wandernde Landarbeiter) Volkswirt: einer der Arbeiterwohnungen ausmisst und sagt, sie sind zu klein" Adam Smith Dipl. Volksw. Dr. Hanjo Allinger, Universität Passau, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Lüdeke">

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Finanzwissenschaft - Einführung -

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Finanzwissenschaft - Einführung -"—  Präsentation transkript:

1 Finanzwissenschaft - Einführung -

2 Wie kam der Volkswirt zu seinem Job? Ein kurzer geschichtlicher Abriß
Der Wirtschafts- und der Blutkreislauf Die Moralphilosphie und der Wohlstand der Nationen Die Soziale Frage und die Einkommensverteilung Die Selbststeuerung kommt in die Breduille studiert man BWL, wird man Kaufmann; was ein Ingenieur macht ist auch klar- den Beruf Volkswirt gibt es nicht. Nach Studium verschwindet er in Versenkung. Geburtsstunde der VWL bei Abkehr von Tauschwirtschaft (Staat brauchte Geld um Heer zu zahlen) und hatte Interesse an Geldwirtschaft. Leibarzt Franxois Quesnay von Ludiwig XV mit Wirtschaftskreislauf Vater der Nationalökonomie ist jedoach Adam Smith mit Entdeckung des Preismechanismus "quelle allen Wohlstandes ist die menschliche Arbeit, nichtder Boden" preismechanismus nicht trivial! soziale Frage: im 19. JH eng verbunden mit Arbeiterfrage: Formale frei und doch materiale Unfreiheit: 16-Stunden-Arbeitstag, Kinderarbeit (Militä) Grund: Arbeitskräfte-Überangebot durch Bauernreform-> wandernde Landarbeiter) Volkswirt: einer der Arbeiterwohnungen ausmisst und sagt, sie sind zu klein" Adam Smith Dipl. Volksw. Dr. Hanjo Allinger, Universität Passau, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Lüdeke

3 Wer braucht heute Volkswirte ?
Forschung und Politikberatung sind die Hauptaufgaben Volkswirte suchen nach den optimalen (den effizienten und gerechten) Regeln, um das Spiel der freien (Markt-)Kräfte zu lenken. studiert man BWL, wird man Kaufmann; was ein Ingenieur macht ist auch klar- den Beruf Volkswirt gibt es nicht. Nach Studium verschwindet er in Versenkung. wenn sich die Sumo-Ringer wiederholt erschlagen, sollten die Spielregeln geändert werden. AUs der invisible Hand folgt auch, daß der Staat für das Endergebnis verantwortlich ist... Dipl. Volksw. Dr. Hanjo Allinger, Universität Passau, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Lüdeke

4 Dipl. Volksw. Dr. Hanjo Allinger, Universität Passau,
Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Lüdeke

5 Was macht die Finanzwissenschaft?
Finanzwissenschaft ist die ökonomische Analyse der Staatstätigkeit. Normative Analyse: Wie sollte die Staatstätigkeit aussehen? Anmerkungen zur Werturteils-Problematik Positive Analyse Wie sieht die Staatstätigkeit aus? Welche Gesetzmäßigkeiten bestehen? Dipl. Volksw. Dr. Hanjo Allinger, Universität Passau, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Lüdeke

6 Politische Beratung als Nutzanwendung
Adressaten der Beratung sind Bürger und Politker Finanztheorie Wiss. Finanzpolitik Ursachen Instrumente Empfehlungen: Interventionen und Institutionen Ökon. Gesetzmäßigk. Öffentl. Haushalt ? Wirkungen Ziele Dipl. Volksw. Dr. Hanjo Allinger, Universität Passau, Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzwissenschaft Prof. Dr. Lüdeke


Herunterladen ppt "Finanzwissenschaft - Einführung -"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen