Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

AutoCAD Heute: Scherenzange zeichnen. 1.Wir zeichnen ein Rechteck mit 80 x 60 mm. 2. Wie gezeigt zeichnen wir von der Mitte der unteren Kante eine Hilfslinie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "AutoCAD Heute: Scherenzange zeichnen. 1.Wir zeichnen ein Rechteck mit 80 x 60 mm. 2. Wie gezeigt zeichnen wir von der Mitte der unteren Kante eine Hilfslinie."—  Präsentation transkript:

1 AutoCAD Heute: Scherenzange zeichnen

2 1.Wir zeichnen ein Rechteck mit 80 x 60 mm. 2. Wie gezeigt zeichnen wir von der Mitte der unteren Kante eine Hilfslinie mit 30 mm. Dazu verwenden wir den Fang Mittelpunkt. 3. Wir zeichnen ein weiteres kleineres Rechteck mit 30 x 40 mm. 4. Dieses wird mit dem Mittelpunkt der unteren Linie auf den Endpunkt der Hilfslinie geschoben

3 5. Wir zeichnen einen Kreis mit 40 mm Radius und einen zweiten mit 20 mm Radius. 6. Die Kreise werden mit dem Zentrum auf den Mittelpunkt der oberen Linie des großen Rechtecks geschoben. 7. Die beiden unteren Hälften der Kreise werden weggestutzt; die obere Linie des größeren Rechtecks sowie die Hilfslinie werden gelöscht

4 8. Wir zeichnen wieder eine Hilfslinie vom Mittelpunkt der untersten Linie senkrecht nach oben. Diesmal mit 15 mm Länge. 9. Auf den Endpunkt dieser Linie wird ein Kreis mit 6mm Radius gezeichnet. 10. Die eben gezeichnete Hilfslinie wird dann wieder gelöscht

5 11.1 Um die äußeren Linien zu verbinden geben wir pedit ein. Anschließend drücken wir Enter und klicken eine der äußeren Linien an Dann drücken wir Enter und tippen ver für verbinden ein und bestätigen wieder mit Enter. Als nächstes werden alle äußeren Linien angeklickt. Abschließend machen wir einen Rechtsklick Der gleiche Schritt wird für das Innere Objekt wiederholt

6 12.1 Um aus der Zeichung einen Volumenkörper zu machen klicken wir auf Extrusion Wir klicken die drei Objekte an und machen einen Rechtsklick Wir geben die Extrusionshöhe von 40 mm ein und drücken dann zwei mal Enter

7 13. In der Schrägansicht müsste die Zeichnung nun wie auf dem Foto aussehen.

8 14. Jetzt müssen die beiden inneren Teil vom äußeren Teil herausgeschnitten werden. Dazu klicken wir auf Ändern – Boolesche Operation – Differenz. Dann wird der äußere Teil angeklickt, ein Rechtsklick und anschließend die beiden inneren Teile anklicken. Zum Schluss noch ein Rechtsklick.

9 15. Ob bis jetzt alles stimmt, kann man testen, in dem man auf Anzeige - Schattieren – 16 Farben, gefüllt klickt. Wenn man die Ansicht wechselt ist die Zeichnung wieder so wie vorher, ohne Schattierungen.

10 Wir wählen eine Drehachse aus: Mit Fang Endpunkt wird die gezeigte Kante ausgewählt. Dann wieder ein Rechtsklick Wir tippen 90 ein, da das Objekt um 90 Grad gedreht werden soll. Nach einem Enter wird das Objekt gedreht Um die Zeichnung aufzustellen klicken wir auf Ändern - 3D Operation - 3D Drehen. Das Objekt wird angeklickt, dann ein Rechtsklick.

11 17.1 Nun werden die Kanten abgerundet. Dazu klicken wir auf Ändern – Abrunden. Dann klicke ich eine Kante an, tippe 8 für den Radius ein und drücke Enter Dann klicke ich alle Kanten an die abgerundet werden sollen Abschließend ein Rechtsklick

12 18. Der gleiche Schritt wie im Punkt 17 wird mit dem größeren der beiden Durchbrüche wiederholt. Hier nimmt man den Radius 4 mm.

13 19.1 Nun zeichnen wir eine Streben. Wir zeichnen eine Linie mit 300 mm Länge. Dazu senkrecht nach unten eine Linie mit 20 mm Dann zeichnen wir vier Kreise, zwei mit je 6 mm und zwei mit je 10 mm Radius. Diese werden mit dem Kreiszentrum auf den Mittelpunkt der beiden kurzen Linien geschoben Der innere Teil der beiden großen Kreise wird weggestutzt, die kurzen 20 mm Linien werden gelöscht

14 20. Auch bei diesem Objekt wird eine Extrusion angewendet. Die Extrusionshöhe beträgt 4 mm. Siehe dazu Punkt 11 bis 13. Danach wird wieder eine Differenz angewendet. Siehe dazu Punkt 14. Das Ergebnis sollte wie auf dem Foto aussehen.

15 21.1 Nun folgt die andere Strebe. Wir zeichnen eine waagerechte Linie mit 450 mm und eine senkrechte mit 20 mm. Vom Mittelpunkt der linken kurzen Linie wird eine 300 mm lange Hilfslinie gezeichnet Auf die Enden der Hilfslinie wird jeweils ein Kreis mit 6 mm Radius gezeichnet. Auf den linken Endpunkt wird zusätzlich ein Kreis mit 10 mm Radius gezeichnet Die rechte Hälfte des großen Kreises wird weggestutzt, die Hilfslinie und die linke kurze Linie können gelöscht werden.

16 22. Auch bei diesem Objekt werden wieder eine Vereinigung und eine Differenz angewandt. Siehe Punkt 11 bis 14.

17 23. Auf die zweite Strebe wird jetzt ein Zylinder mit Radius 20 mm und Höhe 50 mm gezeichnet. Dieser wird mit dem rechten Quadrantpunkt auf den unteren Endpunkt der gezeigten Kante geschoben.

18 24. Nachdem die Strebe und der Zylinder vereinigt wurden, sollte die Zeichnung so aussehen wie auf dem Foto.

19 25. Jetzt zeichnen wir die erste Schraube. Dazu brauchen wir einen Zylinder mit Radius 14 mm und Höhe 7 mm. Der zweite Zylinder hat einen Radius von 6 mm und eine Höhe von 70 mm. Die beiden Zylinder werden einfach aufeinander gesetzt und vereinigt.

20 26. Die zweite Schraube wird genau so gezeichnet, allerdings haben die Zylinder folgende Maße: Radius 7 mm, Höhe 10 mm, Radius 5 mm, Höhe 18 mm,

21 27. Nun fehlen nur noch die Muttern. Wir beginnen mit der Mutter für die große Schraube. Man beginnt mit einem Kreis mit Radius 10 mm. Dieser wird wie auf dem Foto zu sehen kopiert.

22 28. Die Schnittpunkte der 6 äußeren Kreise werden durch Linien verbunden. Die äußeren Kreise können dann gelöscht werden.

23 29.1 In den letzten Kreis kommt ein neuer Kreis mit 6 mm Radius, der das Loch der Mutter bildet Der äußere Kreis kann gelöscht werden. Die Mutter wird wie in Punkt 11 bis 14 beschrieben extrudiert und differenziert. Extrusionshöhe ist 9 mm

24 30. Die Mutter für die kleine Schraube lässt sich genau so zeichnen. Maße: Großer Kreis (Mutterumfang) Radius 8,5 mm Kleiner Kreis (Bildet das Loch der Mutter) Radius 5 mm Extrusionshöhe 8 mm

25 31. Nun fehlt noch ein kleiner Platzhalter. Dafür brauchen wir wieder zwei Zylinder. Einer mit 6 mm Radius, der andere mit 10 mm Radius. Die Höhe beträgt bei beiden Zylindern 48 mm. Sie werden ineinander gestellt und eine Differenz wird ausgeführt.

26 32. Bevor die Teile zusammengebaut werden können müssen noch beide gezeichneten Streben, beide Muttern und beide Schrauben verdoppelt werden. 33. Die Teile werden gedreht, wie es in Punkt 16 beschrieben ist. Auf dem Foto liegen alle Teile so, wie sie gleich zusammengebaut werden.

27 34. Nun müssen die Teile noch zusammengesetzt werden. Dabei ist zu beachten, ob ein Teil vor oder hinter einem anderen ist. Auch die Längen und Positionen der Schrauben sind zu beachten. Beim Zusammensetzen müssen eventuell noch manche Teile gedreht werden.

28 Herzlichen Glückwunsch!!! Die Scherenzange ist fertig!!! Diese Präsentation ist von Max Heller


Herunterladen ppt "AutoCAD Heute: Scherenzange zeichnen. 1.Wir zeichnen ein Rechteck mit 80 x 60 mm. 2. Wie gezeigt zeichnen wir von der Mitte der unteren Kante eine Hilfslinie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen