Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gerhard Hackenbracht, 27. Mai 2013 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Wie schon heute den Fachkräftebedarf von morgen decken?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gerhard Hackenbracht, 27. Mai 2013 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Wie schon heute den Fachkräftebedarf von morgen decken?"—  Präsentation transkript:

1 Gerhard Hackenbracht, 27. Mai 2013 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Wie schon heute den Fachkräftebedarf von morgen decken?

2 Seite 2 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit Übersicht Fachkräftesicherung Demografische Ausgangslage Aktuelle Arbeitsmarktlage Potentiale Aktuelle Anpassungsreaktionen Mittelfristige Erwartungen Leuchtturmprojekte Zusammenfassung und Implikationen

3 Seite 3 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit Übersicht Fachkräftesicherung Demografische Ausgangslage Aktuelle Arbeitsmarktlage Potentiale Aktuelle Anpassungsreaktionen Mittelfristige Erwartungen Leuchtturmprojekte Zusammenfassung und Implikationen

4 Seite 4 Datenquelle: Statistisches Bundesamt Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit Demografische Ausgangslage Demografie Das Arbeitskräfteangebot wird aufgrund der Bevölkerungsentwick- lung altern und sinken. Globalisierung Durch zunehmenden internationalen Wettbewerb wachsen die Anforderungen an die Fähigkeiten des Einzelnen. Technologischer Wandel Durch die technische Entwicklung wird die Nachfrage nach höher qualifizierten Arbeitnehmern steigen.

5 Seite 5 Demografische Ausgangslage: Das Erwerbspersonenpotenzial geht zurück Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit 44,9

6 Seite 6 Demografische Ausgangslage: Starke Beschäftigungsjahrgänge gehen in 15 bis 25 Jahren in Rente Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte nach Alter Nordrhein-Westfalen ohne formalen Abschluss mit Berufsabschluss gut qualifizierte personenstarke Jahrgänge: 15 bis 25 Jahre bis zum regulären Renteneintritt teilweise früheres Ausscheiden aus dem Erwerbsleben Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

7 Seite 7 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit Übersicht Fachkräftesicherung Demografische Ausgangslage Aktuelle Arbeitsmarktlage Potentiale Aktuelle Anpassungsreaktionen Mittelfristige Erwartungen Leuchtturmprojekte Zusammenfassung und Implikationen

8 Seite 8 Aktuelle Arbeitsmarktlage: Es gibt nicht den einen Indikator Hierzu werden unter anderem folgende Kennzahlen nach Berufen ausgewertet: Ausprägung und Entwicklung der Vakanzzeiten der gemeldeten Arbeitsstellen Entwicklung des Zugangs gemeldeter Arbeitsstellen Ausprägung und Entwicklung der Relation Arbeitslose pro gemeldeter Arbeitsstelle (Entwicklung der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten) Entwicklung der Anzahl Auszubildender Ausprägung und Entwicklung der Altersstruktur der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

9 Seite 9 Unser aktuelles Bild in NRW Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit Berufe aus dem Metallbereich und dem Maschinenbau Fachkräfte der Metallbearbeitung Fachkräfte des Metallbaus und der Schweißtechnik Fachkräfte der Feinwerk- und Werkzeugtechnik Ingenieur/-innen und Fachkräfte des Maschinenbaus und der Betriebstechnik Berufe aus dem Mechatronik-, Energie- und Elektrobereich Fachkräfte der Mechatronik und Automatisierungstechnik Fachkräfte der Energietechnik Alle Qualifikationsstufen der Elektrotechnik Weitere technische Berufe Spezialist/-innen des technischen Zeichnens und der Konstruktion Fachkräfte der Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik Fachkräfte der Ver- und Entsorgung Informatiker/-innen Alle Qualifikationsstufen der Software- entwicklung und Programmierung Gesundheits- und Pflegeberufe Fachkräfte und Spezialist/-innen der Gesundheits- und Krankenpflege Ärztinnen und Ärzte Spezialist/-innen der nicht ärztlichen Therapie und Heilkunde Fachkräfte der Altenpflege Stand: Januar 2013

10 Seite 10 Unser aktuelles Bild in NRW Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit Berufe aus dem Metallbereich und dem Maschinenbau Fachkräfte der Metallbearbeitung (242) Fachkräfte des Metallbaus und der Schweißtechnik (244) Fachkräfte der Feinwerk- und Werkzeugtechnik (245) Ingenieur/-innen und Fachkräfte des Maschinenbaus und der Betriebstechnik (251) Berufe aus dem Mechatronik-, Energie- und Elektrobereich Fachkräfte der Mechatronik und Automatisierungstechnik (261) Fachkräfte der Energietechnik (262) Alle Qualifikationsstufen der Elektrotechnik (263) Klassifizierung der Berufe 2010 Weitere technische Berufe Spezialist/-innen des technischen Zeichnens und der Konstruktion (272) Fachkräfte der Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik (342) Fachkräfte der Ver- und Entsorgung (343) Informatiker/-innen (431) Alle Qualifikationsstufen der Software- entwicklung und Programmierung (434) Gesundheits- und Pflegeberufe Fachkräfte und Spezialist/-innen der Gesundheits- und Krankenpflege (813) Ärztinnen und Ärzte (814) Spezialist/-innen der nicht ärztlichen Therapie und Heilkunde (817) Fachkräfte der Altenpflege (821) Stand: Januar 2013

11 Seite 11 Metallbearbeitung Qualifikationsniveau Fachkraft Deutlicher Engpass Vakanzzeit liegt mindestens 40% über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 150 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen oder es gibt weniger Arbeitslose als offene Stellen. Anzeichen für einen Engpass Vakanzzeit liegt über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Kein Engpass Vakanzzeit liegt unter dem Landesdurchschnitt aller Berufe oder es gibt mehr als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Aussagen aufgrund fehlender Daten nicht möglich Einbezogene Berufe (Auswahl): Industriemechaniker/-in – Produktionstechnik Teilezurichter/-in Zerspanungsmechaniker/-in – Drehtechnik Zerspanungsmechaniker/-in – Frästechnik Metallbauer/-in Arbeitslosen- Stellen- Relation Vakanzzeit (in Tagen) Nordrhein-Westfalen1,3110 Bergisches Land1,6135 Münsterland0,7110 Ostwestfalen-Lippe1,382 Rheinland1,2100 Ruhrgebiet1,5131 Südwestfalen1,591 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

12 Seite 12 Metallbau und Schweißtechnik Qualifikationsniveau Fachkraft Deutlicher Engpass Vakanzzeit liegt mindestens 40% über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 150 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen oder es gibt weniger Arbeitslose als offene Stellen. Anzeichen für einen Engpass Vakanzzeit liegt über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Kein Engpass Vakanzzeit liegt unter dem Landesdurchschnitt aller Berufe oder es gibt mehr als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Aussagen aufgrund fehlender Daten nicht möglich Einbezogene Berufe (Auswahl): Metallbauer/-in – Konstruktionstechnik Schweißer/-in Konstruktionsmechaniker/-in – Schweißtechnik Arbeitslosen- Stellen- Relation Vakanzzeit (in Tagen) Nordrhein-Westfalen1,4107 Bergisches Land1,399 Münsterland0,997 Ostwestfalen-Lippe1,083 Rheinland1,596 Ruhrgebiet2,2148 Südwestfalen1,199 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

13 Seite 13 Feinwerk- und Werkzeugtechnik Qualifikationsniveau Fachkraft Deutlicher Engpass Vakanzzeit liegt mindestens 40% über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 150 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen oder es gibt weniger Arbeitslose als offene Stellen. Anzeichen für einen Engpass Vakanzzeit liegt über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Kein Engpass Vakanzzeit liegt unter dem Landesdurchschnitt aller Berufe oder es gibt mehr als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Aussagen aufgrund fehlender Daten nicht möglich Einbezogene Berufe (Auswahl): Feinwerkmechaniker/-in Metallfeinbauer/-in Gerätemechaniker/-in Werkzeugmacher/-in Uhrmacher/-in Arbeitslosen- Stellen- Relation Vakanzzeit (in Tagen) Nordrhein-Westfalen1,2102 Bergisches Land1,0115 Münsterland1,398 Ostwestfalen-Lippe1,095 Rheinland1,694 Ruhrgebiet1,5123 Südwestfalen1,092 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

14 Seite 14 Maschinenbau- und Betriebstechnik Qualifikationsniveau Experte Deutlicher Engpass Vakanzzeit liegt mindestens 40% über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 150 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen oder es gibt weniger Arbeitslose als offene Stellen. Anzeichen für einen Engpass Vakanzzeit liegt über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Kein Engpass Vakanzzeit liegt unter dem Landesdurchschnitt aller Berufe oder es gibt mehr als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Aussagen aufgrund fehlender Daten nicht möglich Einbezogene Berufe (Auswahl): Maschinenbauingenieur/-in Verfahrensingenieur/-in Ingenieur/-in – Antriebstechnik Arbeitslosen- Stellen- Relation Vakanzzeit (in Tagen) Nordrhein-Westfalen0,6123 Bergisches Land0,5149 Münsterland--126 Ostwestfalen-Lippe0,795 Rheinland0,6113 Ruhrgebiet0,9141 Südwestfalen0,3121 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

15 Seite 15 Maschinenbau- und Betriebstechnik Qualifikationsniveau Fachkraft Deutlicher Engpass Vakanzzeit liegt mindestens 40% über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 150 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen oder es gibt weniger Arbeitslose als offene Stellen. Anzeichen für einen Engpass Vakanzzeit liegt über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Kein Engpass Vakanzzeit liegt unter dem Landesdurchschnitt aller Berufe oder es gibt mehr als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Aussagen aufgrund fehlender Daten nicht möglich Einbezogene Berufe (Auswahl): Betriebsschlosser/-in Industriemechaniker/-in – Betriebstechnik Maschinenbaumechaniker/-in Montierer/-in Heizer/-in Anlagenführer/-in Aufzugbauer/-in Arbeitslosen- Stellen- Relation Vakanzzeit (in Tagen) Nordrhein-Westfalen2,492 Bergisches Land3,1106 Münsterland1,383 Ostwestfalen-Lippe2,382 Rheinland2,289 Ruhrgebiet2,5111 Südwestfalen3,481 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

16 Seite 16 Mechatronik und Automatisierungstechnik Qualifikationsniveau Fachkraft Deutlicher Engpass Vakanzzeit liegt mindestens 40% über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 150 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen oder es gibt weniger Arbeitslose als offene Stellen. Anzeichen für einen Engpass Vakanzzeit liegt über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Kein Engpass Vakanzzeit liegt unter dem Landesdurchschnitt aller Berufe oder es gibt mehr als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Aussagen aufgrund fehlender Daten nicht möglich Einbezogene Berufe (Auswahl): Mechatroniker/-in Industrieelektroniker/-in – Produktionstechnik Mess- und Regelelektroniker/-in Arbeitslosen- Stellen- Relation Vakanzzeit (in Tagen) Nordrhein-Westfalen0,6111 Bergisches Land0,4109 Münsterland0,3104 Ostwestfalen-Lippe0,489 Rheinland0,6104 Ruhrgebiet0,9144 Südwestfalen0,593 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

17 Seite 17 Elektrotechnik Qualifikationsniveau Experte Deutlicher Engpass Vakanzzeit liegt mindestens 40% über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 150 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen oder es gibt weniger Arbeitslose als offene Stellen. Anzeichen für einen Engpass Vakanzzeit liegt über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Kein Engpass Vakanzzeit liegt unter dem Landesdurchschnitt aller Berufe oder es gibt mehr als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Aussagen aufgrund fehlender Daten nicht möglich Einbezogene Berufe (Auswahl): Elektroingenieur/-in – allgemeine Elektrotechnik Elektroingenieur/-in – Informationstechnik Elektroingenieur/-in – Mikroelektronik Elektroingenieur/-in – Fahrzeugelektronik Arbeitslosen- Stellen- Relation Vakanzzeit (in Tagen) Nordrhein-Westfalen0,7126 Bergisches Land0,5164 Münsterland--106 Ostwestfalen-Lippe0,6131 Rheinland0,8107 Ruhrgebiet0,9147 Südwestfalen--124 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

18 Seite 18 Elektrotechnik Qualifikationsniveau Spezialist Deutlicher Engpass Vakanzzeit liegt mindestens 40% über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 150 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen oder es gibt weniger Arbeitslose als offene Stellen. Anzeichen für einen Engpass Vakanzzeit liegt über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Kein Engpass Vakanzzeit liegt unter dem Landesdurchschnitt aller Berufe oder es gibt mehr als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Aussagen aufgrund fehlender Daten nicht möglich Einbezogene Berufe (Auswahl): Elektrotechniker/-in Systemtechniker/-in – Telekommunikationstechnik Elektrotechnikermeister/-in Industriemeister/-in – Elektrotechnik Arbeitslosen- Stellen- Relation Vakanzzeit (in Tagen) Nordrhein-Westfalen1,0104 Bergisches Land0,996 Münsterland1,093 Ostwestfalen-Lippe0,871 Rheinland1,0102 Ruhrgebiet1,2135 Südwestfalen0,6103 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

19 Seite 19 Elektrotechnik Qualifikationsniveau Fachkraft Deutlicher Engpass Vakanzzeit liegt mindestens 40% über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 150 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen oder es gibt weniger Arbeitslose als offene Stellen. Anzeichen für einen Engpass Vakanzzeit liegt über dem Landesdurchschnitt aller Berufe und es gibt weniger als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Kein Engpass Vakanzzeit liegt unter dem Landesdurchschnitt aller Berufe oder es gibt mehr als 300 Arbeitslose je 100 gemeldeter Stellen. Aussagen aufgrund fehlender Daten nicht möglich Einbezogene Berufe (Auswahl): Elektromechaniker/-in Informationselektroniker/-in Systemelektroniker/-in Elektroniker/-in – Informations- und Telekommunikationstechnik Fluggeräteelektroniker/-in Fahrzeugelektroniker/-in Arbeitslosen- Stellen- Relation Vakanzzeit (in Tagen) Nordrhein-Westfalen2,1103 Bergisches Land1,789 Münsterland2,180 Ostwestfalen-Lippe1,378 Rheinland2,182 Ruhrgebiet2,8114 Südwestfalen1,6231 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

20 Seite 20 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit Übersicht Fachkräftesicherung Demografische Ausgangslage Aktuelle Arbeitsmarktlage Potentiale Aktuelle Anpassungsreaktionen Mittelfristige Erwartungen Leuchtturmprojekte Zusammenfassung und Implikationen

21 Seite 21 Potenziale – Perspektive 2025 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

22 Seite 22 Potenziale – Perspektive 2025 Komfortable Zeitreihenbetrachtung regionale Darstellung der Beschäftigungsgewinne und –verluste nach Berufen Hilfestellung für regionale Planungen Ausgangspunkt für weitergehende Analysen Ergänzung für bestehende prospektive Ansätze (kein Ersatz) Pivottabelle Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

23 Seite 23 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit Übersicht Fachkräftesicherung Demografische Ausgangslage Aktuelle Arbeitsmarktlage Potentiale Aktuelle Anpassungsreaktionen Mittelfristige Erwartungen Leuchtturmprojekte Zusammenfassung und Implikationen

24 Seite 24 Aktuelle Anpassungsreaktionen Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit Fachkräftesicherung hat eine breite Öffentlichkeit erreicht Tendenz, Mitarbeiter in den Unternehmen zu halten Erhöhte Erwerbstätigenquote von Frauen Erhöhte Erwerbstätigenquote von Älteren Erleichterungen bei Zuwanderung und Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse Deutlich höhere Zuwanderungssalden 2011 und 2012 nach Deutschland – auch bedingt durch Finanz- und Wirtschaftkrise …

25 Seite 25 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit Übersicht Fachkräftesicherung Demografische Ausgangslage Aktuelle Arbeitsmarktlage Potentiale Aktuelle Anpassungsreaktionen Mittelfristige Erwartungen Leuchtturmprojekte Zusammenfassung und Implikationen

26 Seite 26 Mittelfristige Erwartungen Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

27 Seite 27 Mittelfristige Erwartungen Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit Grafik: BIBB-/IAB BIBB- Report 18/12 (leicht modifiziert)

28 Seite 28 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit Übersicht Fachkräftesicherung Demografische Ausgangslage Aktuelle Arbeitsmarktlage Potentiale Aktuelle Anpassungsreaktionen Mittelfristige Erwartungen Leuchtturmprojekte Zusammenfassung und Implikationen

29 Seite 29 Leuchtturmprojekte Agentur für Arbeit Siegen Projekt zur Deckung des Fachkräftebedarfs im Bereich der Metallberufe, insbesondere Werkzeugmechaniker Dauerhafte Integration marktnaher Bewerber im Alter zwischen ca. 25 und 35 Jahren mit gutem Schulabschluss, aber ohne formaler beruflicher Qualifizierung (z. B. nach Ausbildungs- oder Studienabbruch, mit in Deutschland nicht anerkanntem Berufsabschluss) Identifizierung und Gewinnung der Teilnehmer nach Bewerbersuchläufen in VerBIS über Gruppeninformation und persönliche Einzelberatung Zusammenführung von Bewerbern und Arbeitgebern im Rahmen einer Arbeitsmarktbörse Fachkräftesicherung Realisierung der Qualifizierungsmaßnahme idealerweise im Rahmen einer betrieblichen Einzelumschulung, ggfs. begleitet durch ein Coaching von Bewerbern und Arbeitgebern In enger Zusammenarbeit mit Arbeitgeberverbänden (z. B., ) Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

30 Seite 30 Leuchtturmprojekte Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

31 Seite 31 Leuchtturmprojekte Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

32 Seite 32 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit Übersicht Fachkräftesicherung Demografische Ausgangslage Aktuelle Arbeitsmarktlage Potentiale Aktuelle Anpassungsreaktionen Mittelfristige Erwartungen Leuchtturmprojekte Zusammenfassung und Implikationen

33 Seite 33 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit Zusammenfassung und Implikationen Unterhalb der Berufsfelder und regional wird es unterschiedliche Entwicklungen geben Transparenz ist ein wichtiger Schlüssel, Entscheidungen zu fundieren und zu verhindern, Potenziale zu verschenken Von besonderer Bedeutung wird zielgerichtete und abgestimmte Zusammenwirken aller relevanten Arbeitsmarktakteure

34 Seite 34 Sie haben Fragen oder Anregungen? Gerhard Hackenbracht Bundesagentur für Arbeit Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen Josef-Gockeln-Str Düsseldorf Telefon: 0211 / : Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

35 Seite 35 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit Back Up

36 Seite 36 Rahmenbedingungen: Wanderungssaldo günstiger als erwartet Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

37 Seite 37 Steigender Bedarf an Hochqualifizierten Quelle: Institut zur Zukunft der Arbeit – IZA Research Report Nr. 9; Jahr 2025: eigene Trendberechnung Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

38 Seite 38 Arbeitskräftebedarf und Qualifikation: Akademiker- Arbeitslosenquote auf Vollbeschäftigungsniveau Datenquelle: IAB Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit

39 Seite 39 Zahl der Schulabgänger geht zurück Schulabgänger aus allgemeinbildenden Schulen in NRW nach Schulabschluss *Prognose Quelle: IT NRW Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Autocluster und Produktionscluster NRW 27. Mai 2013 © Bundesagentur für Arbeit


Herunterladen ppt "Gerhard Hackenbracht, 27. Mai 2013 Gehen Deutschland die Fachkräfte aus? Wie schon heute den Fachkräftebedarf von morgen decken?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen