Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Socken stricken -Anleitung-. Vor dem Beginn: Dort, wo der Anfangsfaden ist, ist immer der Anfang und das Ende jeder Runde. Bitte das nachfolgende Bild.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Socken stricken -Anleitung-. Vor dem Beginn: Dort, wo der Anfangsfaden ist, ist immer der Anfang und das Ende jeder Runde. Bitte das nachfolgende Bild."—  Präsentation transkript:

1 Socken stricken -Anleitung-

2 Vor dem Beginn: Dort, wo der Anfangsfaden ist, ist immer der Anfang und das Ende jeder Runde. Bitte das nachfolgende Bild beachten! Die Nadeln sind vom Faden an im Uhrzeigersinn durchnummeriert.

3 Beginn: 60 Maschen auf 2 Nadeln anschlagen, diese Maschen dann auf 4 Nadeln verteilen = 15 Maschen auf jeder Nadel.

4 Das Ganze zu einem Ring schließen und dann 40 Runden stricken, Maschen rechts und links im Wechsel. So entsteht ein dehnbares Bündchen.

5 Jetzt geht es an die Vorbereitung zur Ferse: Die Maschen müssen auf 2 Nadeln verteilt werden, (Je 30) und zwar die einen 30 von Nadel 1 und 4 und die anderen 30 von Nadel 2 und 3. Der Anfangsfaden liegt jetzt also mittig auf der einen Seite. (Siehe Photo).

6 Nun wird zunächst nur mit den Maschen weitergearbeitet, die ursprünglich auf Nadel 1 und 4 lagen. Es werden 30 Reihen glatt rechts gestrickt, wobei aber immer die letzte Masche der Reihe nicht gestrickt wird, sondern nur links abgehoben wird (Faden vor der Arbeit lassen).

7 Die Ferse: Diese 30 Maschen werden jetzt auf 3 Nadeln verteilt. (Die anderen ruhen immer noch). Das heißt also, 10 auf jede Nadel. Jetzt werden die Maschen der ersten und mittleren Nadel abgestrickt - bis auf die letzte Masche der mittleren Nadel. Diese letzte Masche wird mit der ersten Masche der letzten Nadel zusammengestrickt. Nun die letzten Maschen der letzten Nadel abstricken. Die Arbeit wenden und die ganze Prozedur wiederholen, bis auf der ersten und letzten Nadel keine Maschen mehr sind. Auf der mittleren Nadel müssen jetzt 10 Maschen sein. (Siehe Photo)

8 Nun wird wieder in Runden gestrickt, dazu müssen wieder Maschen aufgenommen werden. Jetzt kommen die abgehobenen linken Maschen von vorhin zum Einsatz. Es wird mit der Nadel weitergearbeitet, auf der die 10 Maschen liegen. Aus den abgehobenen Seitenmaschen werden 15 Maschen herausgestrickt. (= 1. Nadel). Die 2. Nadel zur Hand nehmen und von den vorhin stillgelegten Maschen 15 abstricken. Mit der 3. Nadel die nächsten 15 Maschen. Mit der 4. Nadel werden jetzt auf der anderen Seiten aus den abgehobenen linken Maschen 15 Maschen herausgestrickt und von der ersten Nadel noch einmal 5 Maschen stricken. Jetzt müssen also auf der 1. und 4. Nadel 20 Maschen liegen und auf der 2. und 3. je 15 Maschen. (Photo).

9 Jetzt müssen die 20 Maschen von der 1. und 4. Nadel ja wieder auf 15 reduziert werden. Also anfangen zu stricken und am Ende der 1. Nadel die letzten beiden Maschen zusammenstricken. 2. und 3. Nadel normal. Zu Beginn der 4. Nadel die ersten beiden Maschen zusammenstricken. 4. Nadel beenden. Nun zwei Runden normal rechts stricken. Dann wieder die Abnahmerunde machen. So geht es immer weiter, bis auf allen Nadeln 15 Maschen liegen. Jetzt geht es mit dem Fuß weiter, es werden 40 runden normal rechts gestrickt.

10 Danach geht es an die Abnahmen für die Zehen: 12 Maschen der 1. Nadel normal stricken, dann die 13. und 14. Masche zusammenstricken und die 15. wieder normal. 2. Nadel: 1. Masche normal, 2. und 3. zusammenstricken, Nadel zuende stricken. 3. Nadel wie die erste arbeiten, die 4. wie die zweite. So liegen die Abnahmen an den Seiten. Jetzt eine Reihe normal stricken und die nächste wieder mit den Abnahmen. So geht es weiter, bis nur noch 8 Maschen auf jeder Nadel liegen. Danach wird in jeder Reihe abgenommen, bis nur noch 2 Maschen auf jeder Nadel liegen. Diese Maschen werden zusammengezogen. FERTIG!


Herunterladen ppt "Socken stricken -Anleitung-. Vor dem Beginn: Dort, wo der Anfangsfaden ist, ist immer der Anfang und das Ende jeder Runde. Bitte das nachfolgende Bild."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen