Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorname Name Weitere Angaben Die Balance finden mit Triple P Freiheit gewähren und Grenzen setzen Vorname Name Weitere Angaben.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorname Name Weitere Angaben Die Balance finden mit Triple P Freiheit gewähren und Grenzen setzen Vorname Name Weitere Angaben."—  Präsentation transkript:

1 Vorname Name Weitere Angaben Die Balance finden mit Triple P Freiheit gewähren und Grenzen setzen Vorname Name Weitere Angaben

2 Vorname Name Weitere Angaben Überblick Hoffnungen und Wünsche von Eltern Was macht Kindererziehung anspruchsvoll? Brauchen Kinder Grenzen? Wie finde ich die Balance? Erziehungsstile Strategien positiver Erziehung Unterstützung

3 Vorname Name Weitere Angaben Hoffnungen und Wünsche von Eltern Gesunde und kompetente Kinder grossziehen Kinder sollten folgende Fähigkeiten besitzen: - Ihre Bedürfnisse äussern - Positiv im Umgang mit anderen sein - Ihre Potentiale entfalten können - Erfolgreich sein - Mit ihren Gefühlen umgehen können - Zufrieden mit sich selbst sein - Selbständig/ unabhängig werden Eine gute und tragfähige Beziehung zu den Kindern aufbauen

4 Vorname Name Weitere Angaben

5 Vorname Name Weitere Angaben Was macht Erziehung anspruchsvoll? Es gibt nicht den richtigen Weg Jedes Kind ist anders Kinder brauchen viel Aufmerksamkeit Eigene Bedürfnisse haben wenig Platz Wenig freie Zeit Erziehungsarbeit wird wenig gewürdigt Mangel an guten Modellen Oft Mangel an Unterstützung Hohe Erwartungen

6 Vorname Name Weitere Angaben Brauchen Kinder Grenzen?

7 Vorname Name Weitere Angaben dienen zum Schutz des Kindes geben Sicherheit und Ruhe Kind lernt Nein-Sagen, sich selbst Grenzen zu setzen Der Nutzen von Grenzen Grenzüberschreitung: sich lustvoll Gefahren aussetzen, sich prüfen, Ängste aushalten, sich entwickeln

8 Vorname Name Weitere Angaben Zu starre Grenzen weniger eigene Erfahrungen möglich führen zu Ärger und Konflikten nicht förderlich für die Entwicklung Autoritäre Erziehung: als Jugendliche abhängiger, passiver, weniger sozial kompetent, weniger selbstsicher, weniger wissbegierig (McClun & Merrel, 1998)

9 Vorname Name Weitere Angaben Wie finde ich die Balance?

10 Vorname Name Weitere Angaben Erziehungsstile Grenzen, Lenkung Wärme, Wertschätzung _ _ + + Laisser-faire Autoritativ Vernachlässigend Autoritär

11 Vorname Name Weitere Angaben Autoritative Erziehung Wärme Struktur Unterstützung des Autonomiebestrebens Positive Auswirkungen auf die Entwicklung Seltener Drogenkonsum, Straffälligkeit, psych. Erkrankungen (z. B. Barber et al., 1994) Gute Beziehung zu den Eltern (Aquilino, 1997)

12 Vorname Name Weitere Angaben Fragen, die ich mir stellen kann Welche Grenzen wollen wir ziehen und warum? Warum möchte ich, dass mein Kind sich so verhält? Warum ist mir dies wichtig? Was soll mein Kind lernen? Wovor möchte ich mein Kind beschützen? Kann das Kind diese Grenze verstehen? Kann ich meinem Kind die Grenze so vermitteln, dass es sie akzeptieren kann?

13 Vorname Name Weitere Angaben Was macht es schwierig, Grenzen zu setzen? Kinder haben zu viel Freiraum genossen Verstehen der Grenzen Angst vor den Reaktionen der Kinder Eltern fühlen sich müde/ überfordert/ gestresst Man muss ja nicht immer gleich übertreiben! Was, wenn Grenzen nicht eingehalten werden?

14 Vorname Name Weitere Angaben Wie setze ich Grenzen? Eltern müssen die Grenzen der Kinder genauso respektieren Familienregeln aufstellen, erklären Bei älteren Kindern gemeinsam Regeln aufstellen, Abmachungen treffen bei Regelverstössen logische Folgen und natürliche Konsequenzen

15 Vorname Name Weitere Angaben Wertvolle Zeit mit dem Kind verbringen Mit dem Kind reden Zuneigung zeigen Wie entwickle ich eine gute Beziehung zu meinem Kind?

16 Vorname Name Weitere Angaben Wie fördert man angemessenes Verhalten? Das Kind loben Dem Kind Aufmerksamkeit schenken Für spannende Beschäftigungen sorgen Punktekarte

17 Vorname Name Weitere Angaben Meine Punktekarte: Ich räume mein Zimmer auf

18 Vorname Name Weitere Angaben Umgang mit Problemverhalten I Familienregeln Absichtliches Ignorieren Direktes Ansprechen bei Regelverstössen Ruhige, klare Anweisungen geben

19 Vorname Name Weitere Angaben Umgang mit Problemverhalten II Logische Konsequenzen Stille Zeit Auszeit

20 Vorname Name Weitere Angaben "" "Überlebenstipps" für Eltern Arbeiten Sie zusammen Überlegen Sie sich Grenzen, Regeln, Konsequenzen in einer ruhigen Minute Gönnen Sie sich Pausen Erwarten Sie nicht zuviel, von sich selbst und ihrem Kind Holen Sie sich Unterstützung, sprechen sie mit anderen Eltern

21 Vorname Name Weitere Angaben Wo bekomme ich Unterstützung? Triple P-Kurse und Triple P- Beratungen Telefonberatung am Familieninstitut: Fr bis Uhr

22 Vorname Name Weitere Angaben Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Vorname Name Weitere Angaben Die Balance finden mit Triple P Freiheit gewähren und Grenzen setzen Vorname Name Weitere Angaben."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen