Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zebramanguste.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zebramanguste."—  Präsentation transkript:

1 Zebramanguste

2 Inhalt Aussehen

3 Inhalt Aussehen Lebensraum und Verbreitung

4 Inhalt Aussehen Lebensraum und Verbreitung Lebensweise

5 Aussehen 10-15 dunkle Streifen auf dem Rücken
Fellfarbe ist grau bis graubraun Pfoten und Schwanzspitze sind schwarz

6 Aussehen Pfoten unbehaart Vorderfüße 5 Zehen Hinterfüße 4 Zehen
Gebogene Krallen zum Graben Werden zwischen 30 und 45 cm groß Schulterhöhe ca. 20 cm Schwanzlänge ca. 25 cm Werden 1 - 1,5 kg schwer

7 Lebensraum und Verbreitung
Bevorzugen Baumsavannen, meiden trockene Gebiete und auch Regenwälder

8 Lebensweise Baue in ehemaligen Termitenbauten
Bau ungefähr 1 Kubikmeter Tagaktiv Wenn es zu warm ist, liegen sie im Schatten Leben in großen Familienverbänden, die zwischen 5 und 30 Zebramengusten inne haben Verständigung mit zwitschernden Lauten

9 Lebensweise Hauptsächliche Nahrung sind Insekten
Manchmal aber auch Reptilien, Amphibien, Mäuse und Aas Feinde der Zebramangusten sind z. B. Karakal, Hyäne, Schakal, Zibetkatze und Leopard oder auch große Raubvögel Menschen sind keine Feinde der Zebramangusten

10 Zebramanguste Systematik Überordnung: Laurasiatheria
Ordnung: Raubtiere (Carnivora) Überfamilie: Katzenartige (Feloidea) Familie: Mangusten (Herpestidae) Gattung: Mungos Art: Zebramanguste Wissenschaftlicher Name: Mungos mungo

11 Quellen Informationen: -transafrika.org/pages/tiere-in-afrika Bilder:
-http://farm4.static.flickr.com/3263/ a b4.jpg?v=0 -http://pix.sueddeutsche.de/video/redaktion/456x _Wissen_Mmanguste_sde.jpg -http://www.175jahre.uzh.ch/blog/wp-content/assets/zebramangusten.jpg

12 Ende


Herunterladen ppt "Zebramanguste."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen