weiter<">

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

>weiter< Vielen Dank für Ihr Interesse

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: ">weiter< Vielen Dank für Ihr Interesse"—  Präsentation transkript:

1 >weiter< Vielen Dank für Ihr Interesse
an unseren bi-tuned-ADHOC-Lösungen! >weiter<

2 SAP R/3 - PM®,  sparsam geplant und genau zurückgemeldet Ideal für Inspektionsrundgänge, Wartungsrundgänge, Reparaturen und große Maßnahmen: Planen Sie Ihre Aufträge und Bestellungen noch für jedes technische Objekt, jede Wartung und jede Reparatur einzeln, obwohl es zu einer Maßnahme gehört? Entlasten Sie Ihre Arbeitsvorbereitung und den Einkauf! Was halten Sie davon, nur einen Auftrag (eine Bestellposition) für "verbundene Maßnahmen" zu planen und trotzdem den Nachweis für jedes einzelne Objekt aufwandsgerecht nach Leistungs- und Kostenarten in Ihren Standardauswertungen zu sehen? bi-tuned-ADHOC: Egal ob für Eigenleistung oder für Fremdleistung, mit den intelligenten Schnellerfassungsmasken werden die Kosten gemäß den Rückmeldungen und ohne Nachbearbeitung des Auftrages genau auf die einzelnen technischen Objekte verteilt. Keine prozentuale Aufteilung! Motivieren Sie auch Ihre Betriebstechniker mit weniger Einzelaufträgen und mit Schnellerfassungsmasken für die Eigenleistung (Sammelrückmeldung) und die Fremdleistung (Dienstleistungssplitting). >weiter<

3 SAP R/3 - PM®,  sparsam geplant und genau zurückgemeldet Schritt 1: Planung
Planen Sie einen „Rundgang“ über verschiedene technische Objekte in einem Standard-SAP-PM-Auftrag Nutzen Sie folgende Möglichkeiten: Verschiedene technische Objekte (im Kurztext) Verschiedene Arbeitsplätze (Gewerke, Werkstätten, Fremde) Eigenleistungen oder Fremdleistungen (PM01, PM03) Verschiedene Tätigkeiten (Inspektion, Wartung, Instandsetzung) Ideal für viele kleine Arbeiten, bei denen das Anlegen von Einzelaufträgen viel zu aufwändig ist . Für Individualplanung oder automatischen Wartungsaufruf aus SAP. >weiter<

4 SAP R/3 - PM®,  sparsam geplant und genau zurückgemeldet Schritt 2: Arbeitspapiere und Durchführung
Geben Sie den Auftrag frei und drucken Sie gegebenenfalls für die einzelnen Arbeitsplätze die Auftragspapiere aus. Die Betriebstechniker führen Ihren „Rundgang“ aus, protokollieren während Ihres „Rundganges“, Technisches Objekte, Art der Tätigkeiten (z.B. Dauer der Inspektion, Dauer der Reparatur, Zählerstand etc.) und notieren Meldungen für größere Folgereparaturen. Einfache Aufschreibung des „Rundganges“ über verschiedene technische Objekte für eine Auftragsnummer: Auftragsart oder IH-Leistungsart Verwendung von Checklisten Zählerstände Arbeitsbeginn und –Ende Optional: verwendetes Werkzeug oder Material Optional Schadensbild und Schadensursache Optional Kurztext Ideal für viele kleine Arbeiten, bei denen das Anlegen von Einzelaufträgen und Rückmeldungen viel zu aufwändig ist . Hier könnten Sie auch eine mobile Erfassung einsetzen! >weiter<

5 SAP R/3 - PM®,  sparsam geplant und genau zurückgemeldet Schritt 3: Rückmeldungen (zentral oder individuell) - BEISPIEL - Einfache Aufschreibung des „Rundganges“ und der anderen Maßnahmen über verschiedene technische Objekte auf EINEM Blatt ! Auftragsart oder IH-Leistungsart Verwendung von Checklisten Zählerstände Arbeitsbeginn und –Ende Optional: verwendetes Werkzeug oder Material Optional Schadensbild und Schadensursache (Meldung) Optional Kurztext Optional Fremdsystemintegration Es können, wie im Beispiel auch mehrere Verbundaufträge zurück gemeldet werden! Ideal für viele kleine Arbeiten, bei denen das Anlegen von Einzelaufträgen und Rückmeldungen viel zu aufwändig ist . >weiter<

6 SAP R/3 - PM®,  sparsam geplant und genau zurückgemeldet Schritt 3: Rückmeldungen (zentral oder individuell) - BEISPIEL - Rückmeldung des gesamten Arbeitstages Felder nach Ihrer Wahl (z.B. Texte, Schadenscode u. vieles mehr) Eine Hauptmaßnahme, verschiedene technische Objekte/Checklisten. Zusätzliche Verbuchung von schwerem Werkzeug und noch vieles mehr. Kostenverteilung auf die einzelnen Objekte, individuelle Abrechnung gemäß Standard-Customizing Auch Maßnahmen ohne Aufträge können zurück gemeldet werden Die Auftragsanlage übernimmt das System (OPTION) >weiter<

7 SAP R/3 - PM®,  sparsam geplant und genau zurückgemeldet Möglichkeiten und Automatismen
Zum Beispiel die zentrale Erfassung der „Stundenzettel“ und flexible Handhabung der Tarife für Wochentags und Wochenendarbeit. Aus einer internen Tabelle oder aus HR die Übernahme von ausführendem Arbeitsplatz, default IH-Leistungsart, Tarif usw. Übernahme von PZE-Daten zur Plausibilitätsprüfung Übergabe von Zulagen an Abrechnungssysteme Automatische Verprobung aller Eingaben „F4“-Hilfen in allen Eingabefeldern (Auswahllistboxen) Und vieles mehr ... >weiter<

8 SAP R/3® - PM / MM,  sparsam geplant und genau zurückgemeldet Abrechnung der Leistungen
Flexible Möglichkeiten für die interne Leistungsverrechnung (ILV) in SAP zu customizen: Jedes technische Objekt separat oder als Summe Nachweis der Kosten an den einzelnen Objekten und der gesamt-Maßnahme Überwachung der Maßnahme insgesamt und der Einzelkosten (betragsgenau) >weiter<

9 SAP R/3 - PM®,  sparsam geplant und genau zurückgemeldet Möglichkeiten und Automatismen
Dieses Ad-On verändert nicht Ihre Standard-Anwendungen, sondern ist eine sinnvolle Ergänzung. Wir beantworten Ihnen gerne Fragen zu Einsatzmöglichkeiten und weiteren Optionen Die Möglichkeiten sind zu vielfältig, als dass wir hier alle Facetten beschreiben könnten Rufen Sie uns an 05105 / oder schreiben Sie uns eine Mehr soll keiner bedienen: Bei den meisten Geschäftsprozessen ist eine vereinfachte Erfassung möglich. Sie sparen viele Maus-Klicks und haben trotzdem individuelle, über den SAP-PM-Standard hinaus gehende Funktionalitäten. Optimal zusammengestellt und motivierend für Ihre Anwender. Schauen Sie auf die nächsten Beispiele !


Herunterladen ppt ">weiter< Vielen Dank für Ihr Interesse"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen