Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PROGNOSFRUIT 2007 - LITHUANIA Apfelanbau und Produktion in der GUS Russland / Ukraine / Weissrussland / Moldawien Prof. Dr Eberhard Makosz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PROGNOSFRUIT 2007 - LITHUANIA Apfelanbau und Produktion in der GUS Russland / Ukraine / Weissrussland / Moldawien Prof. Dr Eberhard Makosz."—  Präsentation transkript:

1 PROGNOSFRUIT LITHUANIA Apfelanbau und Produktion in der GUS Russland / Ukraine / Weissrussland / Moldawien Prof. Dr Eberhard Makosz

2 PROGNOSFRUIT LITHUANIA RUSSLAND Russland ist das grősste Land auf der Welt, mit einer Fläche von 17,1 Mio.. km2 (8% der Weltfläche) Die Einwohnerzahl beträgt 150 Mio., darunter in Moskau 14 Mio.. Auf ein km2 entfallen 9 Einwohner. Die landwirtschaftliche Nutzfläche beträgt 217 Mio. Hektar, die Obstfläche etwa 870 tausend und die Fläche der Apfelanlagen tausend Hektar. Im Jahre 1990 betrug die Obstfläche 1 Mio. Hektar, und die Apfelfläche etwa 700 tausend Hektar

3 PROGNOSFRUIT LITHUANIA RUSSLAND Die Obstproduktion betrug im Jahre 1990 etwa 4,5 Mio. Tonnen, davon Äpfel 3,5 Mio. Tonnen. In den Jahren schwankte die Apfelproduktion zwischen 1,2-2,0 Mio. Tonnen und gegenwärtig zwischen 2,2-2,5 Mio. Tonnen. In den Jahren importierte Russland tausend Tonnen Tafeläpfel, jetzt mindestens 600 tausend Tonnen, davon aus Polen (vor 2 Jahren) etwa 200 tausend Tonnen. Die Apfelproduktion ist sehr rentabel. Bei einem Ertrag von 25 T/ha betragen die Produktionskosten 1 kg Tafeläpfel guter Qualität 0,12- 0,17 USD und der Erzeugerpreis im Herbst 0,30-0,40 und im Frűhjahr 1,0-1,5 USD. Im vorigen Jahr schwankten die Erzeugerpreise im Herbst bei niedriger Ernte zwischen 0,6-0,8 USD/kg, aber nur fűr Äpfel guter Qualität. Die Kosten pro Arbeitsstunde fűr Saisonarbeiter liegt zwischen 1,0-1,5 USD.

4 PROGNOSFRUIT LITHUANIA RUSSLAND Im Jahre 2006 betrug die Apfelproduktion 2,0-2,2 Mio. Tonnen, in diesem Jahre soll sie 2,5 Mio. betragen. In den Anbaugebieten herrschen Trockenheit und hoheTemperaturen. Dadurch kann die Fruchtgrősse kleiner ausfallen. Russland wir noch lange grőssere Mengen von Tafeläpfeln importieren, sogar bis 800 tausend Tonnen. Der Staat unterstűtzt stark die Entwicklung des Apfelanbaues, um den Import zu verringern.

5 PROGNOSFRUIT LITHUANIA UKRAINE Die Fläche des Landes beträgt 604 t. km2, darunter 42 Mio. landwirtschaftliche Nutzfläche und die Obstfläche 770 t. Hektar. Die Einwohnerzahl beträgt 52 Mio., darunter in Kiew 2,7 Mio.. Auf 1 km2 entfallen 86 Einwohner. In den Jahren betrug die gesamte Obstproduktion űber 4 Mio. Tonnen. Etwa 20 Jahre später nur 2,7 Mio. Tonnen, darunter Äpfel 1,7 Mio. Tonnen. Nach 1998 schwankte die Obstproduktion zwischen 1,7-2,0 Mio. Tonnen, davon Äpfel t. Tonnen, davon 500 t. Tonnen in Marktanlagen und t. Tonnen in Hausgärten. Die gegenwärtige Apfelproduktion deckt nicht den Eigenbedarf. Die Ukraine importiert beachtliche Mengen von Tafeläpfeln, űberwiegend aus Polen und Moldawien.

6 PROGNOSFRUIT LITHUANIA UKRAINE Auch in der Ukraine ist die Apfelproduktion sehr rentabel. In den Jahren bei einem Ertrag von 15 T/ha betrugen die Produktionskosten 1 kg Äpfel 0, USD und die Erzeugerpreise fűr 1 kg Tafeläpfel 0,40-0,60 USD und Industrieäpfel 0,05-0,10 USD/kg. Heute betragen die Produktionskosten 1 kg Tafeläpfel etwa 0,15-0,17 USD, und die Erzeugerpreise schwanken zwischen 0,6-1,0 USD/kg fűr Äpfel guter Qualität. Ein Arbeitsstunde fűr Saisonarbeiter kosten heute 0,8-1,0 USD, vor zwei Jahren 0,3-0,4 USD. In diesem Jahr wird die Apfelernte ähnlich sein wie im Jahr 2006, d.h. 500 t. Tonnen in Marktanlagen und t. Tonnen in Hausgärten. Die Äpfel aus den Hausgärten werden zum großen Teil zu Apfelsaftkonzentrat verarbeitet.

7 PROGNOSFRUIT LITHUANIA UKRAINE Jetzt werden in der Ukraine auf grőßeren Flächen moderne Apfelanlagen angelegt mit etwas Unterstützung vom Staat durch Subventionen. Auch ausländisches Kapital spielt eine gewisse Rolle bei der Entwicklung des ukrainischen Obstbaus. Das kann einen Einfluss auf die Hőhe des Apfelimports haben.

8 PROGNOSFRUIT LITHUANIA WEISSRUSSLAND Die Landesfläche beträgt 208 t. km 2 darunter 9 Mio. Hektar L.N.F. Die Einwohnerzahl schwankt zwischen Mio. und je 1 km2 etwa 50 Einwohner. Die Obstfläche betrug in tausend Hektar im Jahre , und gegenwärtig etwa 100 t. Hektar, davon 75 t. Hektar Apfelanlagen. Der grőßte Anteil ist in staatlichen Betrieben. Viele Anlagen sind überaltert, mit Lokalsorten bepflanzt und B/ha. Der Ertrag liegt unter 10 T/ha. Doch seit paar Jahren werden auf Grund eines staatlichen Programms neue und modernere Apfelanlagen angelegt mit etwa B/ha.

9 PROGNOSFRUIT LITHUANIA WEISSRUSSLAND Die Obstproduktion war am hőchsten in den Jahren Die mittlere Ernte betrug etwa 500 t. Tonnen. In den Jahren schwankte diese zwischen t. Tonnen, davon Äpfel t. Tonnen von niedriger Qualität. Etwa 70% waren Industrieäpfel. Im Jahr 2006 betrug die Apfelernte etwa 400 t. Tonnen, in diesem Jahre schätzt man sie auf t. Tonnen. Die Hauptgrűnde der niedrigen Ernte sind Winter- und Blűtenfrostschäden, jetzt auch Trockenheit.

10 PROGNOSFRUIT LITHUANIA WEISSRUSSLAND Der Apfelanbau ist rentabel. Bei relativ niedrigen Erträgen liegen die Produktionskosten bei etwa 0,10 USD/kg. Im vorigen Herbst erzielte der Obstbauer 0,3-0,5 USD fűr 1 Kilo Tafeläpfel und 0,05-0,09 USD fűr 1 Kilo Industrieäpfel, im Frűhjahr ,7-0,9 USD/kg Tafeläpfel. Eine Handarbeitsstunde kostet 0,70-0,90 USD, vor 4-5 Jahren 0,20 USD. Der Import von Tafeläpfeln beträgt jährlich t. Tonnen. Vor etwa 10 Jahren wurde ein Entwicklungsprogramm fűr den weissrussischen Obstbau aufgelegt. Der Staat subventioniert 40% der Kosten, Ausgaben Mio. USD. Man will den Obstbau stark entwickeln, um den Import zu minimieren und bei Äpfeln ganz zurückfahren. Das wird noch etwas dauern.

11 PROGNOSFRUIT LITHUANIA MOLDAWIEN Moldawien ist ein kleines Land. Die Fläche beträgt 34 t. km 2, davon 3 Mio. Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche. Die Einwohnerzahl liegt bei 4,5 Mio. davon 300 t. in der Hauptstadt Kischeniew. Pro km2 entfallen 132 Einwohner. Moldawien hat sehr gűnstige Boden-und Klimaverhältnisse fűr wärmebedűrftige Obstarten und eine lange Tradition im Obstbau. Vor 40 Jahren betrug die Obstfläche etwa 400 t. Hektar, davon 250 t. Hektar Weinanlagen und 150 t. Hektar Apfelanlagen Der Anteil der Obstfläche in der LN war sehr hoch und betrug etwa 13%. Auch in diesem Lande änderte sich die Obstfläche. In den Jahren wuchs die Fläche der Apfelanlagen auf 180 t. Hektar und heute beträgt diese nur etwa 100 t. Hektar. Ein großer Teil alter Bäume wurden gerodet.

12 PROGNOSFRUIT LITHUANIA MOLDAWIEN Die durchnittliche Obstproduktion betrug in den Jahren Mio. Tonnen, davon 800 t. Tonnen Weintrauben und 120 t. Tonnen Äpfel betrug die Obstproduktion űber 1 Mio. Tonnen, davon 700 t. Tonnen Weintrauben und etwa 400 t.Tonnen Äpfel. In den letzten Jahren schwankte die Apfelproduktion zwischen t. Tonnen. Moldawien ist das einzige GUS-Land, welches Äpfel exportiert. Eine wichtige Rolle spielt auch der Export von Apfelkonzentrat, etwa 30 t. Tonnen. Es werden auch beachtliche Mengen von anderen verarbeiteten Obstprodukten exportiert. Die Produktionskosten pro kg Äpfel betragen etwa 0,10-0,12 USD. Im Herbst 2006 erzielte der Obstbauer fűr ein Kilo Tafeläpfel im Durchschnitt 0,40-0,50 USD. Kosten einer Arbeitsstunde 0,8-1,2 USD.

13 PROGNOSFRUIT LITHUANIA MOLDAWIEN In Moldawien stand die grőßte Apfelanlage auf der Welt mit etwa 3500 Hektar geschlossener Fläche. Davon ist nicht viel űbrig geblieben. Eine großer Teil der Bäume wurde gerodet. Das waren alte und schlecht gepflegte Bäume lokaler Sorten. Ähnlich ist es in vielen anderen Anlagen. Jetzt werden neue, aber moderne Apfelanlagen angelegt. Mit B/ha auf der Unterlage M9 und bis jetzt wenig bekannten Sorten wie Golden Delicious und Jonagold. Ein Betrieb soll nicht mehr als 150 Hektar Obstanlagen umfassen. Der Staat unterstützt finanziell die Entwicklung des Obstbaus. Im Jahr 2006 betrug die Produktion etwa 500 t. Tonnen. In diesem Jahre schätzt man sie auf t. Tonnen. Auch in Moldawien waren Blűtenfrostschäden.


Herunterladen ppt "PROGNOSFRUIT 2007 - LITHUANIA Apfelanbau und Produktion in der GUS Russland / Ukraine / Weissrussland / Moldawien Prof. Dr Eberhard Makosz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen