Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

01/2008Nucleus-International.net1 Nuklei von Unternehmern und Organisationsentwicklung von Unternehmerverbänden Nucleus-International.net.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "01/2008Nucleus-International.net1 Nuklei von Unternehmern und Organisationsentwicklung von Unternehmerverbänden Nucleus-International.net."—  Präsentation transkript:

1

2 01/2008Nucleus-International.net1 Nuklei von Unternehmern und Organisationsentwicklung von Unternehmerverbänden Nucleus-International.net

3 01/2008Nucleus-International.net2 1. Analyse der KMU

4 01/2008Nucleus-International.net3 Man kann Unternehmer und ihre Betriebe auf zwei Weisen analysieren: Technisch –Von oben nach unten, –Ihre objektiv bestehenden Probleme betonend Sozioökonomisch –Von unten nach oben, –Die Art und Weise betonend wie die Unternehmer ihre Welt subjektiv wahrnehmen

5 01/2008Nucleus-International.net4 a) Technische Analyse Mangelhafte Organisation, Planung und Management Mangelhafter technologischer Input Mangelhafte Produktqualität Keine fachliche Ausbildung Kein Zugang zu Kredit etc., etc Bezugnehmend auf technische, rechtliche und betriebswirtschaftliche Kriterien:

6 01/2008Nucleus-International.net5 Hypothese 1 : Es existiert eine große Nachfrage der KMU nach Training, Beratung und Unterstützung. Das bedeutet, dass der Unternehmer –sich vollkommen seiner Bedarfe bewusst ist –sich permanent nach möglichen Veränderungen umschaut –immer interessiert ist, neues zu lernen Hypothese 2 : Das Angebot an Dienstleistungen ist unzureichend

7 01/2008Nucleus-International.net6 Die Strategie Identifikation der Bedarfe der KMU (Forschung) Verbesserung der Qualität und Quantität der den KMU angebotenen Dienstleistungen Die Unternehmer nutzen die angebotenen Dienstleistungen –Nehmen an Trainingsprogrammen teil –Fragen Beratung nach –.… –und beginnen, ihre Unternehmen zu verbessern

8 01/2008Nucleus-International.net7 Verbesserung des Angebotes an Dienstleistungen Förderinstitutionen für KMU Angebot KMU Verbesserung des Angebotes Projekt Wir wissen was für die KMU gut ist

9 01/2008Nucleus-International.net8 Verbesserung des Angebotes an Dienstleistungen …. Förderinstitutionen für KMU Angebot KMU Verbesserung des Angebotes Projekt Wir wissen was für die KMU gut ist

10 01/2008Nucleus-International.net9 Das Problem... Trotzdem akzeptieren und nutzen viele Unternehmer nicht das gute Dienstleistungsangebot...

11 01/2008Nucleus-International.net10 Der Verband & das Projekt erreichen die KMU nicht. Warum? Entweder der Verband / das Projekt ist gut (hat gute Intentionen) Aber die Zielgruppe KMU ist schlecht (akzeptieren nicht die guten Angebote) oder der Verband / das Projekt ist schlecht (erreicht die KMU nicht) Aber die Zielgruppe KMU ist gut (agiert entsprechend ihrer Erfahrungen) Das große Missverständnis : Bedarf bedeutet nicht automatisch Nachfrage!

12 01/2008Nucleus-International.net11 b) Sozioökonomische Analyse Das Land ist voll von KMU mit drive. Sie sind –flexibel –kreativ –seriös –mutig –haben unternehmerischen Geist... Frage: Ist diese Behauptung richtig in diesem Land?

13 01/2008Nucleus-International.net12 Aber... Der KMU ist isoliert in seinem Unternehmen : –Hat niemanden zur Diskussion seiner Zweifel und zur Entwicklung neuer Ideen –Niemand stimuliert / provoziert ihn / sie, nach neuen Lösungen Ausschau zu halten Ergebnis : er/sie bleibt in einem Gedankentunnel Anmerkung: Dies gilt weltweit!

14 01/2008Nucleus-International.net13 Der Unternehmer hat oftmals keine gute Schulaus- und Berufsausbildung. Konsequenz: Er / sie hat nie gelernt, wie man lernt, wie man neue Geschäftstechniken identifiziert und im Unternehmen anwendet Frage: Ist das richtig oder falsch für dieses Land?

15 01/2008Nucleus-International.net14 Andere Unternehmer sind werden gesehen als Konkurrenten = persönliche Feinde –Er / sie spricht nicht mit ihnen –Er / sie teilt nicht Informationen & Erfahrungen –Er / sie vergleicht sein / ihr Unternehmen nicht mit anderen (Benchmarking) –Er /sie betont die Unterschiede und nicht was man mit den anderen gemein hat Das ist richtig in Lateinamerika und in Sri Lanka, aber nicht in Westafrika. Wie ist es in diesem Land?

16 01/2008Nucleus-International.net15 Der KMU ist nicht in der Lage, Kapital zu akkumulieren für größere Investitionen : Sobald er /sie ein bisschen Überschuss hat, muss er / sie den Bitten nach Hilfe und Unterstützung der Großfamilie nachkommen Anmerkung: Das ist richtig in Afrika und den pazifischen Inseln! Das trifft nicht für Lateinamerika und Sri Lanka zu. Wie ist es in diesem Land?

17 01/2008Nucleus-International.net16 Der KMU nimmt die Welt ganzheitlich wahr. Er/sie differenzieren nicht zwischen –Familienleben –Unternehmerleben und –Religiösem Leben Daher führt er / sie das Unternehmen nicht als ein homo economico Das ist in vielen Ländern richtig! Und in diesem Land?

18 01/2008Nucleus-International.net17 Er / sie traut niemandem : die Welt ist voller Diebe Regierung Zulieferer Kunden Banken Verbänden / Kammern Mitarbeiter KMU Unterstützerorganisationen Rathaus Das ist richtig in vielen Ländern! Und in diesem Land?

19 01/2008Nucleus-International.net18 Er/sie definiert Probleme, Bedarfe und Ideen auf diffuse und abstrakte Art und Weise –Versucht, seine / ihre Probleme mit externen Gründen zu erklären (Problem outsourcing) –Hat oftmals unerreichbare und unrealistische Ziele Das ist richtig in vielen Ländern! Und in diesem Land?

20 01/2008Nucleus-International.net19 Falls die Beschreibung der KMU richtig ist, dann stellen sich einige Schlüsselfragen : Wie erreicht man diesen Unternehmer ? Wie erreicht man sein / ihr Vertrauen ? Wie stimuliert man Lernprozesse und Veränderungen ? ?

21 01/2008Nucleus-International.net20 Hypothese 1: Das Angebot an Dienstleistungen ist nicht das zentral Problem Förderung von KMU Das zentrale Problem ist die Nachfrage des Unternehmers nach Dienstleistungen

22 01/2008Nucleus-International.net21 Hypothese 2 : Unternehmer sind nur offen für die Diskussion derjenigen Probleme und Bedarfe, die sie selber subjektiv wahrnehmen Niemand mag es, wenn jemand sagt: Du hast ein Problem!

23 01/2008Nucleus-International.net22 Hypothese 3 : Die Identifikation von Problemen und Bedarfen ist das Resultat eines Kommunikationsprozesses des Unternehmers mit anderen Leuten - und nicht der Beginn (daher ergeben Studien zur Identifizierung der KMU Bedarfe häufig keine adäquaten Antworten)

24 01/2008Nucleus-International.net23 Ziel eines Verbandes & Projektes: Stimulierung eines Kommunikationsprozesses zwischen den Unternehmern Identifizierung, Strukturierung und Organisation der Nachfrage nach Dienstleistungen von unten nach oben Verbesserung der Performance von Kammern und Verbänden Einrichtung von Netzwerken zwischen Verbänden und and privaten und öffentlichen Institutionen

25 01/2008Nucleus-International.net24 Mobilisierung der Selbsthilfekräfte : Stimulierung, Strukturierung und Organisation der Nachfrage Förderinstitutionen für KMU Nachfrage Angebot KMU Organisationen der KMU (Verbände / Kammern) Mobilisierung der Selbst- organisations- und -hilfekräfte Projekt Die KMU müssen bestimmen was für sie richtig ist

26 01/2008Nucleus-International.net25 Mobilisierung der Selbsthilfekräfte : Stimulierung, Strukturierung und Organisation der Nachfrage Förderinstitutionen für KMU Nachfrage Angebot KMU Organisationen der KMU (Verbände / Kammern) Mobilisierung der Selbst- organisations- und -hilfekräfte Projekt Die KMU müssen bestimmen was für sie richtig ist Die KMU müssen bestimmen was für sie richtig ist

27 01/2008Nucleus-International.net26 2. Analyse von Unternehmerverbänden

28 01/2008Nucleus-International.net27 Charakteristika von Verbänden in vielen Ländern Haben nur eine Aufgabe..... Organisationen der Elite, verschlossen für KMU wenig / gar nicht professionalisiert Die Mitarbeiter verwalten nur, initiieren, kreieren nicht... Kennen nicht die KMU-Mitglieder Sind eher Klubs als Verbände Verband LOBBY

29 01/2008Nucleus-International.net28 Eine neue Vision für Verbände Lobby ist nicht die einzige Aufgabe von Verbänden Sie haben zwei Aufgaben : – LOBBY und – Erbringung von Dienstleistungen für die Mitglieder Verband LOBBY SERVICE

30 01/2008Nucleus-International.net29 Die Aufgabe des Verbandes und seiner Mitarbeiter Dem Unternehmer helfen –bei der Gründung –bei der Entwicklung –bei der Modernisierung –bei der Ausweitung seines Unternehmens Ihn bei seiner tagtäglichen Arbeit Unterstützung anbieten

31 01/2008Nucleus-International.net30 Die Struktur der Dienstleistungen

32 01/2008Nucleus-International.net31 3. Nukleus und Gruppenbetriebsberatung

33 01/2008Nucleus-International.net32 Elemente der Nukleus Beratung Die Nukleusentwicklung besteht aus 6 Basiselementen : Aktion Lösung Nukleus Berater Nukleu s Problem und / oder Idee Zeit

34 01/2008Nucleus-International.net33 Definition eines "Nukleus" Ein Nukleus ist eine Arbeitsgruppe von Unternehmern + Betriebsberater Berater KMU

35 01/2008Nucleus-International.net34 Definition eines "Nukleus" Der Berater ist integraler Bestandteil des Nukleus! Kein Berater - Kein Nukleus ! Berater KMU

36 01/2008Nucleus-International.net35 Der Nukleus dient als a)Kommunikationszentrum zum Austausch von Know-how, Erfahrungen, Problemen und Ideen zwischen den Mitgliedern (= Gruppenbetriebsberatung) Berater KMU

37 01/2008Nucleus-International.net36 Der Nukleus as Kommunikationszentrum KMU beraten KMU ! Berater KMU

38 01/2008Nucleus-International.net37 Der Nukleus as Kommunikationszentrum KMU beraten KMU ! Die entscheidende Frage: Packen KMU ihre Geschäftsgeheimnisse" offen auf den Tisch ? Falls jeder 1 Geschäftsgeheimnis offen auf den Tisch packt Investiert er 1 – und bekommt zurück 10, 15 oder mehr ! Ist das ein guter Gewinn aus einer Investition ?

39 01/2008Nucleus-International.net38 Der Nukleus dient als b)Aktionszentrum zur Durchführung von Gruppenaktivitäten Berater KMU Aktivität

40 01/2008Nucleus-International.net39 Mögliche Nukleusaktivitäten Fort- und Weiterbildung –Der KMU und ihre Mitarbeiter –Workshops, Konferenzen und ähnliche Veranstaltungen Besuch anderer Institutionen –Unternehmen der gleichen Branche, Zulieferer, Käufer –Training-, Beratungs-, Forschungsinstitutionen –Verbände und Kammern Betriebsberatung –Gruppen- und Einzelberatung –Über betriebswirtschaftliche und technische Probleme und Entwicklungen Suche nach technischen Informationen und Marktdaten Gemeinsame Werbeaktivitäten von Nukleusunternehmen

41 01/2008Nucleus-International.net40 Mögliche Nukleusaktivitäten Management einer dem Nukleus gehörenden Trainingseinrichtung Besuch von Messen und Ausstellungen Teilnahme als Aussteller an Messen und Ausstellungen –Mit individuellem Stand –Mit einem Nukleusstand Kauf von allen Nukleusmitgliedern genutzten Maschinen Gemeinsamer Kauf von Equipment –Maschinen, Werkzeuge, Einrichtungen Missionen in andere Länder … und viele mehr ….

42 01/2008Nucleus-International.net41 Der Nukleus zielt in zwei Richtungen a)Intern : um Ideen und Aktivitäten zur Verbesserung der Unternehmen zu stimulieren Berater KMU KMU Unternehmen Der Nukleus hat Servicecharacter

43 01/2008Nucleus-International.net42 Der Nukleus zielt in zwei Richtungen b)Extern : um die Rahmenbedingungen für unternehmerische Aktivitäten zu verbessern Berater KMU Der Nukleus hat Lobbycharakter : alleine ist der Unternehmer ein Nobody – als Gruppe gewinnt er Einfluss

44 01/2008Nucleus-International.net43 Der Arbeitszyklus eines Nukleus initiieren, einladen Distanz reduzieren, Vertrauen bilden Probleme / Ideen identifizieren Problem / Idee analysieren, Ursachen identifizieren Nach Lösungen innerhalb des Nukleus suchen Über Aktivitäten entscheiden, implementieren (nach Lösungen außerhalb des Nukleus suchen)... Ein offener Prozess, mit einem Start aber ohne Ende!

45 01/2008Nucleus-International.net44 Wo nach Lösungen suchen ? weltweit Im Land In der Region In der Stadt Im Verband im Nukleus

46 01/2008Nucleus-International.net45 Der Arbeitsprozess Zeit Sitzung Aktion Unternehmer : Aktion in seinem BetriebBerater : - Vorbereitung der Nukleussitzungen / - aktivitäten - Umsetzung der Nukleusentscheidungen Berater : Einzelbetriebsberatung der Mitglieder

47 01/2008Nucleus-International.net46 4. Der Nukleus Berater

48 01/2008Nucleus-International.net47 Der Nukleusberater : Aufgaben Moderation von Sitzungen Gruppen- betriebsratung Organisation von Aktivitäten Einzel- betriebsberatung von Mitgliedern

49 01/2008Nucleus-International.net48 Der Nukleusberater : Aufgaben Stimulierung und Organisation des Kommunikationsprozesses zwischen den Mitgliedern = Moderation Zentraler Punkt: Die Gruppendynamik Ziele : –Hohe Qualität der Diskussionen –Strikte Orientierung auf die Ziele Keine Konfusion, kein "blah blah blah.."

50 01/2008Nucleus-International.net49 Der Nukleusberater : Aufgaben Im richtigen Moment: der Berater –Partizipiert aktiv an der Diskussion –Trägt bei mit - Know-how, - Fragen, - Ideen, - Erfahrungen, - Vergleichen, - Vorschlägen = Gruppenbetriebsberatung Nukleus

51 01/2008Nucleus-International.net50 5. Der Nukleus im Verband

52 01/2008Nucleus-International.net51 Der Nukleus im Verband Verband Nukleus 1. Kleine Gruppen von Unternehmern (12 – 30 Mitglieder) haben Zugang zu professionalisierten Dienstleistungen

53 01/2008Nucleus-International.net52 Der Nukleus im Verband Verband Nukleus 2. Ein Betriebsberater kann 8 – 10 Nuklei betreuen = 100 bis 200 Mitglieder

54 01/2008Nucleus-International.net53 Der Nukleus im Verband Verband Nukleus 3. Weltweite Regel in Verbänden: 100 bis 200 Mitgliedsbeiträge finanzieren die Kosten einen Betriebsberaters

55 01/2008Nucleus-International.net54 Der Nukleus im Verband Verband Nukleus 4. Der Nukleus macht den Verband attraktiver … … und mehr Unternehmer beantragen die Mitgliedschaft

56 01/2008Nucleus-International.net55 Logik der Entwicklung von Unternehmensverbänden Dienstleistungen Information / Beratung Training / Unterstützung Lobby gegenüber Regierung und anderen Gruppen Größere Attraktivität für Unternehmer Gesetz der großen Zahl: je mehr Mitglieder desto mehr Einfluss Verband Mehr Unternehmer werden Mitglied Mehr Mitglieder zahlen mehr Beitrag Mehr Mittel um mehr und bessere Dienstleistungen zu finanzieren

57 01/2008Nucleus-International.net56 Logik der Entwicklung von Unternehmensverbänden Dies funktioniert jedoch nur, falls der Verband –Offene Türen für die KMU hat –Sie als Mitglieder will –Das Mitgliedsbeitragssystem auch von den Unternehmern als "fair" angesehen wird

58 01/2008Nucleus-International.net57 Nucleus-International.net Diese Datei ist Teil unseres Materials zur Vorstellung und Erläuterung für haupt- und ehrenamtliche Unternehmensverbandsrepräsentanten, Mitarbeiter von Projekten der Technischen Zusammenarbeit und sonstigen Interessierten. Wir sind dabei, dieses Material permanent weiterzuentwickeln, zu verbessern und auf spezifische Zielgruppen abzustellen. Diese Datei kann vom Anwender nach Belieben eingesetzt, kopiert und verändert werden (wir erheben kein Copyright). Wir haben jedoch eine große Bitte: bitte schicken Sie uns Belegexemplare (als Datei oder gedruckt) und sonstige Informationen, wenn Sie die Datei oder Elemente davon verwenden. Herzlichen Dank! Das Nucleus-International.net Team


Herunterladen ppt "01/2008Nucleus-International.net1 Nuklei von Unternehmern und Organisationsentwicklung von Unternehmerverbänden Nucleus-International.net."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen