Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Energiespar AG. Was machen wir alles? Die Zählerstände ablesen Wir lesen die Zählerstände für Wasser, Strom, Gas und Heizung regelmäßig mit Herrn.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Energiespar AG. Was machen wir alles? Die Zählerstände ablesen Wir lesen die Zählerstände für Wasser, Strom, Gas und Heizung regelmäßig mit Herrn."—  Präsentation transkript:

1 Die Energiespar AG

2 Was machen wir alles?

3 Die Zählerstände ablesen Wir lesen die Zählerstände für Wasser, Strom, Gas und Heizung regelmäßig mit Herrn Kuuse ab.

4 Übrigens: Die Heizzeiten sind normalerweise: Montags bis Freitags 7.30 bis Uhr

5 Licht- schalter Wir beschriften die Lichtschalter mit lustigen Texten, damit das Licht aus bleibt, wenn es nicht gebraucht wird.Wir beschriften die Lichtschalter mit lustigen Texten, damit das Licht aus bleibt, wenn es nicht gebraucht wird.

6 Kontrolle Wir gehen mit dem Energiesparausweis durch die Klassen und überprüfen, ob Lichter ausgeschaltet und Fenster zu sind.Wir gehen mit dem Energiesparausweis durch die Klassen und überprüfen, ob Lichter ausgeschaltet und Fenster zu sind.

7 Kontrolle Wir führen einen Beobachtungs- bogen, wo wir die Klassen vermerken, die die Fenster offen oder das Licht in den Pausen an haben.Wir führen einen Beobachtungs- bogen, wo wir die Klassen vermerken, die die Fenster offen oder das Licht in den Pausen an haben.

8 Informationsstunde Wir machen eine Informationsstunde für die Energiesparbeauftragten der Klassen. Wir informieren sie, wie man Energiekosten sparen kann. Wir wollen die beste Klasse loben und die schlechteste Klasse beraten, wie man am besten Energie sparen kann!!

9 Belohnungen Für das Energiesparen verdient die Schule Geld. Das letzte mal haben wir 600 für die Schule verdient.

10 Tipps, um Energie zu sparen Während der Stunde Stoßlüften In den Pausen Fenster und Türen geschlossen halten Stark unterschiedliche Temperaturen in den Zimmern vermeiden Unbeheizte oder weniger beheizte Räume sollten nicht durch die Raumluft anderer Räume mitbeheizt werden. Der in der Luft des wärmeren Raumes enthaltene Wasserdampf würde die relative Luftfeuchtigkeit in den kalten Räumen schnell ansteigen lassen und könnte sich als Tauwasser an den kälteren Oberflächen der Wände absetzen.

11 Noch mehr Tipps Am besten mehrmals am Tag lüften Möglichst drei bis zehn Minuten "Durchzug" lässt die verbrauchte Luft entweichen, ohne die in den Wänden gespeicherte Wärme mitzuziehen. Stoßlüften anstatt Fenster kippen, bei weit geöffneten Fenstern lüften. Während der Heizperiode Dauerlüftung vermeiden Kippstellung der Fenster ist Energieverschwendung und führt außerdem zur Abkühlung der Wände, speziell des Fenstersturzes, so dass sich hier Tauwasser bilden kann. Offen stehende Türen und gekippte Fenster treiben die Gesamtkosten in die Höhe. Türen zu weniger beheizten Räumen geschlossen halten So wird verhindert, dass warme, feuchte Luft in kühlere Räume eindringt und sich an kalten Wänden und Fenstern niederschlägt.


Herunterladen ppt "Die Energiespar AG. Was machen wir alles? Die Zählerstände ablesen Wir lesen die Zählerstände für Wasser, Strom, Gas und Heizung regelmäßig mit Herrn."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen