Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 1 Friedrichshafen 18.03.09 1 März 2009 dgdg Internationales Arbeitsmarktgespräch Friedrichshafen, 18. März.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 1 Friedrichshafen 18.03.09 1 März 2009 dgdg Internationales Arbeitsmarktgespräch Friedrichshafen, 18. März."—  Präsentation transkript:

1 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 1 Friedrichshafen 18.03.09 1 März 2009 dgdg Internationales Arbeitsmarktgespräch Friedrichshafen, 18. März 2009 Dr. Ulrich Walwei Vizedirektor und Professor Beschäftigungssituation und -perspektiven älterer Arbeitnehmer in Deutschland

2 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 2 Friedrichshafen 18.03.09 2 Beschäftigungssituation und -perspektiven älterer Arbeitnehmer in Deutschland Der Arbeitsmarkt für Ältere Entwicklung und aktuelle Situation Längerfristige Perspektiven Determinanten der Beschäftigung älterer Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen Handlungsoptionen zur Verbesserung der Arbeitsmarktsituation Älterer

3 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 3 Friedrichshafen 18.03.09 3 Der Arbeitsmarkt für Ältere: Entwicklung und aktuelle Situation

4 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 4 Friedrichshafen 18.03.09 4 Arbeitslosenquoten Älterer (55 bis 64 J.) im inter- nationalen Vergleich 2007 - in Prozent Quelle: OECD Employment Outlook 2008

5 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 5 Friedrichshafen 18.03.09 5 Arbeitslosenrelation nach Altersgruppen in Gesamtdeutschland 1996 – 2008 - bezogen auf svpfl. Beschäftigung und Arbeitslose -

6 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 6 Friedrichshafen 18.03.09 6 Erwerbstätigenquoten Älterer (55 bis 64 J.) im internationalen Vergleich 2007 - Erwerbstätige in % der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter Quelle: OECD Employment Outlook 2008

7 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 7 Friedrichshafen 18.03.09

8 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 8 Friedrichshafen 18.03.09 8

9 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 9 Friedrichshafen 18.03.09 9 Der Arbeitsmarkt für Ältere - Spezifische Probleme trotz Verbesserung Stärkere Betroffenheit von Langzeitarbeitslosigkeit als Jüngere Besonders geringe Erwerbstätigkeit der über 60-Jährigen Niedrige Arbeitsmarktintegration gering qualifizierter Älterer Geringe Erwerbstätigkeit älterer Frauen im Vergleich zu Männern Erwerbstätigenquoten differieren erheblich in den Regionen

10 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 10 Friedrichshafen 18.03.09 10 Der Arbeitsmarkt für Ältere: Längerfristige Perspektiven

11 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 11 Friedrichshafen 18.03.09 11 Entwicklung des Erwerbspersonenpotenzials bis 2030 - Personen in Mio.

12 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 12 Friedrichshafen 18.03.09 12 Quelle: IAB-Kurzbericht 11/2005 Altersstruktur des Erwerbspersonenpotenzials bis 2050 - Personen in Mio.

13 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 13 Friedrichshafen 18.03.09 13 Zusätzliches Erwerbspersonenpotenzial bei einer Rente mit 67 Quelle: IAB-Kurzbericht 16/2006, eigene Berechnungen

14 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 14 Friedrichshafen 18.03.09 14 Qualifikationsanforderungen der Betriebe steigen Ersatzbedarf an Qualifizierten aufgrund der demographischen Entwicklung hoch Qualifikationsstruktur der Erwerbsbevölkerung verbessert sich nicht weiter wachsender Mismatch (Fachkräftemangel, Verfestigung der Arbeits- losigkeit) unter status-quo Bedingungen sehr wahrscheinlich Konsequenzen von Strukturwandel und Demographie

15 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 15 Friedrichshafen 18.03.09 15 Arbeitskräftebedarf nach Qualifikationsstufen bis 2020 - Deutschland, Anteile in % Fachhochschul-/ Universitätsabschluss Meister/Techniker Fachschulabschluss mit Berufsabschluss ohne Berufsabschluss Fachhochschul-/ Universitätsabschluss Meister/Techniker Fachschulabschluss mit Berufsabschluss ohne Berufsabschluss Quelle: IZA Research Report No. 9, 2007

16 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 16 Friedrichshafen 18.03.09 16 Quelle: Mikrozensus, eigene Berechnungen

17 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 17 Friedrichshafen 18.03.09 17 Qualifikationsentwicklung der Bevölkerung im Alter von 25 bis 64 Jahren nach Geschlecht - in Prozent Quelle: IAB/Bildungsgesamtrechnung Männer und FrauenFrauen Männer

18 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 18 Friedrichshafen 18.03.09 18 Determinanten der Beschäftigung älterer Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen

19 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 19 Friedrichshafen 18.03.09 19 Allgemein: hoher Beschäftigungsstand in der Volkswirtschaft Spezielle Faktoren: Beschäftigungsfähigkeit Anreize des Steuer- und Transfersystems Betriebliche Personaldispositionen Arbeitsmarktinstitutionen Determinanten der Beschäftigung älterer Arbeitnehmer

20 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 20 Friedrichshafen 18.03.09 20 Quelle: Employment in Europe 2007

21 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 21 Friedrichshafen 18.03.09 Teilnahmequote an beruflicher Weiterbildung in Deutschland nach Altersgruppen - in Prozent Quelle: TNS Infratest 2007

22 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 22 Friedrichshafen 18.03.09 22 (IAB-Kurzbericht 18/2006) Lohnverteilung bei Älteren und Jüngeren in Deutschland

23 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 23 Friedrichshafen 18.03.09 23 Lohnverteilung bei Älteren vor und nach Arbeitslosigkeit Quelle: Beschäftigtenhistorik des IAB, eigene Berechnungen (IAB-Kurzbericht 18/2006)

24 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 24 Friedrichshafen 18.03.09 24 Anteil Altersteilzeit-Beschäftigte an sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (55 bis 64 Jahre) Quelle: IAB-Beschäftigtenhistorik (BeH V8.00), BA

25 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 25 Friedrichshafen 18.03.09 25 * Differenz zu 100: keine Zuordnung möglich Quelle: IAB-Beschäftigtenhistorik (BeH V8.00), BA; eigene Darstellung Sozio-ökonomische Merkmale von Altersteilzeitbeschäftigten und sozial- versicherungspflichtig Beschäftigten 2007 (Altersgruppe 55 bis 64 Jahre)

26 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 26 Friedrichshafen 18.03.09 26 Betriebliche Maßnahmen für ältere Arbeitnehmer in Deutschland Anteil der Betriebe in Prozent; Mehrfachnennungen möglich (Grundgesamtheit: Betriebe, die überhaupt 50-Jährige und Ältere beschäftigen)

27 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 27 Friedrichshafen 18.03.09 27 Großzügiges Arbeitslosengeld - Hoher Abgabenkeil - Hoher gewerkschaftlicher Organisationsgrad - Strikter Kündigungsschutz+ Strikte Produktmarktregulierung+ Zusammenhang zwischen Arbeitsmarktinstitutionen und der Erwerbstätigkeit Älterer - Ergebnisse einer Untersuchung auf Basis internationaler Daten Quelle: Bassanini, Andrea / Duval, Romain (2006)

28 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 28 Friedrichshafen 18.03.09 28 Handlungsoptionen zur Verbesserung der Arbeitsmarktsituation Älterer (1) Umsteuerung in der Altenpolitik vollzogen (Angleichung des Rentenzugangsalters von Frauen und Männern; Rente mit 67; Arbeitsmarktreformen) Aber Rückschritt am aktuellen Rand (Verlängerung der Bezugs- dauer des Arbeitslosengeldes; Risiko des Ausschlusses aus Arbeitslosenstatistik; Zwangsverrentung erwerbsfähiger Hilfebedürftiger)

29 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 29 Friedrichshafen 18.03.09 29 Handlungsoptionen zur Verbesserung der Arbeitsmarktsituation Älterer (2) Vorrangig ist der weitere Abbau von Anreizen zur Frühverrentung; insbesondere das Auslaufen der geförderten Altersteilzeit Voraussetzungen hierfür: Erhalt und Ausbau der Beschäftigungsfähigkeit durch gesundes Altern und lebenslanges Lernen Produktive Nutzung der positiv bewerteten Eigenschaften Älterer im betrieblichen Zusammenhang

30 Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 30 Friedrichshafen 18.03.09 dgdg Für weitere Informationen: www.iab.de dgdg März 2009 Beschäftigungssituation und -perspektiven Älterer Arbeitnehmer in Deutschland


Herunterladen ppt "Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung 1 Friedrichshafen 18.03.09 1 März 2009 dgdg Internationales Arbeitsmarktgespräch Friedrichshafen, 18. März."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen