Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BayernOnline International Neue Netze, neue Dienste, neue Strukturen wirtschaftlich – sicher – multimedial Josef Weilhammer, Staatl. Berufsschule Weiden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BayernOnline International Neue Netze, neue Dienste, neue Strukturen wirtschaftlich – sicher – multimedial Josef Weilhammer, Staatl. Berufsschule Weiden."—  Präsentation transkript:

1 BayernOnline International Neue Netze, neue Dienste, neue Strukturen wirtschaftlich – sicher – multimedial Josef Weilhammer, Staatl. Berufsschule Weiden

2 V ERNETZTES L ERNEN L ERNKULTUR DER Z UKUNFT Unterricht in Laptopklassen E-Learning Anspruch/Wirklichkeit Unterrichts- beispiele

3 U nterricht in L aptopklassen Einheitliche Branchensoftware S ituation / P robleme Computer muss in allen Fächern verfügbar sein CAD in Abschlussprüfung Hohe Kosten, da Computer sehr schnell veralten Schüler muss üben können Lernfelder Betriebsystemschulung, Datenverwaltung/-sicherung

4 U nterricht in L aptopklassen F olgerung Der Schüler/Auszubildende muss zu jeder Zeit und an jedem Ort in Schule und Betrieb ebenso wie zu Hause optimal arbeiten können.

5 U nterricht in L aptopklassen F inanzierung Anschubfinanzierung durch Schule + Sachaufwandsträger. Schüler + Betrieb Dadurch sind alle an den Kosten beteiligt! die Laptops sind am Ende der Ausbildung abbezahlt; für neue Laptops steht wieder Geld zur Verfügung; bezahlen Leasinggebühren. Vorteile: das Projekt finanziert sich zukünftig selbst.

6 U nterricht in L aptopklassen B eispielrechnung 1 Laptop zu (Microsoft Office, Nemetschek Allplan/Allplot,...) Kostenanteil bei einer 3jährigen Ausbildung Davon entfallen monatlich auf Betrieb und Schüler je Einmalige Gebühr (Sept. – Dez. - Probezeit) für Betrieb und Lehrling je

7 U nterricht in L aptopklassen A usstattung INTEGRIERTER FACHRAUM mit Funknetzwerk für Internet und Serverzugang Ein-/Ausgabegeräten (Drucker, Plotter, Scanner,...) Intelliboard, Beamer und stationäre Rechner D-Boards für die Schülerlaptops Bibliothek, Leseecke und Kaffeebar

8 E-L earning D efinition E-Learning ist jedes auf Informations- und Kommunikations- technologie gestützte Lernen, bei dem Lernender und Lehrender - räumlich voneinander getrennt sind - in einem kontinuierlichen Austausch stehen - für den Datenaustausch Computersysteme verwenden

9 E-L earning V oraussetzungen hochmotivierte Lehrer geeignete Schüler und Ausbildungsbetriebe Lernformen, die in die Organisations- und Lernstruktur der Schule eingebunden sind ein gesundes Kosten-, Zeit- und Nutzenverhältnis

10 E-L earning V orteile - weitgehend frei bestimmbare Lernzeit - unmittelbar, jederzeit verfügbare Lehrmaterialien - erhöhte Medienkompetenz - Lern- und Lehrort sind voneinander unabhängig

11 E-L earning N achteile - geringer sozialer Kontakt zwischen Lehrer und Schüler - eingeschränkte Kommunikation (Körpersprache, Augenkontakt) - hohe Anforderungen an die Selbstlernkompetenz der Schüler - hohe technische Ansprüche - großer didaktischer Aufwand - fast ausschließlich Bildschirmarbeit

12 E-L earning E insatzfelder - für schwache Schüler als Wiederholungssequenz - zur Prüfungsvorbereitung - für Ausbildungsverkürzer zum Nacharbeiten - bei Krankheit und sonstigen Fehlzeiten E-Learning als Unterrichtsergänzung

13 E-L earning H ybridlernen offenes E-Learning mit Betreuung 11. Jahrgangsstufe - E-Learn-Bücherregal Wählen Sie das gesuchte Buch zum Speichern auf Ihrer Festplatte aus. Lernfeld 9 - Entwerfen eines Dachtragwerkes Kommunikation über Telefon, , Internet

14 U nterricht f achlich – T eil 1 Unterrichtsbeispiel: Pettendach Untersuchen Sie den Dachstuhl hinsichtlich der Lastableitung, der Längs- und Queraussteifung und der möglichen Dachstuhlarten.

15 U nterricht f achlich – T eil 1 Unterrichtsbeispiel: Pettendach Untersuchen Sie den Dachstuhl hinsichtlich der Lastableitung, der Längs- und Queraussteifung und der möglichen Dachstuhlarten.

16 U nterricht f achlich – T eil 2 weitere Projektaufgaben - Fertigen Sie für das Gartenhaus die Werkplanung. - Zeichnen Sie für den Dachstuhl die Sparrenlage. - Bestimmen Sie die Holzliste. - Erstellen Sie für das Gebäude ein Leistungsverzeichnis.

17 U nterricht a llgemein – D eutsch Übersicht / Anregungen - Literaturrecherche – Lyrik ersurfen - Internetbewerbung - Rechtschreibung, Grammatik - Projektarbeit Baustile, Architekten und ihre Werke - virtuelle Unterrichtssequenz

18 Herzlichen Dank !


Herunterladen ppt "BayernOnline International Neue Netze, neue Dienste, neue Strukturen wirtschaftlich – sicher – multimedial Josef Weilhammer, Staatl. Berufsschule Weiden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen