Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Motivations- und Selbstmanagement-Training. Motivations- und Selbstmanagement Probleme bei Kindern mit Schwierigkeiten in der Selbstregulation treten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Motivations- und Selbstmanagement-Training. Motivations- und Selbstmanagement Probleme bei Kindern mit Schwierigkeiten in der Selbstregulation treten."—  Präsentation transkript:

1 Motivations- und Selbstmanagement-Training

2 Motivations- und Selbstmanagement Probleme bei Kindern mit Schwierigkeiten in der Selbstregulation treten häufig im Zusammenhang mit Grundstörungen anderer Art auf: Lernstörungen Emotionale Störungen (Ängste...) AD(H)S Autistische Störungen, Tics, Zwänge...

3 Symptome mangelnde Frustrationstoleranz Kinder können nur schlecht verlieren, brechen bei Kleinigkeiten in Tränen oder Wut aus..... mangelndes Durchhaltevermögen Kinder fangen vieles an und bringen wenige Dinge zu Ende, geben schnell auf.... mangelndes Selbstvertrauen Kinder glauben nicht daran, dass sie etwas schaffen können, trauen sich nichts zu und halten sich für wertlos

4 Ursachen Häufig Demütigung in der Schule durch Mitschüler und Lehrer Definition über Leistung / nicht erbrachte Leistung Druck im Elternhaus wegen schlechter Leistungen Hohe Erwartungen an sich selbst

5 Ursachen Die Kinder geraten in einen Teufelskreis aus Angst, Leistungsdruck, Versagen und Selbstzweifel Sie ziehen sich entweder zurück (haben oft Kopf- und Bauchweh) oder treten die Flucht nach vorne an (werden zum Klassenclown, werden aggressiv, verweigern Schule)

6 Ziele des Trainings Steigerung der Motivation Selbständiges Planen und Arbeiten Höhere Frustrationstoleranz Steigerung des Selbstbewusstseins Durchbrechen des Teufelskreises

7 Trainingsmethoden Die Ich schaffs! Methode Selbstsicherheits- und Mutmach- training Deeskalationstraining

8 Ich schaffs! Ich schaffs! Ist ein 15 Schritte Programm, das international als Kids Skills Programm bekannt wurde und von Ben Furman in Finnland entwickelt wurde Es bringt mehr, Neues zu lernen, als Probleme los zu werden! Kinder und Jugendliche haben viel zu lernen! Lernen gelingt am besten 1.mit Zuversicht 2.mit Spaß 3.gemeinsam mit anderen

9 Ich schaffs! ich schaffs beschuldigt niemanden, weder Kinder und Jugendliche noch Eltern. Stattdessen lädt es Eltern dazu ein, aktive Teilnehmer dieses Programms und des Lernprozesses zu werden. Eltern suchen gemeinsam mit ihren Kindern die zu erlernende Fähigkeit aus. Sie helfen dabei, den Nutzen des Lernens zu erkennen, und sie bieten Hilfe während des gesamten Lernprozesses an.

10 Ich schaffs! Es wird in die Zukunft geschaut! Was soll sich ändern und besser werden? Es werden konkrete Fähigkeiten gesucht, die man lernen kann! Es wird darüber nachgedacht, warum Lernen sich lohnt! Es werden coole Namen und Symbole gesucht, die einen ans Lernen erinnern! Es werden Menschen gebeten, beim Lernen zu unterstützen! Es werden die ersten Schritte ganz praktisch geplant!

11 Ich schaffs! Es werden Ideen gesammelt, warum der Erfolg gelingen kann Es wird mit den Helfern geplant, wie diese bei Rückschlägen unterstützen können Es wird geplant, wie mit den Helfern gefeiert werden kann Es wird überlegt, wie die neue Fähigkeit an andere weitergegeben werden kann Es wird wieder in die Zukunft geschaut! Was kann als nächstes Gutes fürs Leben gelernt werden?

12 Selbstsicherheits- und Mutmachtraining Das Selbstsicherheits- und Mutmachtraining ist ein Gruppentraining, das gruppendynamische Prozesse nutzt, um neue Verhaltensweisen zu trainieren und alte störende Verhaltensmuster abzulegen In Aktionsspielen schlüpfen Kinder in unterschiedliche Rollen und haben die Möglichkeit verschiedene Strategien zu erproben und in der Gruppe zu reflektieren

13 Vorgehensweise Bei dem Vorgespräch wird ein Fragebogen ausgefüllt Das Training läuft strukturiert und nach klaren Regeln ab Für Reflexion und Elternabend werden Videodokumentationen angefertigt Es wird kleinschrittig gearbeitet, damit es zu Erfolgen kommt (Durchbrechen des Teufelskreises) Das Training schließt mit einem Elternabend ab

14 Gruppenregeln Es wird außerhalb der Gruppe nicht über Probleme der anderen Gruppenmitglieder gesprochen Jeder darf ausreden und wird angehört Jeder kann Übungen und Gespräche jederzeit abbrechen, indem er Stopp! sagt Jeder verpflichtet sich mitzuarbeiten, so gut er kann


Herunterladen ppt "Motivations- und Selbstmanagement-Training. Motivations- und Selbstmanagement Probleme bei Kindern mit Schwierigkeiten in der Selbstregulation treten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen