Psych. Maren Timmer Institut."—  Präsentation transkript:

1 Institut für wirtschaftspsychologische Forschung und Beratung GmbH Evaluation im MindMatters Projekt Dr. Günther Gediga Dipl. Psych. Maren Timmer Institut für wirtschaftspsychologische Forschung und Beratung GmbH Brinkstr. 19 * Bissendorf Die Konzeption

2 Evaluationsstrategie 2 Unabhängigkeit von Evaluation & Projektdurchführung Sowohl Bewertung als auch Prozess-Evaluation im Fokus Evaluation auf deutsche Verhältnisse zugeschnitten Ressourcensparende Evaluation Dennoch Evaluation mit Neuigkeitswert

3 Evaluationsbereiche 3 Summativ Schüler Veränderungen im persönlichen Bereich Veränderungen im Bereich Schule Kognitive Leistungen / Wissen Lehrer Umgang mit Schülern Umgang mit Schule Schulleiter Formativ Verbesserung des Materials Verbesserung des Prozesses

4 Evaluationsinstrumente 4 Initialerhebung (summativ) Schüler (3 Klassen pro Schule) Lehrer Schule (charakteristische Daten) Post-Test (summativ) Schüler (3 -identische- Klassen pro Schule) Lehrer Schule (charakteristische Daten) Materialien (formativ) Schüler (5 Klassen pro Heft) Lehrer (5 pro Heft) Interviews (Lehrer / Schulleiter; ca. 30) Evaluations-Workshop

5 Zeitplan Bis Jan. 04 Feb. 04 Feb Dez. 04 Feb. 05 Instrument- entwicklung Pre-Test; Schuldaten Materia- lien Test InterviewsPost-Test Techn. Umsetzung; Kontakt mit Schulen Materia- lien Test Schuldaten Berichtlegung; Vorbereitung des Workshops Evaluationsworkshop Materia- lien Test 5

6 Ressourcen für Evaluation (verpflichtend) 6 2-malige Meldung von Struktur- und Gesundheitsdaten (Sekretariat) Meldung aller durchgeführten MM-Einheiten mit Klassenangabe (Lehrer / Kontaktlehrer) Eine Lernkontrolle (Wissenstest) pro Klasse 3 Klassen für Initialbefragung und Post-Test (ca. 45 Min.) Initialbefragung und Post-Test für alle beteiligten Lehrer (ca. 45 Min.) Bewertung der Materialien (5 pro Heft) - per Zufall ausgewählt Insgesamt 30 Interviews (Lehrer und SL) zufällig ausgewählt

7 Ressourcen für Evaluation (optional) 7 Teilnahme am MindMatters-(Evaluations-) Workshop Nutzung der Bewertungstools, die im Internet angeboten werden.

8 Details: Schülerbefragung 8 Deutschsprachige und normierte Verfahren als Ausgangsmaterial Vorteil: Kulturadaptiert, erprobt, normiert Nachteil: Zu umfangreich und nicht passgenau. Auswahl der passgenauen Fragen nach Expertenurteil + psychometrischer Qualität Mit 79 Fragen werden abgedeckt : Schulzufriedenheit, Schulklima (5 Aspekte), Klassenklima (2 Aspekte), Prüfungsangst, Schulunlust, psychische Belastung, Schulstreß, psychovegetative Beschwerden (4 Aspekte), Selbstkonzept (3 Aspekte), soziale Kompetenz, Lebensqualität

9 Details: Lehrerbefragung 9 Deutschsprachige und normierte Verfahren als Ausgangsmaterial Auswahl der passgenauen Fragen nach Expertenurteil + psychometrischer Qualität Mit 79 Fragen werden abgedeckt : Emotionale Erschöpfung, Leistungsmangel, Depersonalisierung, berufliche Belastung, Optimismus, kommunikative Kompetenz (3 Aspekte), Abgrenzung, Selbstwirksamkeit (2 Aspekte), Beziehungen (Schüler, Eltern, Kollegen), Rahmenbedingungen, Schulleitung, Schulqualität, gemeinsame Vorstellungen

10 Details: Materialfragebögen 10 Nachfrage bei Schülern und Lehrern Lehrer: Bewertungsfragen in Richtung: Unterricht, Schüler, Wissensvermittlung, Passung zur Unterrichtsgestaltung, Einschätzung der Zielerreichung Veränderungsvorschläge/Problemberichte Schüler: Bewertungsfragen in Richtung: Interesse, emotionale Betroffenheit, Verständlichkeit, Arbeitsstil, Passung zum Schulkontext, persönliche Relevanz Veränderungsvorschläge/Problemberichte

11 Details: Interviews 11 Adaptiert aus der australischen MindMatters- Evaluation Lehrer: Veränderung im eigenen Verhalten Veränderung im Schülerverhalten Fragen zu jedem MindMatters-Modul Schulleiter: Veränderung des Lehrerverhaltens Fragen zu jedem MindMatters-Modul Aussenwirkung Partizipation

12 Zu erwartende Ergebnisse 12 Status und Veränderung in den Befindlichkeitsvariablen von Schülern und Lehrern (Initialbefragung, Post-Test, Normen) Status und Veränderung in Gesundheitsvariablen (Schulbefragung) Erfolg in der Wissensvermittlung (Wissenstest) Rückmeldungen über notwendige Veränderungen in den Materialien und im Prozess (Begleitbögen, Interviews)

13 Verwertung der Daten 13 Bewertungen der Materialen genutzt zur Verbesserung der Module Interviews genutzt zur Interpretation von Ergebnissen Workshop genutzt zur Verbesserung des gesamten Prozesses Ersttestung genutzt zur Verortung der beteiligten Schulen Test auf Brauchbarkeit Zweittestung genutzt zur Veränderungsmessung

14 Auswertung pro Schule 14 Ersttestung Standort der Schule in den erhobenen Variablen - Vergleich mit den anderen beteiligten Schulen - Vergleich mit Normen (soweit vorhanden) Zweittestung Standort der Schule bzgl. der Veränderung in den erhobenen Variablen - Vergleich mit den anderen beteiligten Schulen - Absicherung gegen Nicht-Veränderung


Herunterladen ppt "Institut für wirtschaftspsychologische Forschung und Beratung GmbH Evaluation im MindMatters Projekt Dr. Günther Gediga Dipl. Psych. Maren Timmer Institut."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen