Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Gymnasium Giosuè Carducci. Die Geschichte unseres Gymnasiums Unser Gymnasium Giosuè Carducci wurde im Jahr 1912 gegründet um den Schülern von Viareggio.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Gymnasium Giosuè Carducci. Die Geschichte unseres Gymnasiums Unser Gymnasium Giosuè Carducci wurde im Jahr 1912 gegründet um den Schülern von Viareggio."—  Präsentation transkript:

1 Das Gymnasium Giosuè Carducci

2 Die Geschichte unseres Gymnasiums Unser Gymnasium Giosuè Carducci wurde im Jahr 1912 gegründet um den Schülern von Viareggio die Möglichkeit zu geben, eine Schule in der Nähe zu besuchen. Im Jahr 1928 hat der Architekt Belluomini den heutigen Sitz gebaut. Der Stil ist klassizistisch und von der Renaissance geprägt. Im selben Jahr ist das Gymnasium vervollständig worden (eine Kuriosität: die erste Maturaklasse bestandet nur aus 4 Schülern), aber während des zweiten Weltkriegs wurde es nach Quiesa und Lucca verlegt, weil die Polizei das Gebaute besetzt hatte. Danach wurde es neugebildet aber im Jahr 1967 schüttelte es der Protest. Heute hat es sich gegenüber dem Anfang sehr verändert: 1993 wurde eine neue Fachrichtung angelegt (der Fremdsprachekurs). Das humanistische Gymnasium Giosuè Carducci ist eine der bekanntesten und traditionsreichsten Schulen in der Versilia: es hat nämlich viele junge Leute erzogen.

3 Das italienische Schulsystem SchuljahrLebensjahr

4 Schuljahr Lebensjahr

5 -Zweig:Altsprachliches Gymnasium Mit zwei Fremdsprachen:Englisch und Franzosisch-Deutsch Fächer IV V I II III Religion Italienisch Latein Griechisch ° Fremdsprache ° Fremdsprache (*) Philosophie Geschichte Erdkunde 2 2 Naturwissenschaften,Chemie,Biologie Mathematik Physik 2 3 Kunstgeschichte Sport Gesamtstundenzahl (*) eine Stunde pro Woche mit Muttersprachlehrer

6 Zweig: Humanistisches Gymnasium (Grossversuch) Fächer IV V I II III Religion Italienisch Latein Griechisch ° Fremdsprache Philosophie Geschichte Rechts- und Wirtshaftslehre Erdkunde 2 2 Naturwissenschaften,Chemie,Biologie Mathematik/Informatik Physik 4 2 Kunstgeschichte Sport Gesamtstundenzahl

7 Zweig:Neusprachliches Gymnasium(Grossversuch) Fächer IV V I II III Religion Italienisch Latein ° Fremdsprache (*) ° Fremdsprache (*) ° Fremdsprache (*) Philosophie Geschichte Rechts- und Wirtshaftslehre 2 2 Erdkunde 2 2 Naturwissenschaften,Chemie,Biologie Mathematik/Informatik Physik 4 2 Kunstgeschichte Sport Gesamtstundenzahl (*) eine Stunde pro Woche mit Muttersprachlehrer Fremdsprachen: 1°-Englisch; 2°-Deutsch / Franzosisch; 3°-Franzosisch / Spanisch oder Spanisch / Deutsch

8 Das Gymnasium Giosuè Carducci heute In den letzten Jahren hat das Gymnasium Carducci sich zu erneuern gewusst. Ab 1987 sind einige experimentelle Kurse eingerichtet worden um das Gymnasium Carducci an die kulturellen Erfordernisse der aktuellen Gesellschaft anzupassen. In dem klassischen Kurs sind Informatik und eine zweite Fremdsprache (Französisch oder Deutsch) aufgenommen worden. Ab dem Schuljahr 94/95 sind zwei Groβversuche, klassischer und sprachlicher, eingerichtet worden. In dem klassischen Versuchskurs lehrt man verstärkt die naturwissenschaftlichen Fächer, Informatik und Kunstgeschichte und man nimmt neue Fächer wie Rechts- und Wirtschaftslehre auf. In dem fremdsprachlichen Kurs sind die Fremdsprachen die Kernfächer, aber verstärkt man auch die naturwissenschaftlichen Fächer, Informatik und Kunstgeschichte. Das Studium der Fremdsprachen ist nicht nur auf die Kenntnis der Sprache, sondern auch der Kultur und der Literatur des Bezuglandes ausgerichtet.

9 Unsere Schule und ihre Initiativen Unsere Schule organisiert kostenlose Kurse am Nachmittag. Hier haben die Schüler die Möglichkeit Lücken aufzuarbeiten und einige Fächer zu vertiefen. Diese Kurse finden von November bis März statt und wir können sie in zwei Gruppen teilen: humanistische und wissenschaftliche Fächer. In der ersten Gruppe sind Gesprächskurse (Englisch, Deutsch, Spanisch und Französisch), Film-Aufführungen, Vertiefungen und Diskussionen über Philosophie, Psychologie und Aktualität mit der Teilnahme von Experten. In der zweiten Gruppe dagegen sind Chemie-, Physik- und Informatikkurse. Außerdem bietet die Schule in den Kernfächern (z.B. Latein, Griechisch, Mathe und die Fremdsprachen), Förderunterricht, den die Lehrer abhalten. Während des Schuljahres werden auch Klassenfahrten organisiert, sie dauern in den ersten 2 Klassen einen Tag, in den nächsten Klassen dauern auch zwei/drei tage bis zur Maturaklasse. Für di Maturanten organisiert die Schule eine sieben Tage lange Klassenfahrt nach Griechenland. Die Reiseziele stehen im Zusammenhang mit den Lernprogrammen und die Fahrten finden zwischen März und April statt. In dem Fremdsprachlichen Bereich machen die Schüler Kulturaustausche mit Schülern aus Graz und Barcelona. Gewöhnlich fahren sie in die Partnerstädte mit dem Zug, begleitet von einigen Lehrern, sie sind Gäste bei den Familien und sie besichtigen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Städte in der Nähe.

10 Einige Photos aus dem Austausch mit Graz

11

12

13 Das Schuljahr ist in zwei Perioden unterteilet: Trimestre (von Mitte September bis Weinachten) und Quadrimestre (die Zeit von Januar bis Juni). Am Ende des Trimestre bekommen wir ein Zwischenzeugnis und am Ende des Quadrimestre ein Abschlusszeugnis für das Jeweilige Schuljahr. Die Noten der Gymnasiasten werden im Juni in der Halle der Schule aufgehängt; wenn ein Schüler mangelhafte Noten hat muss er im Sommer lernen und wird am Schulbeginn von dem Lehrer befragt. Die Klassenarbeiten können mündlich oder schriftlich sein und werden meistens am Ende jedes Monats geschrieben. Es können nicht mehr als drei Klassenarbeiten in der Woche geschrieben werden. Während des Schuljahres gibt es Weinachtsferien (zwei Wochen) und Osterferien (fünf Tage). Die Sommerferien dauern in Italien fast drei Monate. Wir gehen von Montags bis Samstags sechs Tage pro Woche in die Schule und wir sind von 8 bis 2 Uhr in der Schule. Die Verteilung unseres Schuljahrs

14 Warum habe ich diese Schule gewählt? 590 Schüler besuchen unsere Gymnasium: eine Zahl, die während der Jahre gewachsen ist und deshalb es, für die Schule, hat eine wichtige Entwicklung gegeben. In den letzen 2 Jahren wurden die Klassen vergrößert und wir haben uns gefragt, warum so viele Schüler diese Wahl getroffen haben. Wir haben einige Jungen und Mädchen nach ihrer Meinung gefragt. Silvia, 1e: Ich habe entschieden, diese Schule zu besuchen, weil ich humanistische Fächer und die Fremdsprachen mag. Ich glaube, dass dir dieses Gymnasium eine große Hilfe für deine Zukunft gibt. Giulia, 1e: Ich habe dieses Gymnasium gewählt, weil du später jede Fakultät besuchen kannst. Außerdem finde ich die humanistischen Fächer wie Italienisch, Latein und Philosophie faszinierend. Erminia, 1c: Ich glaube, dass diese Schule sehr wichtig ist. Sie gibt dir eine gute Ausbildung. Ich mag Griechisch und Latein sehr, weil ich diese Sprachen sehr interessant finde.

15 Maurizio, 5a: Ich habe immer das Interesse für dieses Gymnasium gehabt, aber ich war nicht ganz sicher über meine Wahl. Nachdem ich viele Meinungen gehört hatte, habe ich verstanden, dass diese Schule, die passende für mich ist. Die Lehrer helfen mir und sie sind sehr verständnisvoll und freundlich: das ist sehr wichtig! Paola, die den Kurs A in den 70er besuchte, sagt: Bis zum Alter von 12 Jahren habe ich immer literarische Fächer verabscheut, aber mit der Zeit habe ich bemerkt, dass dies mein Weg war. Obwohl meine Lehrer manchmal zu anspruchsvoll und streng waren, habe ich nie angesichts der Negativen Noten versagt. Mit der notwendigen Anstrengung habe ich es geschafft, mein Ziel zu erreichen Maria besuchte den Kurs B auch in den 70er Jahren und erklärt uns: Man sagt, dass das Klima in der Schule ein wenig drückend war und dass einige Male die Lehrer Angst erzeugten. Obwohl einiges an diesen Gerüchten richtig ist, habe ich diese Erfahrung als positiv, erzieherisch und nützlich empfunden. Wir empfehlen diese Schule, weil es eine sehr effektive Schule ist und weil wir denken, dass es ein guter Weg für die Zukunft ist. Sicherlich hat sich die Schule sehr geändert: in ihre Aufbau, in den Regeln und besonders in dem Verhalten der Lehrer und Schüler. Deshalb haben wir auch Ex-Schüler, jetzt Erwachsene, nach dem Grund ihrer Wahl gefragt... Achtung, Veränderungen in Sicht!

16 Die Sonderräume unserer Schule Der Kunstraum

17 Die Bibliothek

18 Das Chemilabor

19 Das Physiklabor

20 Das Multimedialabor

21 Das Naturwissenschaftsmuseum

22 Die Turnhalle

23 Die Leseklasse


Herunterladen ppt "Das Gymnasium Giosuè Carducci. Die Geschichte unseres Gymnasiums Unser Gymnasium Giosuè Carducci wurde im Jahr 1912 gegründet um den Schülern von Viareggio."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen