Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Freie und Hansestadt Hamburg JVA Hahnöfersand. Jugendliche für den Arbeitsmarkt qualifizieren ESF Projekt LERNWERKSTATT.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Freie und Hansestadt Hamburg JVA Hahnöfersand. Jugendliche für den Arbeitsmarkt qualifizieren ESF Projekt LERNWERKSTATT."—  Präsentation transkript:

1 Freie und Hansestadt Hamburg JVA Hahnöfersand

2 Jugendliche für den Arbeitsmarkt qualifizieren ESF Projekt LERNWERKSTATT

3 Altersstruktur 2004 Durchschnitt U-Haft: 19,0 Jahre Durchschnitt S-Haft: 20,2 Jahre

4 Nationalitäten 2004 U-Haft

5 Nationalitäten 2004 S-Haft

6 Wohnsituation 2004

7 Delikte 2004

8 Schulabschlüsse 2004

9 Berufserfahrung 2004

10 LERNWERKSTATT Ziel:Deutschen und ausländischen jugendlichen Gefangenen, die nicht abgeschoben werden und aktuell nicht ausbildungsfähig sind, eine sinnvolle Qualifizierungs- maßnahme geben. Anzahl:24 Jugendliche Struktur:4 Gruppen á 6 Personen Dauer:6 – 9 Monate

11 LERNWERKSTATT Berufliche Grundbildung und schulische Allgemeinbildung Schule Soziale Gruppenarbeit Soziales Training Arbeit

12 Aufbau des Lernpasses Informationsteil und Ziele des Lernpasses Tagesform Selbsteinschätzung meiner Sozialen Fähigkeiten Nachweis deiner Tätigkeiten für die Bereiche Schule und Werkstatt Selbsteinschätzung meiner Leistungen Fremdeinschätzung deiner Leistungen Bemerkungen der Anleiter Bemerkungen des Mentors Soziale Fähigkeiten

13 Ziele des Lernpasses Förderung der Eigenverantwortlichkeit Förderung der Selbständigkeit Eigenreflexion der Stärken und Schwächen Bewusstmachung der eigenen Stärken und Schwächen Motivation Selbständiges Überprüfen ihres Wissens in der Schul- und Berufswelt

14 Selbsteinschätzung meiner Sozialen Fähigkeiten 1. Kommunikation Das gelingt mir perfektDas gelingt mir gutDas gelingt mirDas gelingt mir mit wenig HilfeDas gelingt mir mit viel HilfeDas gelingt mir gar nichtIch habe zugehört Ich habe andere ausreden lassen Ich habe in ganzen Sätzen gesprochen Ich habe deutlich gesprochen Ich habe auf Schimpfwörter verzichtet Ich habe auf Ich-Aussagen geachtet Ich habe (wenn nötig) Unterstützung eingefordert

15 Selbsteinschätzung meiner Sozialen Fähigkeiten 2. Gewalt Das gelingt mir perfektDas gelingt mir gutDas gelingt mirDas gelingt mir mit wenig HilfeDas gelingt mir mit viel HilfeDas gelingt mir gar nichtIch habe auf Drohgebärden verzichtet Ich habe auf verbale Angriffe verzichtet Ich habe auf körperliche Gewalt verzichtet Ich habe niemanden ausgegrenzt Ich habe niemanden diskriminiert Ich habe einen Konflikt geschlichtet

16 Selbsteinschätzung meiner Sozialen Fähigkeiten 3. Gruppenfähigkeit Das gelingt mir perfektDas gelingt mir gutDas gelingt mirDas gelingt mir mit wenig HilfeDas gelingt mir mit viel HilfeDas gelingt mir gar nichtIch akzeptiere andere Ich toleriere andere Ich kann mich in andere hineinversetzen Ich bin ehrlich gewesen Ich habe anderen geholfen Ich respektiere andere Ich habe mich verantwortungsvoll verhalten Ich bin auf einen Kompromiss eingegangen

17 Selbsteinschätzung meiner Sozialen Fähigkeiten 4. Kritikfähigkeit Das gelingt mir perfektDas gelingt mir gutDas gelingt mirDas gelingt mir mit wenig HilfeDas gelingt mir mit viel HilfeDas gelingt mir gar nichtIch konnte Kritik annehmen Ich konnte Anweisungen annehmen Ich konnte Kritik äußern Ich konnte mit Frust umgehen

18 Selbsteinschätzung meiner Sozialen Fähigkeiten 5. Rechte und Pflichten Das gelingt mir perfektDas gelingt mir gutDas gelingt mirDas gelingt mir mit wenig HilfeDas gelingt mir mit viel HilfeDas gelingt mir gar nichtTrotz Schwierigkeiten habe ich durchgehalten Ich habe kontinuierlich gearbeitet Ich war pünktlich Ich habe die Pausenzeiten eingehalten

19 Selbsteinschätzung meiner Sozialen Fähigkeiten 6. Motivation Das gelingt mir perfektDas gelingt mir gutDas gelingt mirDas gelingt mir mit wenig HilfeDas gelingt mir mit viel HilfeDas gelingt mir gar nichtIch hatte Spaß an der Arbeit Ich war interessiert Ich sehe einen Sinn in meiner Arbeit Ich bin stolz auf meine Leistung

20 Mentoren Aufgaben: Ansprechpartner / Vertrauensperson für alle wichtigen Fragen Vermittler zwischen: Werkstatt / Schule / Soz. Training / Soz. Gruppenarbeit Erörterungen der Eintragungen im Lernpass mit dem Jugendlichen Eventuelle Zielvereinbarungen mit dem Jugendlichen, die im Lernpass festgehalten sind

21 Mentoren Mentorengespräche: Ca. alle drei Wochen Die Termine werden von den Mentoren individuell festgelegt Teilnahme ist Pflicht für die Jugendlichen Der Mentor sorgt bei Verhinderung (Urlaub, Krankheit, usw.) selbst für seine Vertretung

22 Mentoren Auswahl der Mentoren: Die Jugendlichen haben das freie Wahlrecht ihrer Mentoren

23 Projekttag Wieso, weshalb, warum? Querbeet Schach Wie werde ich ein Gentleman? Musik Wie helfe ich mir selbst? Kunst Sport Gesundheit und / oder Rauchen Englischkurs

24 Freie und Hansestadt Hamburg JVA Hahnöfersand


Herunterladen ppt "Freie und Hansestadt Hamburg JVA Hahnöfersand. Jugendliche für den Arbeitsmarkt qualifizieren ESF Projekt LERNWERKSTATT."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen