Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zukunftssicherung durch gezielte und systematische Innovation Gunnar Paul EnDes AG Altenrhein, CH – Lindau, D.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zukunftssicherung durch gezielte und systematische Innovation Gunnar Paul EnDes AG Altenrhein, CH – Lindau, D."—  Präsentation transkript:

1 Zukunftssicherung durch gezielte und systematische Innovation Gunnar Paul EnDes AG Altenrhein, CH – Lindau, D

2 1 - Innovationsarten/Begriffsdefinition 2 - Innovation am Beispiel Autoindustrie 3 - Innovationsmethoden 4 - Strukturierte Innovation (Vorgehensmodell EnDes) 5 - Innovationscontrolling 6 - Innovationspotential und Widerstände Inhalt

3 Ordnung der Begriffe 1 - Innovationsarten Entdeckung Erfindung Neuentwicklung Innovation Modifizierte Anwendung Modifiziertes Produkt Modifizierte Nutzung bekannter physikalischer Gesetzmässigkeiten

4 1 - Innovationsarten Kundenwert des Konkurrenzproduktes Innovation Kundenwert Ihres Produktes (für Ihren Abnehmer) Innovationshöhe

5 1 - Innovationsarten Innovationsgebiete ProduktinnovationProzessinnovation Material Funktion Organisation Verfahren Technische Innovation

6 1 - Innovationsarten Innovationsgeschwindigkeit inkremental radikal kontinuierlich sprungweise

7 2 - Innovation am Beispiel Autoindustrie 1. Mehr Varianten / Individualisierung 2. Wahlausstattung 4. (gesetzliche) Vorschriften (abnehmerspezifisch) 3. Zusatzausstattung Beispiel VW-Konzern

8 2 - Innovation am Beispiel Autoindustrie ProduktArbeitsleistungProzesse MaterialPersonalMethode EntwicklungHerstellungVermarktung Steigerung des Kundenwertes durch Innovation auf verschiedenen Gebieten

9 2 - Innovation am Beispiel Autoindustrie Kundenorientierter Prozess Systematischer Prozess Nutzung von Kernkompetenzen Qualität im Prozess Geschwindigkeit im Prozess Motivierte und innovative Mitarbeiter Eckpfeiler für erfolgreiche Innovationsprozesse in Entwicklung, Herstellung und Vermarktung:

10 Kostensenkung durch Innovation 2 - Innovation am Beispiel Autoindustrie Kosten Vorgänger Vereinfachung (Detail) Funktions- reduktion Zeitersparnis Erweiterte Produktinhalte Nachfolger Mercedes A-Klasse alt 22h Montagezeit neu 17h Montagezeit Scheinwerferreinigung ohne Wischblatt Karosserie A8 (1994) 334 Teile Karosserie A8 (2002) 267 Teile = -20%

11 2 - Innovation am Beispiel Autoindustrie Innovation initiiert durch Entwicklungstätigkeit Karosserie Audi A8: Teilereduktion Quelle: VW Konzern

12 2 - Innovation am Beispiel Autoindustrie Innovation initiiert durch Arbeitsplatzorganisation Quelle: VW Konzern

13 3 - Innovationsmethoden Wo entstehen verwertbare Ideen 1% Kreativitätstechnik 3%Pause 4%Am Arbeitsplatz 6%Interessante Meetings 10%Langweilige Meetings 11%Geschäftsreise Σ 35% 65%Freizeit 100% Kreativitätstechniken und Meetings sind trotzdem sinnvoll, um Informationen auszutauschen und die Prozesse anzuregen. Quelle: U. Fueglistaller, Entrepreneurship: Modelle, Umsetzung, Perspektiven, Wiesbaden, 2004 U. Fueglistaller ist Professor an der Universität St. Gallen und Direktor des KMU-HSG

14 3 - Innovationsmethoden Kreativitätstechniken Es gibt über 50 verschiedene Methoden Intuitiv Brainstorming Brainwriting Methode 635 Mind Mapping Synektik Lateral Thinking Method of Focal Objects (MFU) Analytisch Morphologischer Kasten FMEA (Failure Mode and Effect Analysis) QFD FEM, CAD Systematisch Konstruktionslehre TRIZ ARIZ KVP Kreativitätstechniken sind vor allem als Katalysatoren nützlich

15 3 - Innovationsmethoden CAI Computer Aided Invention/Innovation Software Pakete Tech Optimizer (Catia V5) Creax Ideation Trisolver KnowLedgist Invention Machine Goldfire Innovator SAO-Machine (Subjekt, Aktion, Objekte) Stichwortsuche, Internetadressen

16 4 - Strukturierte Innovation (Vorgehensmodell EnDes) Vorgehensmodell Konzentration auf erfolgversprechende Lösung, andere Alternativen werden auf neues Projekt verschoben A) Projektdefinition Was (wieviel davon) Wann Kosten B) Präzisierung Literatur Patentrecherche Marktstudien C) Projektstrukturplan D) Ablauf- und Terminplan E) Personal- und Kostenplan F) Projektüberwachung und -steuerung

17 4 - Strukturierte Innovation (Vorgehensmodell EnDes) Vorgehensmodell EnDes Gestaltung der Kommunikation Projektordner beim Auftrageber Arbeitsordner bei EnDes Projektordner identisch ArbeitsordnerProjektordner Projektordner bei EnDes Im Projektordner werden genehmigte/abgenommene Projektinhalte abgelegt.

18 4 - Strukturierte Innovation (Vorgehensmodell EnDes) Beispiele für die Gestaltung der Projektordner -Ordnerregister-

19 4 - Strukturierte Innovation (Vorgehensmodell EnDes) Beispiele für die Gestaltung der Projektordner -Fragenformular-

20 4 - Strukturierte Innovation (Vorgehensmodell EnDes) Beispiele für die Gestaltung der Projektordner -Projektbesprechungsformular-

21 4 - Strukturierte Innovation (Vorgehensmodell EnDes) Beispiele für die Gestaltung der Projektordner -Personendaten-

22 4 - Strukturierte Innovation (Vorgehensmodell EnDes) Beispiele für die Gestaltung der Projektordner -Protokollformular-

23 5 - Innovationscontrolling Strukturierter Projektablauf

24 5 - Innovationscontrolling Kostenkontrolle

25 5 - Innovationscontrolling Voraussetzung für das Controlling ist die systematische, strukturierte Vorgehensweise wie in 4 beschrieben. Ohne Daten kein Controlling!

26 6 - Innovationspotential und Widerstände Kernkompetenzen Neue Technik, Ideen, Trends Bedürfnisse Ihrer Kunden Wo ist Innovationen am erfolgversprechendsten voranzutreiben?

27 6 - Innovationspotential und Widerstände Projektstart (kick-off) Kreativitätstechnik Recherche Wie gelingt es Innovation voranzubringen?

28 6 - Innovationspotential und Widerstände Unübersichtlichkeit des vorhandenen Wissens Alle 22 sec. wird auf der Welt ein neues Patent angemeldet Alle 5 sec. Wird eine wissenschaftliche Publikation veröffentlicht Aber: Kosten für Doppelspurigkeiten wegen ungenügender Recherche! Innerhalb der EU ca. 25 Mrd. /p.a. Vordergründige Widerstände im Kosten/Nutzenbereich Innovation kostet Zeit und Geld Von 3000 Ideen wird nur 1 wirtschaftlich erfolgreich Welche Hindernisse und Schwierigkeiten gibt es?

29 6 - Innovationspotential und Widerstände Rahmenbedingungen als Erfolgsfaktoren Innovationsverständnis: Nicht als passive Anpassung an externe Veränderungen, Sondern als selbst initiierte, substantielle Verbesserung. Aufgebaute Innovationskompetenz wird damit automatisch zu einer Kernkompetenz für langfristiges Überleben.

30 6 - Innovationspotential und Widerstände Strategische Faktoren Kernkompetenzen pflegen F+E Programm definieren Austausch mit Referenzkunden Kooperation mit Forschungsinstituten Prozess Faktoren Strukturierung (PM) Ressourcennutzung (CAI) Innovationscontrolling Unternehmenskultur Wissensmanagment MA einbeziehen Kunden-feedback

31 6 - Innovationspotential und Widerstände Innovation steigert den Unternehmenswert markant: shareholder value korreliert stark mit Innovation. Aber nur wenn eine neue Technologie vom Markt akzeptiert wird, handelt es sich um eine (nachhaltige) Innovation. Innovation ist ein Wettbewerbsvorteil: Innovation erzeugt Aufmerksamkeit Innovation erschliesst neue Kunden Innovation generiert damit Wachstum Innovation sichert das langfristige Überleben Ergebnis/Positive Auswirkung der Innovation

32 EnDes Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Welche Fragen haben Sie noch?


Herunterladen ppt "Zukunftssicherung durch gezielte und systematische Innovation Gunnar Paul EnDes AG Altenrhein, CH – Lindau, D."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen