Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gesamtqualifikation Ergebnisse der Qualifikationsphase und Abiturprüfung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gesamtqualifikation Ergebnisse der Qualifikationsphase und Abiturprüfung."—  Präsentation transkript:

1 Gesamtqualifikation Ergebnisse der Qualifikationsphase und Abiturprüfung

2 2 Erreichbare Abschlüsse Schüler, die frühestens nach der Q1 das Gymnasium verlassen, erhalten unter bestimmten Voraussetzungen den schulischen Teil der Fachhochschulreife am Ende der Q1. Nach bestandener Abiturprüfung erhalten die Schülerinnen und Schüler am Ende der Q2 die allgemeine Hochschulreife.

3 3 Grund- und Leistungskurse II In der Qualifikationsphase finden statt : 5-stündige Leistungskurse 3-stündige Grundkurse (Regelfall) 4-stündige Grundkurse (Spanisch neu) 2-stündige Projektkurse, die an ein Referenzfach gebunden sind.

4 4 Belegverpflichtung in Q1und Q2,1 (2) Aus der Qualifikationsphase müssen acht Leistungskurse und 32 Grund- oder Projektkurse nachgewiesen werden. In der Q1 können nur solche Fächer gewählt werden, die auch bereits in EF belegt wurden. Ausnahme: LI

5 5 Belegverpflichtung Q1 und Q2 (3) Bis zum Ende der Q2,2 müssen folgende Fächer fortgeführt werden: D eine FS (fortgeführt oder neu einsetzend) ein gesellschaftswissenschaftliches Fach

6 6 Belegverpflichtung Q1 und Q2 (4) Ebenfalls bis zum Ende Q2,2 müssen folgende Fächer fortgeführt werden: M ein naturwissenschaftliches Fach Sport eine 2. FS oder ein weiteres Fach aus dem Bereich III (Schwerpunktfach)

7 7 Belegverpflichtung Q1 und Q2 (5) Weitere Belegverpflichtungen in Q1: 2 Kurse KU, MU oder LI (Q1) 2 Kurse RE oder PL als Ersatz für RE In Q2: 2 Kurse GZ, falls in Q1 GE nicht belegt 2 Kurse SZ, falls in Q1 SW nicht belegt

8 8 Wahl der Abiturfächer (1) Die 4 Abiturfächer müssen ab Q1 Fächer mit Klausuren sein. 1. und 2. Abiturfach sind die beiden Leistungskursfächer. Die Abiturfächer müssen alle 3 Aufgabenfelder abdecken.

9 9 Wahl der Abiturfächer (2) 2 der drei Fächer D, FS, M müssen Abiturfach sein. Religion als Abiturfach kann das gesellschaftswissenschaftliche Aufgabenfeld abdecken. Das 3. und 4. Abiturfach werden zu Beginn der Q2 bindend festgelegt.

10 10 Klausurverpflichtung Q1 bis Q2,1 alle 4 Abiturfächer D M eine FS und eine weitere FS, falls Bereich I Schwerpunkt ist eine Gesellschaftswissenschaft, falls Religion als Abifach nicht garantiert ist Ein Fach aus Ber. III (außer M), falls Schwerpunkt.

11 11 Klausurverpflichtung Q2,2 1. bis 3. Abiturfach (das sind die Fächer mit schriftlicher Abiturprüfung) Spanisch neu

12 12 Projektkurs (PK) (1) Projektkurse sind in zweistündigen Jahreskursen in der Qualifikationsphase organisiert. Anbindung an ein Referenzfach notwendig Gruppenarbeiten sind möglich

13 13 Projektkurs (2) projekt-, und anwendungsorientiertes Arbeiten klare Abgrenzung von der Obligatorik des Faches im Lehrplan mögliche Einbindung - in Wettbewerbe - von außerschulischen Partnern.

14 14 Projektkurse-Anrechnung (3) Entpflichtung von der Facharbeit Notenbildung (50/50) aus Somi-Note und Kursarbeit. Anrechnung wie zwei Grundkurse alternativ: Einbringung als besondere Lernleistung

15 15 Besondere Lernleistung (1) Die besondere Lernleistung wird im Umfang eines mindestens zwei Halbjahre umfassenden Kurses erbracht. Es kann sich um einen umfangreichen Beitrag aus einem von den Ländern geförderten Wettbewerb handeln oder ein umfangreiches fachliches Projekt. Die besondere Lernleistung wird in den Abiturbereich einbezogen.

16 16 Besondere Lernleistung (2) Die besondere Lernleistung kann in Form eines PK erbracht werden. Die Bewertung erfolgt aufgrund einer 40- seitigen Dokumentation und eines 30- minütigen Kolloquiums im Rahmen der Abiturprüfung.

17 17 Das Punktsystem In der Qualifikationsphase und im Abiturbereich werden den Noten Punkte zugeordnet. sehr gut Punkte gut Punkte befriedigend Punkte ausreichend04 – 06 Punkte mangelhaft01 – 03 Punkte ungenügend0 Punkte

18 18 Abschluss der Oberstufe (1) Die Gesamtqualifikation bildet den Abschluss der Oberstufe Sie besteht aus 2 Blöcken: Block I: Grund und Leistungskursbereich (mind. 200 Pkt, höchst. 600 Pkt.) Einbringung von anrechenbaren Kursen der 4 Hj. in Q1 und Q2. LK werden doppelt, GK einfach gewertet.

19 Berechnung der Gesamtquali. Für Block I Einbringung von Kursen Aus Q1,1 bis Q2,2 Gk werden einfach, LK doppelt gewichtet EI = (P:S)x40 EI: Gesamtergebnis aus Block I P: Summe d. Punkte in den eingebracht. Kursen S: Anzahl der Kurse; LKs werden doppelt gezählt. 19

20 Beispielrechnung (fiktiv) Einbringung von 35 Kursen (27 GK und 8 LK) Summe der Punkte: 215 Berechnung des Ergebnisses: EI = 215:43x40 = 200 (Punktlandung) 43 = 27(GK) + 2x8(LK) 20

21 21 Abschluss der Oberstufe (2) Block II: Abiturbereich (mind. 100 Pkt., höchst. 300 Pkt.) Leistungen in den 4 Abiturfächern in der Abiturprüfung in fünffacher Wertung. Wird eine besondere Lernleistung eingebracht, so werden die fünf Bereiche jeweils 4-fach gewertet.

22 22 Zulassungsvoraussetzungen zur Abiturprüfung (1) Defizitkurs: Kurs mit weniger als 5 Punkte Anzahl der eingebrachten Kurse Defizite gesamtLK-Defizite 35-37höchstens 7höchstens höchstens 8höchstens 3

23 23 Zulassungsvoraussetzungen (2) Kein anzurechnender Kurs darf mit 0 Punkten abgeschlossen werden. In Block I müssen mindestens 200 Pkt. erreicht werden.

24 24 GK, die in die Gesamtqualifikation eingehen (1) (Durchlaufende Fächer (Q1 und Q2)) Sind nachfolgend genannte Fächer LK-Fächer, so gilt die Einbringungspflicht im LK-Bereich:

25 25 Der GK-Bereich (2) (Qualifikation) (Durchlaufende Fächer (Q1 und Q2) D FS Eine Gesellschaftswissenschaft M Eine Naturwissenschaft

26 26 Der GK-Bereich (3) (Qualifikation) (je 2 einbringungspflichtige Kurse) KU, MU oder LI GE, falls Geschichte nicht Langfach ist SW, falls Sozialwissenschaften nicht Langfach ist RE oder PL (als Ersatz für RE) 2. Schwerpunktfach: 2 Kurse aus Q2

27 27 Der GK-Bereich (4) (Qualifikation) Spezielle Bedingungen Wer in SI keine 2. FS durchgehend belegt hatte und der aus der SI (3 od. 4) Kurse der fortgeführten FS einbringt, muss zusätzlich einen Kurs der neu einsetzenden FS aus Q2 einbringen.

28 28 Der Abiturbereich Der Abiturbereich enthält: Die Prüfungsergebnisse in den Abiturfächern in fünffacher Wertung.

29 29 Bedingungen für den Abiturbereich In mindestens 2 Prüfungsfächern müssen mindestens jeweils 25 Punkte erreicht werden, davon muss eines ein LK-Fach sein. Insgesamt müssen mindestens 100 Punkte erreicht werden.

30 30 Die Abiturprüfungen (1) Im 1. bis 3. Abiturfach findet eine zentral gestellte schriftliche Prüfung statt. LK-Fächer:4,25 Zeitstunden 3. Fach:3 Zeitstunden Im 4. Fach findet nur eine mündliche Prüfung statt.

31 31 Die Abiturprüfungen (2) beträgt die Abweichung der schriftlichen Prüfungsnote in einem Fach vom Durchschnitt der Zeugnisnoten aus Q1,1 bis Q2,2 mindestens vier Notenpunkte, so muss im betreffenden Fach eine mündliche Prüfung stattfinden.

32 32 Abiturprüfungen (3) Können nicht alle Bedingungen des Abiturbereiches erfüllt werden, so finden weitere Prüfungen im Abiturfach statt. Die Schüler dürfen freiwillige mündliche Prüfungen beantragen In jedem Fach darf höchstens einmal mündlich geprüft werden

33 33 Abiturprüfungen (4) Nach mündlichen Prüfungen im 1. bis 3. Abiturfach werden die Ergebnisse der schriftlichen und der mündlichen Prüfungen eines Faches im Verhältnis 2:1 gewertet.

34 Beispielrechnung für eine Kombination aus schriftl. und mündl. Prüfung schriftl. Prüf.: 3Pkt., mündl. Prüfung: 8 Pkt. Berechnung des Ergebnisses: 3x5x(2/3) = 10 Pkt. 8x5x(1/3) = 13,3 Pkt. Summe: 23 Pkt. (Defizitkurs) Vermeidung des Defizits: 9Pkt. in der mündl. Prüfung 34

35 35 Danke für die Aufmerksamkeit viel Erfolg bei der weiteren Schullaufbahn!


Herunterladen ppt "Gesamtqualifikation Ergebnisse der Qualifikationsphase und Abiturprüfung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen