Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis ETZ- ALPENRAUM 8.04.11 (HW) Demografischer Wandel im Alpenraum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis ETZ- ALPENRAUM 8.04.11 (HW) Demografischer Wandel im Alpenraum."—  Präsentation transkript:

1 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis ETZ- ALPENRAUM (HW) Demografischer Wandel im Alpenraum Strategien für die Raumentwicklung Modellregion Salzburg Regionalkonferenz Erwachsenenbildung Pongau 2011, 8. April 2011, Altenmarkt planning-managment-research

2 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Partner & Modellregionen

3 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Das Team Salzburg - 2 Partner + ExpertInnen Raumplanung Franz Dollinger Gerlinde Born – Gabriel Seitlinger Fachbereich Geologie & Geographie Madeleine Koch - Andreas Koch - Holger Faby Armin Mühlböck - Wissenschaftsagentur Gerhard Ainz Thomas Prinz - Wolfgang Spitzer Erika Pircher - Günther Marchner Heidrun Wankiewicz

4 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Demografischer Wandel im Alpenraum den Rahmen spannen Demografischer Wandel Steigerung der Lebens- erwartung negative Geburtenbilanz Alterung der Babyboomer Zu- und Ab- wanderung

5 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Mein persönlicher Zugang ….

6 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) 1965 Tourismus 1968 ff Schisport Privatzimmer Freizeitboom Kulturwandel Blick auf den Pongau der letzten 50 Jahre

7 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) WANDEL ALS KONSTANTE Demochange - Eckpunkte

8 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Sozialer Wandel / Gesellschaftlicher Wandel Wertewandel (Religion, Partnerschaft, LOHAS etc.) Wirtschaftlicher Wandel (Filialisierung, Tourismus etc.) Landschaftlicher Wandel Technologischer Wandel (PC-Internet-Industrie, etc.) Institutioneller Wandel (EU-Beitritt, Osterweiterung etc.) Demographischer Wandel © hw Demografischer Wandel Änderung der Bevölkerungsstruktur durch Verlängerung der Lebenserwartung, geänderte Familien- und Paarmodellen (auch ohne Kinder) und durch Zu- und Abwanderung

9 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Absehbare demographische Entwicklung (Geburtenrückkgang, Alterung, Schrumpfung) Sozialer Wandel durch aktuelle Tendenzen, wie die fortschreitende Gleichstellung der Frau, Ausdifferenzierung der Lebensformen, Individualisierungs- und Migrationsprozesse, Polarisierung der Gesellschaft, Veränderung der Arbeitswelten und neue Informations- und Kommunikationstechnologien Uni-Hannover/ZV-Braunschweig 2005 Demographischer Wandel Oberbegriff für

10 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Wirkungen auf die gesamte Gesellschaft Demografischer Wandel Arbeits- markt Tourismus Freizeit Infrastr. Bildung Wohnungs- wesen Soziale Infrastruktur Land(wirt-) schaft Politik & Verwaltung Verkehrs- infrastruktur Werte Sozial- kapital Öffentliche Haushalte

11 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) PROJEKTSTRUKTUR UND PROJEKTPHASEN Demochange - Eckpunkte

12 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Projektphasen

13 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Die Menschen in der Region gestern heute morgen? 3 Bezirke, 68 Gemeinden 35% der Bevölkerung Sbg Frauen, Männer 2032: ,2% Gästebetten 19 Mio. Nächtigungen

14 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Demografische Trends Bevölkerung: leichte Zunahme im Pongau, Stagnation im Pinzgau, Abnahme im Lungau Starke Veränderung der Altersstruktur - Anteil der Kinder und Jugendlichen und der Jährigen sinkt, Anteil der über 40 bzw. 60-Jährigen steigt Lebenserwartung steigt stark, das Durchschnittsalter steigt von 39 auf 47 Jahre bis 2050 Abwanderung vor allem aus peripheren Gemeinden, bevorzugt Jährigen wandern ab mit meist fernen Zielen Starke innerregionale Wanderungsdynamik Konzentration der Bevölkerung in den Bezirkszentren Regionalisierung von Personen/Dienstleistungen/Angeboten Pendlerziele 2001: von den Dörfern in die Städte, von der Region in die Stadt Salzburg und Umgebung Phase 1: Analyse - Ergebnisse

15 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Phase 1 (Folie 2) Wirtschaftlicher Strukturwandel – tertiärer Sektor nimmt zu, sekundärer Sektor nimmt tendenziell ab Sehr starker Tourismussektor (inbes. Pongau, Pinzgau) Unterdurchschnittliches Einkommensniveau Mangel an qualifizierten Arbeitsplätzen – Konzentration höherer DL im Zentralraum Abwanderung qual. Pers. Ausdünnung der Versorgungsinfrastruktur (Grundversorgung, ÖPNV) – Defizite vor allem in kleineren Gemeinden IV-orientierte Infrastrukturentwicklung dynamische wirtschaftliche Entwicklung und Infrastrukturausbau konzentriert sich auf Zentren Steigende Belastung kommunaler Haushalte

16 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Phase 2: Dialog mit der Region Zur Begleitung des Prozesses wurden Dialogforen eingerichtet: Lenkungsausschuss -Startworkshop, 22. April 2010 in Werfen -3 LA-Termine, Zell am See, Tamsweg, St. Johann Landesinterne Arbeitsgruppe – Expertengremium der Landesregierung - 2 Termine im März und November 2010 laufende Abstimmung mit Partnern in internationalen Meetings (Partnermeetings, Workpackage-Meetings)

17 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Phase 3: Schwerpunktsetzung Lebensqualität -Anpassung und Weiterentwicklung der Infrastrukturen – Aufrechterhaltung einer Basisinfrastruktur -Dialogischer Zugang - unterschiedliche Bedürfnisse der Bevölkerung berücksichtigen -Schlüsselbegriff für vorausschauende Gemeinde- und Regionalpolitik Grenzen überwinden – Barrieren abbauen -Wir leben in grenzübergreifenden Lebenszusam- menhängen -Kooperative Formen der Zusammenarbeit in RO, Gemeinde- und Regionalpolitik notwendig

18 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Phase 4: Pilotaktionen Aktivierende BürgerInnenbeteiligung in den Gemeinden Fusch und Lend Nachhaltige Wirtschaft im Lungau Gender Check für Gemeinden Welcome-Service-Pinzgau Demochange Dialogwerkstatt Wie Gemeinden und Regionen den demographischen Wandel gestalten. Am 19. Mai 2011 im Schloss Goldegg, Pongau Leben mit dem demografischen Wandel – Eine mobile Ausstellung – Start am 19. Mai in Goldegg, Pongau

19 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Phase 4 (2): Leben mit dem demografischen Wandel – Eine mobile Ausstellung Informationen zum demografischen Wandel Auswirkungen auf das Innergebirg und die Menschen Herausforderungen und Strategien für die Zukunft Good Practice-Beispiele Ansätze in der Region Die Ausstellung kann von Einrichtungen und Institutionen der Modellregion für Veranstaltungen und Aktionen gebucht werden.

20 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Umbau der Tourismusinfrastruktur – senioren- gerecht, barrierefrei, erreichbar (Eisacktal, I) Anpassung der Sozialdienste an die Gruppe der nordafrikanischen Zuwanderer (Aostatal, I) Wohnen mit Dienstleistung (Seetal, Zentralschweiz) Integration / Änderung der kommunalen Entwick- lungskonzepte (Bohinj-Region, SI) Design und Versorgungsberufe bündeln (Garmisch- Partenkirchen, D) Beispiele aus den Partnerregionen (1)

21 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Phase 5 + 6: Entwicklung von Strategien + Aufbau eines Demochange-Netzwerkes Themen- und regionsspezifischen Strategien, Maßnahmen und Projekte für die Modellregion Strategien für den gesamten Alpenraum Ableitung von integrierten Ansätzen (Strategien und Maßnahmen) für die Raumplanung und Regionalentwicklung Vernetzung – Aufbau eines ExpertInnen Netzwerkes Regionales – nationales Netzwerk Internationales Wissensnetzwerk die beide nach Projektende im Herbst 2012 aktiv bleiben

22 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) STRATEGIEN UND HANDLUNGSOPTIONEN Demochange - Eckpunkte

23 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Handlungsansätze und Strategien

24 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW)

25 Bedürfnisse vs. Raum-Wirtschaft- Siedlungs-Infrastrukturen bedarfsgerechte Raumplanung Wechselfälle des Lebens Lebensalltag der Menschen Diversität der Raum- und Zeitmuster

26 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Inklusion / Integration

27 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Die unterschiedlichen Gruppen in einer Gemeinde wahrnehmen und deren Bedürfnisse erfragen. Die Frage nach dem sozialen Zusammenhalt und dem Dazugehören oder Ausgeschlossen Sein Aktivierung von Sozialkapital / Freiwilligenarbeit und sinnvolle Gemeinwesenarbeit Den Wandel mit den Menschen aktiv gestalten Inklusion / Integration / Partizipation Die Gemeinde neu denken

28 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW)

29 Qualitäten sichern und gestalten in alternden/ schrumpfenden Gesellschaften (1) Gesellschaftliche Innovationen alte Strukturen (Verwaltung-Politik-Planung) neu? Kooperation / Mehrfachnutzung statt Wettbewerb Raumordnung – neu ! Familienfreundliche/altenfreundliche/ kinderfreundliche Regionen / Gemeinden Infrastrukturen, Freizeitangebote Wohnungsangebote und Wohnformen Familienfreundliche / altersgerechte Arbeit Selbständige Mobilität auch ohne Auto

30 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Qualitäten sichern und gestalte in alternden/ schrumpfenden Gesellschaften (2) Integration, neue Netzwerke, Sozialkapital neu Mehrgenerationen – Steinalt/Alt/Mittel/Jung Einheimische seit Generationen / Neue Einheimische Soziale Netze – global/lokal Schnelles Internet als Ausgleich von Distanzen Mitgestaltung in Politik und Verwaltung Geänderte Politik- und Verwaltungsformen Neue Formen der Partizipation finden KundInnen/zielgruppenorientierung Mischformen aus öffentlich-privat und Vereinen

31 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Befragung – qualitative Erhebung bei PolitikerInnen in Kreis Werra-Meißen, D

32 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Wichtige Hinweise / Einladung: Dialogveranstaltung am19. Mai 2011 im Schloss Goldegg - Neue Wege für Versorgung und Lebensqualität Nutzen Sie unsere mobile Ausstellung - Leben mit dem demografischen Wandel!! Weitere Informationen finden sie unter: (Salzburg) (international)

33 Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis (HW) Mag. a Heidrun Wankiewicz planung-forschung-management 0699/ M: (de) Danke für Ihr feedback


Herunterladen ppt "Land Salzburg – Universität Salzburg – planwind.at – rsa-iSPACE – ÖIR-Salzburg – conSalis ETZ- ALPENRAUM 8.04.11 (HW) Demografischer Wandel im Alpenraum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen