Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

14/15 01 2010 UPH / Modul E Neuhold Christine Evaluation Reifer Lebensgenuss UPH, Modul E Christine Neuhold Graz, 14./15. Jänner 2010.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "14/15 01 2010 UPH / Modul E Neuhold Christine Evaluation Reifer Lebensgenuss UPH, Modul E Christine Neuhold Graz, 14./15. Jänner 2010."—  Präsentation transkript:

1 14/ UPH / Modul E Neuhold Christine Evaluation Reifer Lebensgenuss UPH, Modul E Christine Neuhold Graz, 14./15. Jänner 2010

2 14/ UPH / Modul E Neuhold Christine Ziele: Die Schaffung, Verstärkung und Koordination gesundheitsförderlicher Angebote für Einheimische und Gäste über 50 Jahren, welche partizipativ aus den Bedürfnissen der Bevölkerung entwickelt werden, eine bessere Vernetzung der regionalen Strukturen für Menschen ab 50 Jahren, Bewusstseinsbildung bezüglich Verbesserungsmöglichkeiten der Infrastruktur für Menschen ab 50 Jahren, Erhöhung der Seniorentauglichkeit der Gastronomie und Tourismusbetriebe.

3 14/ UPH / Modul E Neuhold Christine Zielgruppen/AkteurInnen und Strukturen Zielpopulation: - BewohnerInnen der 5 Gemeinden ab 50 Jahren (N = ca ) - TouristInnen, die sich in diesen 5 Gemeinden aufhalten (N = unbekannt)

4 14/ UPH / Modul E Neuhold Christine Stakeholder und Wirkung auf Zielpopulation Stakeholder wirken auf folgende Zielpopulation Gemeinden: Regionale PolitikerInnen und Verwaltung; AnbieterInnen von GH- Dienstleistungen, andere Stakeholder (z.B. Vereine, Seniorenverbände, Pfarre) EinwohnerInnen TouristInnen Regionale Anbieter im Tourismus (aus 5 bzw. 75 Gemeinden) vorwiegend TouristInnen VertreterInnen aus der Zielpopulation Vorwiegend EinwohnerInnen

5 14/ UPH / Modul E Neuhold Christine Geplante Maßnahmen Im Projektkonzept ist der Einsatz folgender Maßnahmen zur Zielerreichung beschrieben: Aufbau eines regionalen Netzwerks „50+ vernetzt sich“ Regionaler Gesundheitspool und Kleinunterstützungen für Projekte und Maßnahmen Gesundheitsfördernde Aktivitäten und Angebote Bewerbung und Öffentlichkeitsarbeit Projektgipfel Gesundheitsbildung Bewusstseinbildung bezüglich Verbesserungsmöglichkeiten der altersadäquaten Lebenswelt für Einheimische und Gäste

6 14/ UPH / Modul E Neuhold Christine DAS EVALUATIONSKONZEPT DAS EVALUATIONSKONZEPT sieht drei Evaluationsstränge vor:  Monitoring des Prozessverlaufs und Prozessbegleitung im Sinne einer formativen Evaluation.  Beschreibung der Entwicklungsprozesse in Bezug auf mehr Kompetenz in Gesundheitsfragen in den teilnehmenden Gemeinden sowie in der Region, im Bereich des Tourismus und Entwicklungsfortschritte im Bereich des Transfers ins Vulkanland.  Beschreibung gesundheitsbezogener Veränderungen aufgrund der Interventionen in Bezug auf soziale Gesundheit (Akzeptanz des Projektes, Partizipation, soziales Kapital) in der Zielbevölkerung und in der Lebenswelt.

7 14/ UPH / Modul E Neuhold Christine Evaluationsfragen und Evaluationsmethoden EvaluationsfrageEvaluationsmethode A) Können die Organisationsstruktur und die im Projekt ablaufenden Prozesse entsprechend der Ziele aufgebaut werden? Workshops zur Prozessbegleitung, Dokumentenauswertung B) Gelingt der nachhaltige Aufbau von Strukturen? Fokusgruppe Gemeinde, Fokusgruppe Politik, Workshops zur Prozessbegleitung, Dokumentenauswertung C) Gelingen der Wissensaufbau und die Bewusstseinsbildung hinsichtlich Möglichkeiten altersadäquater Angebote in touristischen Betrieben und in der Regionalentwicklung? Fokusgruppe Tourismus und Regionalentwicklung, Workshops zur Prozessbegleitung, Dokumentenauswertung D) Gelingt es, gewonnene Erfahrungen zu bündeln und mit einem Transfer in das Vulkanland zu beginnen? Fokusgruppe Vulkanland (noch offen), Workshops zur Prozessbegleitung, Dokumentenauswertung E) Gelingt es, die Zielgruppe zu erreichen und zu aktivieren? Quantitative Erhebung, Workshops zur Prozessbegleitung, Dokumentenauswertung

8 14/ UPH / Modul E Neuhold Christine Fragebogenerhebung Evaluationsfragen: - Aufbau von sozialem Kapital, - Ausmaß der Beteiligung der Zielgruppe - Bekanntheit und Akzeptanz des Projekts in der Zielgruppe zwei Messzeitpunkte: 1. Quartal Hälfte Personen der Zielgruppe 50+ erhalten einen FB Rücklauf der Fragebögen: 473 (20,7%)


Herunterladen ppt "14/15 01 2010 UPH / Modul E Neuhold Christine Evaluation Reifer Lebensgenuss UPH, Modul E Christine Neuhold Graz, 14./15. Jänner 2010."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen