Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schwachstellenanalyse an Abfüll- und Verpackungslinien

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schwachstellenanalyse an Abfüll- und Verpackungslinien"—  Präsentation transkript:

1 Schwachstellenanalyse an Abfüll- und Verpackungslinien
haipac Schwachstellenanalyse an Abfüll- und Verpackungslinien Mögen hätten wir schon wollen, aber dürfen haben wir uns nicht getraut Manfred Haider Dipl.Ing., Mastère Spécialisé (ECP) Falkenstraße München Telefon: +49/89/ Telefax: Internet:www.haipac.de Manfred Haider, Dipl. Ing., Mastère Spécialisé der Ecole Centrale Paris

2 haipac Referenzen

3 haipac Referenzen

4 haipac Produktionskosten

5 Leistungsverteilung der Maschinen einer Abfüllanlage nach Prof. Berg
haipac Leistungsverteilung der Maschinen einer Abfüllanlage nach Prof. Berg

6 SCHWACHSTELLENANALYSE AN ABFÜELL-UND VERPACKUNGSLINIEN
haipac SCHWACHSTELLENANALYSE AN ABFÜELL-UND VERPACKUNGSLINIEN INHALT 1. Beschreibung der Analyse Allgemein Dauer und Zeitraum für den Test Organisation des Tests 2. Benötigtes Personal, Pflichten und Positionen 2.1. Personal 2.2. Aufgaben des Personals Testleiter Linienführer 3. Aufnahmeformulare 4. Maschinenspezifikation, Schwachstellen mit Lösungsvorschlägen 4.1. Garantien und Forderungen Maschinengruppen und Anforderungen Neuglasabschieber, Palettenentlader, Auspacker, Gebindekontrollen, Paletten-, Gebinde-, Artikeltransport Flaschenwaschmaschine, Flascheninspektor, Füller, Verschliesser, Verschlußzuführung, inkl. Kontrollen, Artikeltransport Etikettierer, Kontrolle, Einpacker, Artikeltransport Kastenwascher, Leerkstenspeicher und Gebindetransport mit Gebindekontrollen Gebindetransport Palettiererzulauf, Palettierer, Palettentransport, Palettenumreifer, Palettendruckprüfung, Leerpalettenmagazin 5. Leistung, Verarbeitungsprogramm, Auswerteformulare und Aufstellungsplan

7 Organisation des Tests Vorbereitung des Tests
haipac 1. Beschreibung der Analyse Allgemein Abfüllanlagen sind für Mehrwegflaschen das Instrument um die Produktion zu gewährleisten. Alle Flaschenarten mit rundem Durchmesser eignen sich hierfür, da einfach im Pulk zu transportieren und zu reinigen. Puffer auf den Transportbahnen ist lebensnotwendig um die Anlagen am Laufen zu halten. Zeitraum für den Test Der Zeitraum zur Prüfung der Schwachstellen soll im Normalfall 3 Produktionsschichten sein. Während der Testzeit sollen möglichst wenig Formatwechsel durchgeführt werden, um einen besseren Eindruck vom kontinuierlichen Linien- lauf zu bekommen. Bei Überprüfung der Formatwechselzeiten mit Hilfe der Methode SMED werden diese separat betrachtet. Organisation des Tests Das Bedienungspersonal erhält einen Satz Maschinenblätter für die Maschinen in ihrem Bedienbereich. Der Testleiter prüft die Maschinengruppen unabhängig. Vorbereitung des Tests Vor Beginn des Tests sind alle Lichtschranken zu reinigen. Wichtig ist, dass man als Prüfer die Linie zwar auf dem Plan schon gesehen hat, aber in Realität immer erst während der Analyse beobachtet, um jedwede Betriebsblindheit zu vermeiden.

8 Aufgaben des Personals
haipac 2. Benötigtes Personal, Pflichten und Positionen Personal Aufgaben des Personals Testleiter Linienführer haipac haipac

9 haipac 3. Aufnahmeformulare haipac Ausrüstung Füllgruppe Aufnehmer
haipac Ausrüstung Füllgruppe Aufnehmer Aufnahmezeit Produktzähler Start h P/h Stop Total Ursache Maschinenstop Dauer Maschinenstop s keine Flaschen am Einlauf Flaschenstau am Auslauf Fehler beim Füller liegende Flaschen am Einlauf Flaschenlücken am Einlauf Flaschenbruch oder Einklemmen im Füller Einklemmen am Auslauf Fehler beim Verschliesser Fehler bei der Auslaufkontrolle, Niveau, Verschluss Produktdruck nicht ausreichend kein Produkt Zu wenig Luft Zu wenig CO² Probleme mit der Wassereinspritzung Anzahl der liegenden Flaschen auf dem Artikeltransport und am Einlauf Anzahl der zerbrochenen und nicht verschlossenen Flaschen

10 haipac 4. Maschinenspezifikation 4.1. Garantien und Forderungen
Maschinenwirkungsgrad ηm ηm = Allgemeine Laufzeit - Maschinenbedingten Störungen x 100% / Allgemeine Laufzeit Allgemeine Laufzeit = Betriebszeit - Maschinen- oder anlagefremde Störzeiten Maschinen- oder anlagenbedingte Störzeiten = Störungen von der Maschinenfunktion oder -operation verursacht Maschinen- oder anlagenfremde Störzeiten = Störungen nicht von der Maschinen funktion oder -operation verursacht Füllerwirkungsgrad ηf ηf = Anzahl der korrekt gefüllten Produktionseinheiten x 100% / Allgemeine Laufzeit x Einstellleistung Anzahl der korrekt gefüllten Prod.einheiten = Anzahl der Prod.einheiten aus dem Füller weniger der Anzahl der nicht korrekt gefüllten Prod.einheiten Die Anzahl der Prod.einheiten wird gemessen von der Füllstandskontrolle nach dem Füller Anlagenwirkungsgrad ηa ηa =Anzahl der korrekt gefüllten Produktionseinheiten x 100% / Allgemeine Laufzeit x Anlageneinstellleistung Die Anzahl der Prod.einheiten kann im Lager oder an der Vollgutkontrolle nach dem Einpacker gemessen werden

11 haipac

12 haipac 4.2. Maschinengruppen und Anforderungen
4.2.1 Neuglasabschieber, Palettenentlader, Auspacker, Gebindekontrollen, Paletten-, Gebinde-, Artikeltransport 4.2.2 Flaschenwaschmaschine, Flascheninspektor, Füller, Verschliesser, Verschlußzuführung, inkl. Kontrollen, Artikeltransport 4.2.3 Etikettierer, Kontrolle, Einpacker, Artikeltransport Kastenwascher, Leerkastenspeicher und Gebindetransport mit Gebindekontrollen 4.2.5 Gebindetransport Palettiererzulauf, Palettierer, Palettentransport, Palettenumreifer, Palettendruckprüfung, Leerpalettenmagazin

13 haipac

14 haipac haipac 5. Leistung, Verarbeitungsprogramm und Aufstellungsplan
haipac LAUFENDE NUMMER VERPACKUNG 1 2 3 4 5 BEHÄLTER NR. Nennninhalt ( l ) 0,5 0,33 Bezeichnung ( - ) Glas Produktsorte Abfülltemperatur ( ° C ) CO2-Gehalt (g / l) CO2-Reinheitsgrad ( % ) FÜLLERNENNLEISTUNG (*) Behälter/h 60000 Nennleistung in Gebinde/h 3000 2500 #DIV/0! LEISTUNGSVERZEICHNIS

15 haipac haipac VERARBEITUNGSPROGRAMM GLASLINIE A
haipac LAUFENDE NUMMER VERPACKUNG 1 2 3 BEHÄLTER NR. Nenninhalt (l / g) 0,5 0,33 Bezeichnung ( - ) BH BWB BP Produktsorte Behälterart (Flasche / Dose / Glas) Flasche Material (Glas / PET / RPB) Glas Durchmesser ( mm ) Toleranz ( +mm / -mm ) Höhe Mündungsform (SV / KK) KK SV Behälterfarbe (weiß/grün/braun) Füllhöhe (mm) Gewicht (g) Zeichnung Nr. (-) Etikett 1 ( R ) - fest X Etikett 2 ( B / Sg / Ss / Hr / Si / St ) - fest Etikett 3 ( Rü ) - fest VERARBEITUNGSPROGRAMM GLASLINIE A

16 haipac mit mit 400 LAUFENDE NUMMER GEBINDE 1 2 3 Gebindeart Kasten
1 2 3 Gebindeart (Kasten/Karton/Tray) Kasten Formation im Gebinde 4 x5 4 x 5 4 x 6 Behälter je Gebinde 20 24 Ausstattung / Innenkontur / Farbe Gefache (ohne / mit / versetzt) mit mit  Höhe / Stärke der Gefache bei Kartons (mm / mm) Länge ( ) L ( ) l ( mm ) 400 Breite ( ) B ( ) b 300 Höhe ( ) H ( ) h 250 Gebindelauf ( längs / quer ) längs LAUFENDE NUMMER GEBINDE - PACKBILD Beladung auf Palette ( Nr. ) Packbildzeichnung Abmessungen LxBxH in mm 1200 x 1000 Ausführung 2-Weg / 4-Weg CHEP Gabelstapleraufnahme längs / quer l/q Laufrichtung auf Rollenbahnen Laufrichtung auf Kettenbahnen quer PACKBILDPROGRAMME Anzahl Gebinde je Lage 10 Lagen je Palette ( LEERGUT ) ( VOLLGUT ) 5 Gesamthöhe Vollpalette 1284 1244 1219 Stapelart ( Säule / Verbund ) Verbund

17 haipac Auswerteformular

18 haipac Mehrweglinie b/h

19 haipac

20 haipac PET Einweglinie b/h

21 haipac

22 haipac Verpackungslinie Lebensmittel

23 haipac


Herunterladen ppt "Schwachstellenanalyse an Abfüll- und Verpackungslinien"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen