Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Taxi Taxenverkehr in Hamburg Stand Oktober 2015. Taxi …und auch so?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Taxi Taxenverkehr in Hamburg Stand Oktober 2015. Taxi …und auch so?"—  Präsentation transkript:

1 Taxi Taxenverkehr in Hamburg Stand Oktober 2015

2 Taxi …und auch so?

3 Taxi Problemlage 2004 Öffentlichkeit: Gewerbe: Fiskus und Sozialversicherung: Schwankende Qualität der Taxenbedienung, Imageproblem „Taxifahrer“ Vermeintlich schlechte Ertragslage, Verdrängung durch „Schmutzkonkurrenz“, ehrliche Unternehmen werden Manipulanten, unsoziale & ausbeuterische Fahrerbeschäftigung, Fahrer „erpressen“ Unternehmer, Gemeinsame Interessen „Grauzone“ neue Konkurrenz (UBER & Co.) Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung

4 Taxi Ziele und Instrumente Ziele Sicherung der Qualität im Taxengewerbe im Interesse der Kunden Ertragssteigerungen für das Gewerbe Abgabenehrlichkeit Faire Wettbewerbsbedingungen Instrumente Vertrauensbasis zwischen Gewerbe und Behörde stärken Regelmäßiger Meinungsaustausch, vertrauensvolle Zusammenarbeit; Professionalisierung des Taxengewerbes Image der Hamburger Taxen verbessern Gemeinsame Werbekampagne, Kundeninformation durch Taxenflyer und Internetservice, Vergabe eines Umweltsiegels an emissionsarme Fahrzeuge Stabilisierung der Taxenzahlen Verdrängen „schwarzer“ Schafe, Konjunkturanpassungen Tarifanpassungen Regelmäßige Tarifanpassungen zur Kostenkompensation und Verbesserung der Ertragslage verstärkte Überwachung im Interesse der ehrlichen Betriebe Konsequente Prüfungen in den Genehmigungsverfahren, Durchführung von Betriebsprüfungen vor Ort, Kontrollen auch Nachts und an Wochenenden, Zusammenarbeit mit Steuerverwaltung und Polizei, Einsatz von sog. „Fiskaltaxametern“

5 Überprüfung der wirtschaftlichen Lage des Hamburger Taxengewerbes H Im Jahr 2004 Beauftragung des Gutachters Linne & Krause mit: 1. Phase 2005: Selbstauskünfte zu Umsätzen von einer repräsentativen Auswahl Hamburger Taxenbetriebe (400 Mehrwagenbetriebe - Vollerhebung- und 376 Einwagenbetriebe) 2. Phase ab 2005: Messungen von Fahrleistungen und Umsätzen mit Direktauslese der Taxameter von über 100 das Gewerbe repräsentierenden Taxen. Ergebnis: Ein erheblicher Teil des Gewerbes hat unglaubwürdige geringe Fahrleistungen und Umsätze angegeben. Ergebnisse des Gutachtens nach Messung der Umsätze mit Direktauslese der Taxameter zeigen erheblich höhere Umsätze als in den Selbstauskünften angegeben wurden. 3. Phase ab 2014: Auswertung der Umsatz- und Fahrdaten aus den Fiskaltaxametern durch das Statistikamt Nord, valide und breite Daten. Dazu: Hamburger Taxen fahren rd Millionen Touren p.a Hamburger Taxen erwirtschaften einen Gesamtumsatz von rd. 230 Mio. Euro netto p.a Taxenbetriebe beschäftigen rd angestellte Taxenfahrer Taxi Situationsfeststellung ab 2005

6 Taxi Umsatz (netto) pro Kilometer nach Betriebstyp

7 Taxi Umsatz (netto) pro Taxi 2005/2006 sowie 2010/2011 und 2013

8 Verhältnis Umsätze zur Laufleistung? Taxi Genehmigungsverfahren (Personal)-Kosten Umsätze Das Hamburger Genehmigungsverfahren Laufleistung Verhältnis Umsätze zu Fahrerlöhnen? Auslesen von Taxameter und Festhalten Tachometer. Prüfung der Schichtzettel und TÜV-Berichte. Prüfung der BWA und Jahresabschlüsse. Prüfung der Schichtzettel, BWA und Jahresabschlüsse. Erteilung von Taxengenehmigungen für 5 Jahre, häufig auch nur für 1-2 Jahre. Angaben zu Umsätzen plausibel? Sozialvorschriften im Straßenverkehr Prüfung der Schichtzettel, TÜV-Berichte und Tachometer Laufleistung plausibel mit Fahrereinsatz und ArbZG? Fahrerentlohnung glaubwürdig und gesetzeskonform (Mindestlohn, Urlaub, Lohnfortzahlung)?

9 Taxi Taxenzahlen, Unternehmen und Fahrzeuge.

10 Taxi Digitale Aufzeichnungen und Fiskaltaxameter Projekt „Fiskaltaxameter“ Hamburg Freiwilliger Einsatz mit Geräteförderung durch die Stadt: der knapp Taxen sind ausgestattet. Starkes Signal des Hamburger Taxengewerbes! Praxistauglich: vorgelegte Unternehmerdaten sind prüfbar und konsistent bisher keine Datenmanipulationen 4 professionelle Dienstleister aus Berlin, Hamburg und Salzburg mit Bundesdruckerei anerkannter Dienstleister für die Signierkarten alle namenhaften Taxameterhersteller bieten Geräte an Vorteile für Taxenunternehmen: Aufwand: Digitale Daten ersetzen Handschichtzettel, Taxameter- daten direkt in die Betriebs- und Abrechnungsprogramme Kenntnisse über Einsatz und tatsächliche Leistung des eigenen Fahrpersonals glaubwürdige Positionen gegen über Finanzamt und Behörden gut aufgestellt für das Jahr 2017 weniger Gebühren und Kontrollen (in Hamburg) Vorteile für Behörden: weniger Prüfungsaufwand, einfache Datenauswertung belastbare Datenlage für Marktbetrachtungen Und: Gesamtkilometerstand und Zeit werden immer signiert erfasst: Auch ohne „Kasse“ sind Fahrzeugbewegungen transparent. Einsatz ist auch bei Mietwagen nur mit Wegstreckenzähler möglich: Kilometerleistungen und Einsatzzeiten können signiert erfasst werden und machen Plausibilitätsbetrachtungen möglich!

11 Vom Dienstleister für den Taxenunternehmer: Beispiel der Darstellung von Schichtumsätzen einer Taxe. Taxi Digitale Aufzeichnungen und Fiskaltaxameter

12 In der Behörde: Die digitalen Insika-Taxameterdaten (xml-Format) werden in das Prüfprogramm der PTB eingelesen. Hierbei wird jeder einzelne Datensatz (jede einzelne Tour) dahingehend geprüft, ob eine Veränderung des Datensatzes passiert ist. Stand Mai 2012 Taxi Digitale Aufzeichnungen und Fiskaltaxameter

13 Einzelne Touren und Schichten. Beispielfall: Touren für den Zeitraum eingelesen. Für weitere Auswertungen und Prüfungen ist Datenexport in gewöhnliche Excel-Tabelle möglich. Für einen frei auswählbaren Zeitraum können die wichtigsten Kennzahlen (Totalkilometer, Besetztkilometer, erzielte Umsätze usw.) über die Schaltfläche Auswertung dargestellt werden.

14 Auswertung des Beispielfalls Zeitraum ergibt Betriebsleistungen: Taxi Digitale Aufzeichnungen und Fiskaltaxameter

15

16 AfA: Arbeitszeit in Taxenunterunternehmen gestalten

17 Taxi Umweltsiegel für Hamburger Taxen Umwelttaxis sind Fahrzeuge, die mit Hybrid-, Gas-, kombinierten Gas/Benzin- oder Elektroantrieb fahren oder die Euro-Norm 5 erfüllen und weniger als 130g CO 2 /Kilometer emittieren. Sie dürfen ab sofort exklusiv mit dem Werbeschriftzug „Hamburger Umwelttaxi“ für sich werben, seit Mitte 2013 sein diese Taxen Teil der Luftgütepartnerschaft. Von den Hamburger Taxen fahren derzeit 255 Fahrzeuge mit dem Umweltsiegel. Ab 2016 Siegel nur noch für Taxen mit alternativen/hybriden Antrieben. 222 Millionen Kilometer legen die Hamburger Taxen auf ihren mehr als 15 Millionen Fahrten jährlich zurück. 3,6 Tonnen pro Jahr spart ein Umwelttaxi an CO 2 pro Jahr ein gegenüber dem Ausstoß von 10,8 Tonnen eines normalen Taxis. Das Siegel wird für zwei Jahre vergeben und muss dann erneuert werden.

18 Taxi Stand September 2014 Vielen Dank!


Herunterladen ppt "Taxi Taxenverkehr in Hamburg Stand Oktober 2015. Taxi …und auch so?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen