Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wjd.de | jci.cc Studieren ohne Abitur Vortrag beim 11. Berufsinformationstag der Wirtschaftsjunioren Würzburg am 15. Juni 2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wjd.de | jci.cc Studieren ohne Abitur Vortrag beim 11. Berufsinformationstag der Wirtschaftsjunioren Würzburg am 15. Juni 2013."—  Präsentation transkript:

1 wjd.de | jci.cc Studieren ohne Abitur Vortrag beim 11. Berufsinformationstag der Wirtschaftsjunioren Würzburg am 15. Juni 2013

2 Erleben was verbindet Agenda Was bedeutet das? Zugangsformen Was ist sonst noch zu beachten? Schlussbemerkungen

3 Erleben was verbindet Was bedeutet das? Zugangsformen Was ist sonst noch zu beachten? Schlussbemerkungen zurück zum Inhaltsverzeichnis

4 Erleben was verbindet Was bedeutet das? Studieren ohne Abitur = Studieren ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung = kein Abitur, keine fachgebundene Hochschulreife, keine Fachhochschulreife = dafür aber eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine entsprechende Berufserfahrung

5 Erleben was verbindet Was bedeutet das? 2009 Änderungen des bayerischen Hochschulgesetzes wesentliche Erleichterung des Studierens ohne Abitur in Bayern

6 Erleben was verbindet Was bedeutet das? Zulassungsvoraussetzung abgeschlossene Berufsausbildung und Berufserfahrung oder Meister oder Absolvent einer anderen beruflichen Fortbildungsprüfung

7 Erleben was verbindet Was bedeutet das? Wenn man für das Studium den erlernten Beruf nicht aufgeben möchte, ist ein berufsbeglei- tendes Studium eine sinnvolle Möglichkeit, um ohne Abitur zu studieren.

8 Erleben was verbindet Was bedeutet das? Viele Hochschulen erkennen auch Kenntnisse aus der beruflichen Ausbildung oder Berufspraxis für das Studium an, sodass beim Studieren ohne Abitur auch die Studienzeit verkürzt werden kann.

9 Erleben was verbindet Was bedeutet das? Das Studieren ohne Abitur eröffnet dadurch neue Aufstiegschancen für all diejenigen, die nach einer Ausbildung nun ein Hochschulstudium absolvieren möchten.

10 Erleben was verbindet Was bedeutet das?Zugangsformen Was ist sonst noch zu beachten? Schlussbemerkungen zurück zum Inhaltsverzeichnis

11 Erleben was verbindet Zugangsformen Fachgebundener Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte Allgemeine Hochschulzugangsberechtigung für Inhaber beruflicher Aufstiegsfortbildungen Zugang für sonstige beruflich Qualifizierte

12 Erleben was verbindet Zugangsformen Fachgebundener Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung sowie mehrjährige Berufserfahrung bzw. eine der beruflichen Beschäftigung gleichwertige Tätigkeit, wie z.B. selbstständige Führung eines Familienhaushaltes, ausgeübt wurde

13 Erleben was verbindet Zugangsformen Fachgebundener Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte angestrebtes Studium sollte sich fachlich auf die vorangegangene eigene berufliche Qualifizierung beziehen (d. h. dass gewünschter Studiengang fachlich zum Ausbildungsberuf passen muss)

14 Erleben was verbindet Zugangsformen Fachgebundener Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte Ob berufliche Qualifikation dem angestrebten Studiengang entspricht, prüft und entscheidet die Hochschule, die den Studiengang anbietet

15 Erleben was verbindet Zugangsformen Fachgebundener Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte das heißt konkret: Wenn Hochschulzugangsvoraussetzungen erfüllt sind, muss dies jedoch nicht bedeuten, dass Bewerber auch direkt zum Studium zugelassen werden

16 Erleben was verbindet Zugangsformen Fachgebundener Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte Vor der Zulassung zum Studium kann die Hochschule beispielsweise eine erfolgreich bestandene Eignungsprüfung, ein Eignungsgespräch oder ein Probestudium von Ihnen verlangen Genaue Informationen über die Zulassungsvoraussetzungen am besten direkt bei der Hochschule erfragen

17 Erleben was verbindet Zugangsformen Allgemeine Hochschulzugangsberechtigung für Inhaber beruflicher Aufstiegsfortbildungen Nach erfolgreichem Abschluss einer beruflichen Aufstiegsfortbildung, kann es sein, dass damit gleichzeitig die allgemeine Hochschulzugangsberechtigung erworben wurde

18 Erleben was verbindet Zugangsformen Allgemeine Hochschulzugangsberechtigung für Inhaber beruflicher Aufstiegsfortbildungen Zu diesen Aufstiegsfortbildungen gehören u. a. der Meister, der Techniker und der Fachwirt, aber auch Betriebswirte (kein Hochschulstudium) In diesem Fall gelten die gleichen Zugangsvoraussetzungen wie für Studieninteressierte mit Abitur

19 Erleben was verbindet Zugangsformen Zugang für sonstige beruflich Qualifizierte für beruflich Qualifizierte, die keine Aufstiegsfortbildung erfolgreich abgeschlossen haben und kein fachbezogenes Studium anstreben

20 Erleben was verbindet Zugangsformen Zugang für sonstige beruflich Qualifizierte manche Hochschulen bieten für beruflich Qualifizierte z. B. Zulassungsprüfungen an, nach deren Bestehen sie für das Studium zugelassen werden dabei jedoch beachten, dass auch hier der Nachweis einer Berufsausbildung und der entsprechenden Berufstätigkeit zu erbringen ist

21 Erleben was verbindet Hochschule für angewandte Wissenschaften, Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt Zugang und mögliche Studiengänge direkt mit der Hochschule klären weitere Infos unter oder direkt an den Ständen der ausstellenden Partnerunternehmenhttp://www.fhws.de Hochschulen und ihre Studiengänge in Mainfranken

22 Erleben was verbindet Duale Hochschule Baden Württemberg, Mosbach und Bad Mergentheim Zugang und mögliche Studiengänge direkt mit der Hochschule klären weitere Infos unter oder direkt an den Ständen der ausstellenden Partnerunternehmenhttp://www.dhbw.de Hochschulen und ihre Studiengänge in Mainfranken

23 Erleben was verbindet HFH Hamburger Fern-Hochschule, Studienzentrum Würzburg Zugang und mögliche Studiengänge direkt mit der Hochschule klären weitere Infos unter oder am Stand der HFH (Stand 200) im Obergeschosshttp://www.hamburger-fh.de Hochschulen und ihre Studiengänge in Mainfranken

24 Erleben was verbindet Was bedeutet das? Zugangsformen Was ist sonst noch zu beachten? Schlussbemerkungen zurück zum Inhaltsverzeichnis

25 Erleben was verbindet Was ist sonst noch zu beachten? Konkret an der gewünschten Hochschule informieren (Studienberatung nutzen) Welche Zulassungsvoraussetzungen gibt es für den gewünschten Studiengang? Wieviele Jahre an Berufserfahrung sind für die Zulassung notwendig? Sind Praktika Voraussetzung?

26 Erleben was verbindet Was ist sonst noch zu beachten? Ist der Studiengang auch ohne Abitur machbar? Möglichkeit des Schnupperstudiums nutzen Mit Professoren und Studierenden des Studiengangs sprechen Abbruchquote erfragen Finanzierung klären

27 Erleben was verbindet Was bedeutet das? Zugangsformen Was ist sonst noch zu beachten?Schlussbemerkungen zurück zum Inhaltsverzeichnis

28 Erleben was verbindet Hochschulrektorenkonferenz studium/hochschulzugangsberechtigung/studieren-ohne-abitur.html Informationen zu Thema Studieren ohne Abitur Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst abschluesse/hochschulzugang/ Informationen zu Thema Studieren ohne Abitur in Bayern Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e. V. Informationen zu Thema Studieren ohne Abitur in Bayern Wichtige Internetadressen

29 Erleben was verbindet Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Wjd.de | jci.cc Studieren ohne Abitur Vortrag beim 11. Berufsinformationstag der Wirtschaftsjunioren Würzburg am 15. Juni 2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen