Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folie 1: Einleitung Folie 2: Inhaltsverzeichnis Folie 3: Lebensraum und Verbreitung Folie 4: Fortpflanzung des Steinmarders Folie 5: Portrait Folie 6:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folie 1: Einleitung Folie 2: Inhaltsverzeichnis Folie 3: Lebensraum und Verbreitung Folie 4: Fortpflanzung des Steinmarders Folie 5: Portrait Folie 6:"—  Präsentation transkript:

1

2 Folie 1: Einleitung Folie 2: Inhaltsverzeichnis Folie 3: Lebensraum und Verbreitung Folie 4: Fortpflanzung des Steinmarders Folie 5: Portrait Folie 6: Steinmarder und sein Feind der Mensch Folie 7: Feinde Folie 8: Nahrung des Steinmarders

3 Zum größten Teil leben sie in Spanien und Südeuropa. Er ist Waldbewohner. Sie leben gerne auf Dachböden, Scheunen, etc. zurück

4 Erfolgt im Sommer (Juni bis August). Sie werden mit 15 – 27 Monaten geschlechtsreif. Jeder Wurf beträgt 3 bis 4 Junge. Sie werden bis zu 18 Jahre. zurück

5 Größe und Gewicht :Größe und Gewicht : cm; 1,5 kg Kategorie:Kategorie: Säugetier, Raubtier Jagdart:Jagdart: nachtaktiv Einstellung:Einstellung: Alleingänger Fell:Fell: graubraun und rau Sonstiges:Sonstiges: hundeartig, Kehlfleck Größe und Gewicht :Größe und Gewicht : cm; 1,5 kg Kategorie:Kategorie: Säugetier, Raubtier Jagdart:Jagdart: nachtaktiv Einstellung:Einstellung: Alleingänger Fell:Fell: graubraun und rau Sonstiges:Sonstiges: hundeartig, Kehlfleck zurück

6 Adler Fuchs Luchs zurück

7 Steinmarder und sein Feind der Mensch werden wegen ihres Pelzes gejagt werden oft von Autos angefahren werden als Schädlinge bezeichnet weil sie die Kabel von Fahrzeugen durchbeißen zurück

8 Steinmarder sind Allesfresser Er frisst Vögel und deren Eier, Kaninchen, Frösche und Insekten, aber auch Beeren und Früchte


Herunterladen ppt "Folie 1: Einleitung Folie 2: Inhaltsverzeichnis Folie 3: Lebensraum und Verbreitung Folie 4: Fortpflanzung des Steinmarders Folie 5: Portrait Folie 6:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen