Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Zeitarbeit im Wandel Branchenzuschlagstarifverträge in der Zeitarbeit (Metall- und Elektroindustrie)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Zeitarbeit im Wandel Branchenzuschlagstarifverträge in der Zeitarbeit (Metall- und Elektroindustrie)"—  Präsentation transkript:

1 1 Zeitarbeit im Wandel Branchenzuschlagstarifverträge in der Zeitarbeit (Metall- und Elektroindustrie)

2 2 Wieso ändert sich etwas? Tariflücke als Gerechtigkeitslücke Politisches Ultimatum zur Lösung Politische Drohung zum Eingriff

3 3 Wie hätte eine gesetzliche Lösung ausgesehen? Politisches Eingreifen hätte zwingend Equal Treatment zur Folge Foto: Holger Seeger / pixelio.de

4 4 Wieso nicht Equal Treatment? Zeitarbeit würde erheblich teurer kaum administrierbar Verlust der tariflichen Selbständigkeit Foto: Henrik Georg Vogel/ pixelio.de

5 5 Welche Lösung stattdessen? Branchenzuschläge schließen schrittweise die Tariflücke Individuelle Branchenlösungen

6 6 Wo liegen die Vorteile? Befriedung der Zeitarbeit. Image der Zeitarbeit steigt Bessere Entlohnungsperspektiven für Mitarbeiter Leistungsfähigkeit der Zeitarbeitskräfte rückt in den Fokus Motivation der Mitarbeiter steigt Foto: Jens S./ pixelio.de

7 7 Klassisches Dreiecks-Verhältnis Was ändert sich im Dreiecks-Verhältnis? Einsatzunternehmen Zeitarbeitsunternehmen Zeitarbeitnehmer Arbeitsvertrag Arbeitsleistung Arbeitsanweisung Entlohnung Verrechnungssatz AÜ-Vertrag

8 8 Dreiecks-Verhältnis bei Anwendung von Branchenzuschlägen Was ändert sich im Dreiecks-Verhältnis? Einsatzunternehmen Zeitarbeitsunternehmen Zeitarbeitnehmer Arbeitsvertrag Arbeitsleistung Arbeitsanweisung Entlohnung Verrechnungssatz AÜ-Vertrag Informationen zur Branche und vergleichbarem Mitarbeiter Arbeitsmotivation steigt, um nächste Stufe erreichen zu können Beobachtung der Leistung Branchenzuschläge

9 9 M+E-Industrie: Für wen gilt´s? Erster Anhaltspunkt ist die Auflistung der betroffenen Wirtschaftszweige im Tarifvertrag (§1, Nr. 2 TV BZ ME): NE-Metallgewinnung und –verarbeitung, Scheide- anstalten, Gießereien, Ziehereien, Walzwerke und Stahlverformung, Schlossereien, Schweißereien, Schleifereien, Schmieden, Stahl-, Leichtmetallbau und Metallkonstruktion, Maschinen-, Apparate- und Werkzeugbau, Automobilindustrie und Fahrzeugbau, Luft- und Raumfahrtindustrie, Schiffbau, Elektrotechnik, Elektro- und Elektrotechnikindustrie, Hardware- produktion, Feinmechanik und Optik, Uhren-Industrie, Eisen-, Blech- und Metallwaren, Musikinstrumente, Spiel- und Sportgeräte, Schmuckwaren Foto: VDMA

10 10 M+E-Industrie: Für wen gilt´s? Branchenzuschläge auch in branchenfremden Hilfs- und Nebenbetrieben bei Handwerksbetrieben keine Branchenzuschläge Foto: Jens S./ pixelio.de Foto: VDMA

11 11 Wie entwickeln sich die Branchenzuschläge? Branchenzuschläge schließen Tariflücke in fünf Schritten binnen neun Monaten Zuschläge auf bestehende Zeitarbeitstarife

12 12 Wie entwickeln sich die Branchenzuschläge? 30 % 20 % 45 % 50 % 15 % 1 1 Einsatzdauer des Zeitarbeitnehmers in Monaten Kein Branchen- zuschlag

13 13 Tariftabelle iGZ-ETV + TV BZ ME (West)

14 14 Tariftabelle iGZ-ETV + TV BZ ME (Ost)

15 15 Ab wann beginnt ein Einsatz wieder von vorne? Einsatzdauer auf Null, wenn Einsatz drei Monate oder länger unterbrochen Foto: Otelo/ pixelio.de

16 16 Ab wann beginnt ein Einsatz wieder von vorne? 15 % Kein BZ 1 1 Einsatzdauer des Zeitarbeitnehmers in Monaten im selben M+E-Kundenbetrieb Unterbrechung länger als 3 Monate 10 Einsatzende Erneuter Einsatz im M+E-Kundenbetrieb – neue Berechnung des BZ! Kein BZ 20 %

17 17 Was tun, wenn kein M+E-Tarif angewandt wird? Wird im Einsatzbetrieb nicht nach M+E- Tarif bezahlt, gibt es drei Möglichkeiten: 1.Einsatzbetrieb-Entgelt > M+E- Tarifverträge. => Anwendung der Branchenzuschläge nach Tabelle 2.Besserstellungsvereinbarung im Einsatzbetrieb => diese findet Berücksichtigung. 3.Einsatzbetrieb-Entgelt Deckelung kann greifen. Foto: Paul-Georg Meister/ pixelio.de

18 18 Wie funktioniert die Deckelung? Tarifentgelt + Branchenzuschlag soll nicht höher sein als Stundenentgelt eines vergleichbaren Mitarbeiters im Einsatzbetrieb Vergleichsstundenentgelt ist um einen 10 Prozent-Abschlag zu reduzieren Vergleichsstundenentgelt ist vom Einsatzbetrieb nachzuweisen Foto: Alexander Hauk/ pixelio.de

19 19 Wie funktioniert die Deckelung? Vergütung Zeitarbeit- nehmer Vergütung Stammarbeit- nehmer EG 1 Tarif West 8,19 Vergleichs- entgelt 10, % 9,00 90%-Kostenschranke greift, Deckelung auf 9,00 Nach 6 Wochen 15% BZ = 9,42, wird auf 9,00 gedeckelt.

20 20 Was bedeutet das alles konkret? Zeitarbeit wird teurer Gehälter der Zeitarbeitskräfte steigt bei Einsatz in Branchen mit größerer Tariflücke Zeitarbeits-Image verbessert sich Leistungsfähigkeit der Zeitarbeitskräfte rückt in den Blick Motivation steigt Informationsfluss zwischen Einsatzbetrieb und Zeitarbeitsunternehmen Foto: Albrecht E. Arnold/ pixelio.de

21 21 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "1 Zeitarbeit im Wandel Branchenzuschlagstarifverträge in der Zeitarbeit (Metall- und Elektroindustrie)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen