Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Diplom Volkswirt Prof. Dr. rer. pol. Hanjo Allinger Best Practise Benchmark Relevanz für die Unternehmensführung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Diplom Volkswirt Prof. Dr. rer. pol. Hanjo Allinger Best Practise Benchmark Relevanz für die Unternehmensführung."—  Präsentation transkript:

1 Diplom Volkswirt Prof. Dr. rer. pol. Hanjo Allinger Best Practise Benchmark Relevanz für die Unternehmensführung

2 Die Zeitarbeit auf dem Weg aus der Krise * Die Juli 2010 vom BZA rückwirkend korrigierten Schätzungen für Aug. bis Okt liegen um höher.

3 Prof. Dr. Hanjo Allinger3 Best Practise Benchmark?? Best Practice Bester Geschäftsablauf Beste Vorgehensweise Bestes Verfahren Benchmark Wörtlich: Bezugspunkt, Festpunkt Referenzkennzahlen für Vergleich Gesucht ist nicht ein theoretisches Konzept, sondern eine Vorgehensweise, die sich in der Praxis bereits als nützlich erwiesen hat.

4 Prof. Dr. Hanjo Allinger4 Tic Tac Toe (Drei gewinnt) – Lernen in Theorie und Praxis Anstatt zu rechnen, kann man auch einfach mal spielen… mögliche Spielverläufe Siegmöglichkeiten für Spieler Siegmöglichkeiten für Spieler 2 Ohne Berücksichtigung der rotierten und gespiegelten Spielverläufe reduziert sich dies auf Spielverläufe, bei möglichen Siegen für Spieler 1 und für Spieler 2 In nur 24 von 72 Zügen kann Spieler 2 beim ersten Zug ein Unentschieden halten

5 Prof. Dr. Hanjo Allinger5 Lernen aus der Praxis – Möglichkeiten und Grenzen Lernen durch Beobachtung von best und worst practice Übertragbarkeit nicht immer einfach: Reaktionen des Mitspielers ändern sich - Was macht der Markt? Ist das, was für einen anderen nützlich ist, auch für mich hilfreich? Wie unterscheidet man den guten vom besten Zug? Probleme der Informationsbeschaffung - auf welche Züge muss man achten? Nicht alle Züge sind öffentlich, nicht alle wichtig: Schon mit dem ersten Zug kann Spieler 2 verlieren, sichtbar wird das erst später… Best Practice Benchmarking gibt keine Garantie für das beste Verfahren, aber nicht jeder Fehler muss zwingend selbst gemacht werden…

6 Prof. Dr. Hanjo Allinger6 Entscheidend ist die Auswahl des richtigen Benchmarks. Vergleichen Sie nicht Äpfel mit Birnen! Ist die inhaltliche Ausrichtung des Vergleichsunternehmens ähnlich? Region, Branche, Bildungssegmente etc. Vergleichswerte müssen in aussagekräftigen Kennzahlen vorliegen Benchmarks müssen alle im selben Zeitpunkt erhoben sein Benchmarking ist ein kontinuierlicher Prozess!

7 Prof. Dr. Hanjo Allinger7 Warum war Dell 2003 profitabler ist als HP? HP begann die Aufholjagd mit Benchmarking. ROCE Return on Capital Employed = betr. Nettogew. / (Anlageverm. + Betriebskapital) HP: 2,8% Dell: 58,0% Umsatzrendite: (Gewinn / Umsatz) HP: 1,8%; Dell: 8,6% Kapitalumschlag: (Umsatz / Kapital) HP: 1,6; Dell: 6,6 Produktionskosten / Umsatz HP: 70,4 %; Dell: 81,8 % Gemeinkosten / Umsatz HP: 15,9 %; Dell: 8,4 % F & E/ Umsatz HP: 5,9 %; Dell: 1,2 % Geringere Bruttomarge! Umschlag-Anlagevermögen HP: 10,4; Dell: 36,4 Umschlag-Umlaufvermögen HP: 11,5 ; Dell: 102,9 Umschlag-Barmittel HP: 5,9; Dell: 10,8 GeringereVertriebs- u.Verwaltungskosten! Niedrigere Entwicklungskosten! 9x schnellerer Lagerumschlag! 3x höhere Produktivität des Anlagevermögens! Halber Liquiditätsbedarf!

8 Prof. Dr. Hanjo Allinger8 Benchmarks können beliebig ins Detail gehen: Beispiel Zeitarbeit Aquise-Telefonate pro Betriebsbesuch Besuche pro Vermittlung Betriebszugehörigkeitsdauer je Disponent Anteil wiederkehrender Kunden aus Vorjahr Umsatz pro Neukunde Durchschnittliche Einsatzdauer des externen Personals (nach Berufsgruppen) Wartetage dividiert durch Entleihtage Rekrutierungskosten dividiert durch Zeitarbeitnehmer Deckungsbeitrag dividiert durch interne Personalkosten Keine isolierte Betrachtung einzelner Werte!

9 Prof. Dr. Hanjo Allinger9 Schritt für Schritt: Benchmarking in Ihrem Unternehmen 1.Stärken-Schwächen-Analyse der eigenen Unternehmung 2.Analyse des dringendsten Handlungsbedarfs und der besten Chancen 3.Ermittlung des Best-Practice-Unternehmens 4.Warum ist diese Unternehmung so gut? Wie war dies möglich? 5.Was kann die eigene Unternehmung daraus lernen? 6.Zielabstimmung und Umsetzung 7.Erfolgsmessung und Soll-Ist-Vergleich

10 Prof. Dr. Hanjo Allinger10 Kontakt INWISO Prof. Dr. Hanjo Allinger INWISO Institut für empirische Wirtschafts- und Sozialforschung Osterwaldstr München Telefon: Telefax:


Herunterladen ppt "Diplom Volkswirt Prof. Dr. rer. pol. Hanjo Allinger Best Practise Benchmark Relevanz für die Unternehmensführung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen