Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Soziale Herkunft und gleiche Bildungschancen Was das Bildungssystem leisten muss. Beitrag zum Kolloquium der Fraktion DIE LINKE UNGLEICH UND DENNOCH GLEICH.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Soziale Herkunft und gleiche Bildungschancen Was das Bildungssystem leisten muss. Beitrag zum Kolloquium der Fraktion DIE LINKE UNGLEICH UND DENNOCH GLEICH."—  Präsentation transkript:

1 Soziale Herkunft und gleiche Bildungschancen Was das Bildungssystem leisten muss. Beitrag zum Kolloquium der Fraktion DIE LINKE UNGLEICH UND DENNOCH GLEICH Der Gleichstellungsauftrag der Brandenburger Landesverfassung 24. September 2007

2 PISA 2003: Sozialstatus (ESCS) und mathematische Kompetenz Brandenburg Hamburg

3 PISA 2003: Vergleich des ökonomischen, sozialen und kulturellen Status (ESCS) nach Ländern

4 Brandenburg: Bildungsbeteiligung

5 PISA 2003: Gymnasialbeteiligung nach Sozialstatus (ESCS) in Brandenburg (in %)

6 PISA 2003: Gymnasialbeteiligung nach Sozialstatus (ESCS) in Hamburg (in %)

7 Relative Wahrscheinlichkeit des Gymnasialbesuchs nach ESCS unter Kontrolle der Lese- und Mathematikkompetenz

8 PISA 2003: Leistungsverteilung Mathematik nach Schularten in Brandenburg IGS Realschule Gymnasium Risikogruppe

9 PISA 2000 und PISA 2003: Anteil Risikogruppe – Anteil Leistungsspitze nach Kompetenzbereichen in Brandenburg

10 IGLU 2001: Leistungsverteilung Lesekompetenz Ende Klasse 4 in Brandenburg Risikogruppe (14 %) Spitzengruppe (14 %)

11 Bildungsbericht der Länder Berlin und Brandenburg, S. 157 Die bislang vorliegenden internationalen Vergleichsstudien zeigen eindeutig, dass weder der frühe Zeitpunkt noch der Grad der Differenzierung in irgendeiner Weise Gewähr dafür bieten, dass die Doppelaufgabe der Schule, eine moderne Grundbildung für alle zu sichern und gleichzeitig Exzellenz zu fördern, besser oder auch nur adäquat erfüllt wird. (…) Entscheidend für die schulischen Ergebnisse sind vielmehr ein intelligenter Umgang mit Heterogenität, individuelle Förderung, Fach- lichkeit sowie Standardsicherung.

12 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

13 Brandenburg: Verzögerte Schullaufbahnen

14 PISA 2000: Kompositionsprofile von Realschulen

15 PISA 2000: Realschulen nach Land und Kompositionsprofil (in % der Realschulen eines Landes)

16 PISA 2000: Lesekompetenz 15-jähriger Realschüler nach Kompositionsprofilen der Schulen

17 PISA 2003: Vorhersage der Mathematikleistung nach Sozialstatus

18 MW: 43,5 Punkte N = 880 ELLI: Mittelwerte Hamburger Rechentest (Erstklässler)


Herunterladen ppt "Soziale Herkunft und gleiche Bildungschancen Was das Bildungssystem leisten muss. Beitrag zum Kolloquium der Fraktion DIE LINKE UNGLEICH UND DENNOCH GLEICH."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen