Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prof. Dr. Michael Hüther 8. Wirtschaftspolitisches Symposium der Herbert Giersch Stiftung am 13. April 2005 in Frankfurt am Main (Niedrige Zinsen oder)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prof. Dr. Michael Hüther 8. Wirtschaftspolitisches Symposium der Herbert Giersch Stiftung am 13. April 2005 in Frankfurt am Main (Niedrige Zinsen oder)"—  Präsentation transkript:

1 Prof. Dr. Michael Hüther 8. Wirtschaftspolitisches Symposium der Herbert Giersch Stiftung am 13. April 2005 in Frankfurt am Main (Niedrige Zinsen oder) Niedrigere Löhne - Was erfordert der Standortwettbewerb?

2 Herbert Giersch Stiftung - 8. Wirtschaftspolitisches Symposium am 13. April 2005 in Frankfurt am Main1 Arbeitskosten in der Industrie ) - in Euro 2) - 1) Weibliche und männliche Arbeiter je geleisteter Stunde im Verarbeitenden Gewerbe. Zum Teil vorläufige Zahlen. 2) Umrechnung: Jahresdurchschnitt der amtlichen Devisenkurse. Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft Köln auf Basis nationaler Angaben

3 Herbert Giersch Stiftung - 8. Wirtschaftspolitisches Symposium am 13. April 2005 in Frankfurt am Main2 Personalzusatzkosten in der Industrie ) - in Euro 2) - 1) Weibliche und männliche Arbeiter je geleisteter Stunde im Verarbeitenden Gewerbe. Zum Teil vorläufige Zahlen. 2) Umrechnung: Jahresdurchschnitt der amtlichen Devisenkurse. Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft Köln auf Basis nationaler Angaben

4 Herbert Giersch Stiftung - 8. Wirtschaftspolitisches Symposium am 13. April 2005 in Frankfurt am Main3 bis 1991 Westdeutschland Tariflöhne: Grundlöhne einschließlich Nebenvereinbarungen auf Monatsbasis Effektivlöhne: Bruttolöhne und -gehälter je Arbeitnehmer Lohndrift: Differenz zwischen Effektiv- und Tariflohnentwicklung Tarifverdienste, Effektivverdienste und Lohndrift (Gesamtwirtschaft) Quelle: Deutsche Bundesbank; Statistisches Bundesamt

5 Herbert Giersch Stiftung - 8. Wirtschaftspolitisches Symposium am 13. April 2005 in Frankfurt am Main4 Übrige Länder: Durchschnitt der Länder ohne Deutschland, gewichtet mit deren Anteil am Weltexport im Zeitraum 2001 bis ) Bis 1995 Westdeutschland. 2) DM-Werte werden mit dem festen DM-Euro-Wechselkurs umgerechnet. Quelle: US Department of Labor; OECD; Deutsche Bundesbank; Statistisches Bundesamt; eigene Berechnungen Arbeitskostenentwicklung Verarbeitendes Gewerbe; Arbeitnehmer je Stunde; Index 1980 = 100

6 Herbert Giersch Stiftung - 8. Wirtschaftspolitisches Symposium am 13. April 2005 in Frankfurt am Main5 bis 1991 Westdeutschland Tarifverdienste: Grundvergütung plus Nebenvereinbarungen auf Stundenbasis Produktivität: Reales Bruttoinlandsprodukt je Erwerbstätigen Tarifverdienste und Produktivität (Gesamtwirtschaft) Veränderung gegen Vorjahr in Prozent Quelle: Deutsche Bundesbank; Statistisches Bundesamt

7 Herbert Giersch Stiftung - 8. Wirtschaftspolitisches Symposium am 13. April 2005 in Frankfurt am Main6 Lohnstückkostenniveau Verarbeitendes Gewerbe Deutschlands = Auf Basis der Wechselkurse von ) Durchschnitt: Mittelwert der Länder ohne Deutschland; gewichtet mit deren Anteil am Weltexport im Zeitraum 2001 bis ) Auf Basis der Bruttowertschöpfung zu Marktpreisen. Quelle: US Department of Labor; OECD; Deutsche Bundesbank; Institut der deutschen Wirtschaft Köln 2) 1) 2)

8 Herbert Giersch Stiftung - 8. Wirtschaftspolitisches Symposium am 13. April 2005 in Frankfurt am Main7 Lohnstückkostenentwicklung Verarbeitendes Gewerbe; Index 1980 = 100 Deutschland 1) Durchschnitt der übrigen Länder: Nationalwährungs-Basis Durchschnitt der übrigen Länder: Euro-Basis 2) Übrige Länder: Durchschnitt der Länder ohne Deutschland, gewichtet mit deren Anteil am Weltexport im Zeitraum 2001 bis ) Bis 1995 Westdeutschland. 2) DM-Werte werden mit dem festen DM-Euro-Wechselkurs umgerechnet. Quelle: US Department of Labor; OECD; Deutsche Bundesbank; Institut der deutschen Wirtschaft Köln

9 Herbert Giersch Stiftung - 8. Wirtschaftspolitisches Symposium am 13. April 2005 in Frankfurt am Main8 Quelle: Marin, 2004Ergebnisse für 8 mittel- und osteuropäische EU-Beitrittsländer, Investitionsprojekte im Zeitraum Kostenvorteile in Mittel- und Osteuropa Deutschland = 100

10 Herbert Giersch Stiftung - 8. Wirtschaftspolitisches Symposium am 13. April 2005 in Frankfurt am Main9 Quelle: DIHK-Umfrage Frühjahr Auslandsinvestitionen Motive für Auslandsinvestitionen deutscher Industrieunternehmen in Prozent

11 Herbert Giersch Stiftung - 8. Wirtschaftspolitisches Symposium am 13. April 2005 in Frankfurt am Main10 Lohnstückkostenentwicklung 1995 = 100 Lohnstückkosten: Verhältnis Arbeitskosten je Arbeitnehmer und realer Bruttowertschöpfung je Erwerbstätigen. Verarbeitendes Gewerbe: Veränderung 2003 bis 2004 einschließlich Energie-, Wasserversorgung und Bergbau. Quelle: Statistisches Bundesamt; eigene Berechnungen

12 Herbert Giersch Stiftung - 8. Wirtschaftspolitisches Symposium am 13. April 2005 in Frankfurt am Main11 Lohnstückkosten international Chemische Industrie Quelle: OECD; eigene Berechnungen Lohnstückkostenniveau Deutschland = 100Veränderung in Prozent Lohnstückkosten: Verhältnis Arbeitskosten je Arbeitnehmer und realer Bruttowertschöpfung je Erwerbstätigen. *) ; **) Verhältnis Arbeitskosten je Arbeitnehmer und Bruttowertschöpfung je Erwerbstätigen in Preisen und Wechselkursen von *) 2001; **) D UK* GR PL* E* I A B NL FIN F USA* DK H* CZ* J S* CDN**

13 Herbert Giersch Stiftung - 8. Wirtschaftspolitisches Symposium am 13. April 2005 in Frankfurt am Main12 Exportabhängigkeit Anteil der exportabhängigen Erwerbstätigen an allen Erwerbstätigen in 2000 (in vH) Quelle: SachverständigenratChemischen Erzeugnissen: Ohne pharmazeutische Erzeugniss.

14 Herbert Giersch Stiftung - 8. Wirtschaftspolitisches Symposium am 13. April 2005 in Frankfurt am Main13 Nettoumsatzrendite Gewinn nach Steuern in Prozent des Umsatzes; ungewichteter Durchschnitt der Konzerne Quelle: IW-Consult; Osiris Entwicklung in DeutschlandChemieindustrie 2003 Gesamtwirtschaft: Ohne Banken u. Agrarsektor; Verarbeitendes Gewerbe: Daten bis 1997 wegen kleinerer Stichproben nur eingeschränkt vergleichbar.


Herunterladen ppt "Prof. Dr. Michael Hüther 8. Wirtschaftspolitisches Symposium der Herbert Giersch Stiftung am 13. April 2005 in Frankfurt am Main (Niedrige Zinsen oder)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen