Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mobbing von Johannes Eiberweiser. Inhaltsübersicht Definition Mobbing aus Sicht der Betroffenen Mobbing aus Sicht der Täter Mobbing – Zahlen und Fakten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mobbing von Johannes Eiberweiser. Inhaltsübersicht Definition Mobbing aus Sicht der Betroffenen Mobbing aus Sicht der Täter Mobbing – Zahlen und Fakten."—  Präsentation transkript:

1 Mobbing von Johannes Eiberweiser

2 Inhaltsübersicht Definition Mobbing aus Sicht der Betroffenen Mobbing aus Sicht der Täter Mobbing – Zahlen und Fakten Was kann man dagegen tun

3 Eine Person oder eine Gruppe wird am Arbeitsplatz von - Gleichgestellten - Vorgesetzten oder - Untergebenen schikaniert, belästigt, beleidigt, ausgegrenzt oder mit kränkenden Arbeitsaufgaben bedacht Definition

4 to mob = anpöbeln, schikanieren nur bei systematischen, häufig und wiederholt auftretenden Handlungen (mindestens einmal pro Woche) die sich über einen längeren Zeitraum erstrecken (ca. 6 Wochen bis ein halbes Jahr) Konflikte zwischen etwa gleich starken Personen sind kein Mobbing

5 Mobbing aus Sicht der Betroffenen Ausschluss durch langfristige Krankheit, Frührente oder Kündigung Zustand verschlechtert sich bis hin zu schweren Erkrankungen Gemobbte Person macht Fehler die als Rechtfertigung weiterer Ausgrenzungsakte dienen Zunahme der Feindseligkeiten Aufteilung in Opferrolle und Täterrolle unausgetragener Konflikt

6 Mobbing aus Sicht der Betroffenen Beispiele für Mobbing-Attacken: Verbreitung von Gerüchten anonymer Telefonterror Verschwinden lassen von Unterlagen Zurückhalten wichtiger Informationen bei wichtigen Entscheidungen Person isolieren Wegnehmen von Arbeitsmitteln

7 Mobbing aus Sicht der Betroffenen Klassische gesundheitliche Beeinträchtigungen: Lustlosigkeit Nervosität Verdauungsprobleme Schlafstörungen innerer Rückzug / Isolation /Einsamkeit Angststörungen Atemnot Kreislaufprobleme Depressionen

8 Mobbing aus Sicht der Täter Persönliche Gründe für Mobbing: Neid, Eifersucht Ausschalten von Konkurrenz Ablenken von eigenen Fehlern und Schwächen Egoismus bei Mittätern

9 Mobbing aus Sicht der Täter Betriebliche Gründe für Mobbing: Mangelnde Führungskompetenz unklare Strukturen / Verantwortungen Arbeitsplatzabbau Unter- bzw. Überforderung

10 Mobbing – Zahlen und Fakten

11

12

13 Was kann man dagegen tun Vorbeugend: Klagen ernst nehmen – > Tabuisieren fördert Mobbing klare Kompetenzen schaffen um ein gutes Betriebsklima bemühen Umgang mit Konflikten üben offene Gespräche suchen

14 Was kann man dagegen tun Wenn man gemobbt wird: Tagebuch führen (Beweise sammeln) Beratungsstellen aufsuchen Verbündete suchen Niemals Probleme unter den Tisch kehren!

15 Danke für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Mobbing von Johannes Eiberweiser. Inhaltsübersicht Definition Mobbing aus Sicht der Betroffenen Mobbing aus Sicht der Täter Mobbing – Zahlen und Fakten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen