Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bernd Reetz / LB-FFP 1 Handout WAP Projekt bei MANN+HUMMEL.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bernd Reetz / LB-FFP 1 Handout WAP Projekt bei MANN+HUMMEL."—  Präsentation transkript:

1 Bernd Reetz / LB-FFP 1 Handout WAP Projekt bei MANN+HUMMEL

2 Bernd Reetz / LB-FFP 2 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Überblick über die Präsentationspunkte Persönliche Vorstellung Vorstellung MANN+HUMMEL Was ist WAP? Warum WAP bei MANN+HUMMEL? Projektablauf Weiterbildungsprozess Erfahrungen, Fazit Ausblick und Empfehlungen Fragen

3 Bernd Reetz / LB-FFP 3 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL MANN+HUMMEL Entwicklungspartner und Serienlieferant der internationalen Automobil- und Maschinenbauindustrie Die MANN+HUMMEL Gruppe wurde 1941 in Ludwigsburg, Deutschland, gegründet Im Bereich Automotive Erstausrüstung entwickelt, produziert und vertreibt MANN+HUMMEL Filter- und Ansaugsysteme sowie weitere Komponenten für die Automobilindustrie Mit weltweit 41 Standorten und über Mitarbeitern gehört MANN+HUMMEL zu den Großen in der Automobilzulieferindustrie

4 Bernd Reetz / LB-FFP 4 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Unternehmensbereich Erstausrüstung Automotive Luft- und Flüssigkeitsfiltersysteme Saugsysteme weitere wichtige Teilsysteme und Komponenten am und um den Motor

5 Bernd Reetz / LB-FFP 5 Was ist WAP? Im Projekt WAP (Weiterbildung im Arbeitsprozess) werden Mitarbeiter anhand von neuen Lernsystemen (Selbstlernprinzip mit Unterstützung von Lern- und Fachberatern) im Arbeitsprozess weiterentwickelt (geschult). Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL

6 Bernd Reetz / LB-FFP 6 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Warum WAP bei MANN+HUMMEL? Infos

7 Bernd Reetz / LB-FFP 7 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Warum WAP bei MANN+HUMMEL Im Jahr 2004 startete MANN+HUMMEL eine Qualitätsoffensive, die u. a. eine Mitarbeiterumfrage beinhaltete. Hier kristallisierte sich deutlich ein Bedarf an Qualifikation im operativen Bereich der Produktion heraus. Des weiteren sollte produktbezogene interdisziplinäre Teamarbeit mit Beteiligung der Produktionsmitarbeiter eingeführt werden. Zeitgleich kam die Information über das Projekt WAP ins Unternehmen. Die Anforderungen zur Verbesserung der Qualitätssituation lassen sich sehr gut mit dieser neuen Lernform kombinieren. MANN+HUMMEL hat die Entscheidung WAP zu nutzen schnell getroffen.

8 Bernd Reetz / LB-FFP 8 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Warum wollen wir WAP? Maschine, Mitwelt, Methode, Material Mensch MMS (MANN+HUMMEL Managementsystem) Workshops (Rüstzeitoptimierung,……..) KVP Prozess Prozessoptimierungen DOM (Daily Operation Meetings) TBS (Technische Bauteilsauberkeit) Wertstromanalysen FTQ (First Time Quality) Veränderung von Verhalten, Tun, Zusammenarbeit, Wissen Wertschöpfung

9 Bernd Reetz / LB-FFP 9 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Projektablauf bei MANN+HUMMEL 2. Weiterbildungs- bedarfsanalysen bei Einstellern und Werker Projekt- vorbereitung (Betriebsrat und Führungskreis) Herbst Lernberaterschulung – Erstellung der ersten Arbeits- und Lernprojekten zusammen mit Agentur Q und ITB 8. Kick off Veranstaltung ca. 40 Einsteller KW12-13/ Start Pilotphase mit 2 Mitarbeitern 3. Ergebnis- präsentation vor Führungskreis 5. Gründung Projektgruppe 9. Mitarbeitergespräch mit den ersten Mitarbeitern und Start der Pilotphase 13. Durchführung Führungstrainings Modul ALP`s + Weitere ALP Seminare 2006 – April Abschluss- tagung Lernberaterschulung Review WAP- Tagung in LE Experten- Workshops Ende

10 Bernd Reetz / LB-FFP 10 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Ergebnis- Bedarfsanalyse Einsteller hat eine Schnittstellenfunktion: Aufgaben, Profil und Kompetenzen untersuchen und definieren (z.B. Mitarbeiterführung und soziale Kompetenzen) Werker: Motivation, Identifikation, Qualitätsbewusstsein offensichtlich steigerungsfähig Werker: Notwendigkeit einer Team- oder Sprecherfunktion? Potenziale im Informations- und Kommunikationsfluss (Transparenz) zwischen den Schnittstellen und Ebenen Wissensmanagement überdenken (einschl. Dokumentationen) Einarbeitung bei hoher Fluktuation Ausbaufähiges Zusammenhangswissen und Verwertungsverständnis (Prozesse und Produkte) WAP-Projekt Ergebnisse MANN+HUMMEL Ludwigsburg© M. Schnitger & W. Bauer Ergebnispräsentation vom Quelle: Institut Technik und Bildung

11 Bernd Reetz / LB-FFP 11 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Planen und Durchführen von Arbeitsabläufen Einrichten/Rüsten von Maschinen und Produktionsanlagen Überwachen von Produktionsprozessen Herstellen der Betriebsbereitschaft von Maschinen und Anlagen Optimieren von Produktionsprozessen Durchführen qualitätssichernder Maßnahmen Einhalten und Überwachen von Sicherheit und Gesundheitsschutz sowie Umweltschutz Koordinieren des Personaleinsatzes Führen von Mitarbeitern Ergebnis des Experten-WS: 9 Aufgaben des Einstellers

12 Bernd Reetz / LB-FFP 12 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Das Projektteam WAP PH Heidelberg und ITB Uni Bremen MANN+HUMMEL Projektleiter Bereichsleiter Lernberater Personalentwicklung Weiterbildungsausschuss Betriebsrat Agentur Q

13 Bernd Reetz / LB-FFP 13 Was sind die Aufgaben eines Lernberaters? Erstellen individueller Zielvereinbarung Betreuung und Steuerung des Lernprozesses Ansprechpartner für alle (lernbezogenen) Probleme Reflektion und Evaluation des Lernprozesses/ Kompetenzerwerbs Anleitung der Dokumentation des Klienten und Erstellung einer eigenen Dokumentation Feedback an das Unternehmen Eigene Weiterentwicklung Pädagogische Kompetenz Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL

14 Bernd Reetz / LB-FFP 14 Was sind die Aufgaben eines Fachberaters? Ansprechpartner bei inhaltlichen, fachlichen Problemen Wissenslücken identifizieren Hilfestellungen geben, diese Wissenslücken zu schließen Gerade so viel Hilfe wie nötig, damit der Lerner wieder selber weiter kommt. Kenntnisse Fachgebiet (Spezialist) Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL

15 Bernd Reetz / LB-FFP 15 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL 1.Aufgaben des Einstellers 1. Planung und Durchführung von Arbeitsabläufen 2. Einrichten und Rüsten von Maschinen 3. Überwachen von Produktionsprozessen 4. ……….. 1.Festlegen des Weiterbildungsbedarfes Arbeits- und Lernprojekte für Anfänger / Fortgeschrittene /Experte /Geprüfter Experte Seminare intern / extern 1.Mitarbeitergespräch Gespräch durch den Vorgesetzten mit Mitarbeiter um seinen Weiterbildungsbedarf gemeinsam ermitteln Ablauf des Weiterbildungs- prozesses Start Arbeits- und Lernprojekt Q-Matrix Dokumentation Umsetzung eines Lernprojekts 4.Durchführung der Weiterbildungsmaßnahmen mit Controlling der Wirksamkeit, Dokumentation, Präsentation, Review Gespräch mit Lernberater Ende

16 Bernd Reetz / LB-FFP 16 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Übersicht der Lernprojekte

17 Bernd Reetz / LB-FFP 17 Was ist ein ALP? (Arbeits- und Lernprojekt) ALP `s verknüpfen Arbeiten und Lernen und fördern somit die Entwicklung arbeitsprozessrelevanter Kompetenzen ALP `s werden aus konkreten betrieblichen Arbeitsaufträgen bzw. Aufgabenstellungen entwickelt und beziehen sich auf die Geschäfts- und Arbeitsprozesse ALP `s haben einen Nutzen für den Lernenden (Herstellung eines Produktes oder Erbringung einer Dienstleistung) der Lernprozess bei der Durchführung von ALP `s ist selbst gesteuert ALP `s können von Einzelpersonen oder im Lernteam umgesetzt werden die Aufgabenstellung fordert den Lernenden heraus, überfordert ihn/sie aber nicht; die Aufgabe stellt für den Lerner etwas Neues dar ein ALP hat ein Gestaltungspotenzial und läst alternative Lösungen zu, die von spezifischen Anforderungen (Kunde, Betrieb, Gesellschaft, Normen, Kollegen etc.) abhängen. Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL

18 Bernd Reetz / LB-FFP 18 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Inhalte der ALP`s Themengebiet, Lernprojektnummer, Schwierigkeitsstufe, Aufgabenbeschreibung, Hilfsmittel, Zeitschiene, Ansprechpartner (Fach- /Lernberater)

19 Bernd Reetz / LB-FFP 19 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Qualifizierungsmatrix

20 Bernd Reetz / LB-FFP 20 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Umsetzung eines Lernprojekts in 4 Phasen Am Beispiel: Rüsten von Bearbeitungszentren Bearbeitung des Lernprojekts Üben des Rüstvorganges durch den Lernenden mit Hilfe eines Fachberaters Transferphase Lernphase Trainingsphase Rüstvorgang selbstständig unter Beobachtung des Fachberaters Selbständiges Rüsten einer Maschine Realisierungsphase

21 Bernd Reetz / LB-FFP 21 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Dokumentation Alle ALP ´s werden in einem Lernkatalog angelegt Somit kann individuell auf den Lernbedarf des Mitarbeiter eingegangen werden. Dokumentationen des Lernerfolges Werden durch den Mitarbeiter selbst (ähnlich wie in der Ausbildung das Berichtsheft, Checklisten) und von dem Lernberater (fachliche Entwicklung des Mitarbeiters, Beurteilung des Lernverlaufes, der Schwierigkeiten, bzw. ob eine Veränderung des ALP ´s notwenig ist?) durchgeführt, wobei hier der Datenschutz ein wichtiges Thema ist.

22 Bernd Reetz / LB-FFP 22 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Was sind Ihre Erfahrungen mit WAP? Berichte aus dem WAP Projekt Rückmeldung Mitarbeiter Rückmeldung Führungskräfte

23 Bernd Reetz / LB-FFP 23 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Fazit Mitarbeiter (1): Leicht verständliche Lernprojekte Praxisbezogene Lerninhalte Wir haben gelernt Streitgespräche zu führen, Streit zu schlichten Durch die Aufgliederung der Arbeitsgänge (Lerninhalte) konnten wir die Wertschöpfung erhöhen. Die Arbeitsbedingungen haben sich verbessert. Der Mitarbeiter qualifiziert sich nach seinen Möglichkeiten, das Lernprojekt ist dem Grundwissen des Mitarbeiters angepasst (leichte Steigerung). Den Schwierigkeitsgrad der Aufgabe konnte man selbst bestimmen (Mitarbeit bei Verbesserung des Lernprojekts). Die Aufgaben konnten im Team bewältigt werden. Wir haben praktisch an der Arbeitsaufgabe gelernt. Wir haben spielerisch gelernt. Es war ein Lernen durch Erfahrung.

24 Bernd Reetz / LB-FFP 24 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Fazit Mitarbeiter (2): Im Team ausgearbeitetes Lernprojekt wurde zur Bedienungsanleitung Kein Leistungsdruck Schneeballeffekt, das eigene Wissen wurde den Kollegen weitergegeben Selbstwertgefühl wurde gesteigert – Ich dachte, ich würde an der Maschine versauern. Selbstsicherheit durch die Aufgaben Ich habe gelernt Verantwortung zu übernehmen. Wir sind keine Einzelkämpfer mehr. Das Lernen war für mich Motivation.

25 Bernd Reetz / LB-FFP 25 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Fazit Führungskräfte: Das Einlernen der Mitarbeiter ist systematischer. Der Lernerfolg bei vielen Mitarbeitern ist schon zu erkennen. Motivation für Mitarbeiter. Förderung von Potenzialträgern in der Produktion Die Zusammenarbeit (Teamarbeit) wird gestärkt. Ausbildung von Spezialisten Strukturierte, ressourcenorientierte Vorgehensweise Lernen mit Multiplikation, Schneeballprinzip Beherrschung komplexer, sich schnell verändernder Prozesse

26 Bernd Reetz / LB-FFP 26 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Wie geht es weiter? Infos

27 Bernd Reetz / LB-FFP 27 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Ausblick auf Projekttransfer (Wie geht ´s weiter?) Nach der Auswertung des Projekts mit den Einstellern und Hilfseinstellern Intensive Weiterverfolgung in der Spritzgießerei Überlegung: Transfer auf andere Zielgruppen (Werker, QS, Disposition, Technische Planung, …) Überlegung: Übernahme der Philosophie in die Ausbildung und auf die Ausbildungsbeauftragten Transfer auf andere Standorte (Sonneberg und Speyer – Informationsveranstaltungen finden statt bzw. haben stattgefunden) Überprüfung der Anwendung bei anderen Themen (ASI – Unterweisung, …)

28 Bernd Reetz / LB-FFP 28 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Empfehlungen zum Umsetzungsprozess Engagiertes Projektteam Betriebsrat rechtzeitig integrieren Frühzeitige Info für alle beteiligten Mitarbeiter einschließlich der Führungskräfte (Akzeptanz, positive Einstellung zum Projekt) Start mit einem Pilotbereich oder einer Pilotfunktion (Einsteller) Aufbau einer Organisation Bildungsbedarfsanalyse Freiräume für Mitarbeiter, Fach- und Lernberater schaffen Beratung durch Fachleute (Uni Bremen und Personalentwicklung) Implementierung WAP – ERA Beurteilungssystem Integration in den allgemeinen Weiterbildungsprozess

29 Bernd Reetz / LB-FFP 29 Das WAP Projekt bei MANN+HUMMEL Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ! Haben Sie noch Fragen ? Weiterbildungsprozess Projektablauf


Herunterladen ppt "Bernd Reetz / LB-FFP 1 Handout WAP Projekt bei MANN+HUMMEL."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen