Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Mit Beispielen des Erzbischöflichen Suitbertus-Gymnasiums Düsseldorf-Kaiserswerth.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Mit Beispielen des Erzbischöflichen Suitbertus-Gymnasiums Düsseldorf-Kaiserswerth."—  Präsentation transkript:

1 Mit Beispielen des Erzbischöflichen Suitbertus-Gymnasiums Düsseldorf-Kaiserswerth

2 Film Macht eure Schule Fair!

3 Kriterien 1. Gründung eines Fairtrade-Schools-Teams 2. Erstellung eines Fairtrade-Kompasses 3. Verkauf und Verzehr von Fairtrade-Produkten 4. Fairtrade im Unterricht 5. Schulaktionen zum Thema Fairtrade

4 Fairtrade-Schools-Blog Berichte über Fairtrade-Aktivitäten an der Schule Zum Erreichen eines Kriteriums: zusätzlich Blogbeitrag über Umsetzung des jeweiligen Kriteriums Anregungen durch Beispiele anderer Schulen

5 Kriterium 1: Schulteam Mitglieder: Lehrerinnen, Lehrer, Eltern, Schülerinnen, Schüler, evtl. weitere Mitglieder Mindestens die Hälfte aller Mitglieder müssen Schülerinnen und Schüler sein Beratung durch TransFair (Fairtrade Deutschland) Sitzungen mindestens einmal pro Schulhalbjahr

6 Kriterium 2: Fairtrade-Kompass Erklärung, wie die Schule sich für den Fairen Handel einsetzen wird Unterschrieben von Schulleitung und Vertreter(n) des Fairtrade- Schulteams Vorlage für den Kompass: Wie mitmachen? Die 5 Kriterien 2. Kriterium - Kompass Muster Fairtrade-Kompass

7 Kriterium 3: Fairtrade-Produkte Im Schulalltag, z.B.: Lehrerzimmer Kaffee Tee und Zucker Schulkiosk Schokolade (Riegel und Tafeln) Fruchtgummi Kaffee FAIR-o-mat Schulkantine Bananen als Dessert Reis Schul-Caterer ansprechen

8 Kriterium 3: Fairtrade-Produkte Bei Schulveranstaltungen, z.B.: Schulkonzerte und Theateraufführungen Catering in der Pause mit Fairtrade- Fruchtsäften und Snacks aus Fairem Handel Fairtrade-Song oder -Musikstück direkt vor der Pause Informationsstand über Fairen Handel Elternabende Abiturfeiern Tage der offenen Tür Schulfeste kombinierbar mit Kriterium 5: Schulaktionen Schokofrüchte (Fairtrade-Bananen, Erdbeeren und Weintrauben überzogen mit Fairtrade-Vollmilch- oder -Zartbitterschokolade

9 Textilien aus Fairtrade-Baumwolle Abschluss- und Abi-T-Shirts Textilien mit Schullogo Für Schulchor und -orchester Als (freiwillige) Schuluniform Schulveranstaltungen Mögliche Produkte: T-Shirts Poloshirts Sweatshirts Blusen Hemden Kapuzenjacken Fleecejacken

10 Kriterium 4: Unterricht Behandlung von Fairtrade-relevanten Themen in mindestens zwei Klassenstufen in mindestens zwei unterschiedlichen Fächern Unterrichtsideen und -materialien:

11 Kriterium 5: Schulaktionen Mindestens eine Aktion pro Schuljahr zum Thema Fairtrade Erfüllung des Kriteriums auch durch Teilnahme am Schülerwettbewerb Fairste Klasse gesucht (Fair Trade e.V.) möglich

12 Fair Café Fairtrade-Produkte: Kaffee Tee Kakao Fruchtsäfte Selbstgebackene Kuchen, Brownies und Muffins mit Fairtrade-Zutaten (Zucker, Kakao, Schokolade, Bananen) Schokolade und Fruchtgummi Ganze Kurse im Nachmittagsunterricht als Gäste

13 Fairtrade-Pausen Einmal pro Monat auf dem Schulhof Quiz über Fairen Handel Teilnahme kostenlos Gewinn: Schokoriegel und Sesamriegel

14 Rosen und Schokonikoläuse 14. Februar: Valentinstags-Aktion mit Fairtrade-Rosen 6. Dezember: Nikolaus-Aktion mit Fairtrade- Schoko-Nikoläusen Ablauf: Schüler und Lehrer können im Vorfeld Grußkarten kaufen, auf die sie einen Gruß und den Namen des Empfängers schreiben Die Organisatoren kaufen die benötigte Anzahl Rosen bzw. Schokonikoläuse Am Valentins- bzw. Nikolaustag werden die Rosen bzw. Schokonikoläuse von den Organisatoren an die jeweiligen Schüler und Lehrer verteilt

15 Aktionen außerhalb der Schule Aktionstag Nachhaltigkeit (vor dem Düsseldorfer Rathaus): Glücksrad mit Fairtrade-Quiz Teilnahme kostenlos Gewinn: Schokoriegel Informationsstand Weltkindertag (an der Rheinpromenade in Düsseldorf): Informationsstand in Kooperation mit dem Fairtrade Düsseldorf e.V. und der Verbraucherzentrale NRW

16 Machen Sie Ihre Schule zur Fairtrade-School! Alle wichtigen Informationen finden Sie unter: Diese Präsentation finden Sie unter: Bei Rückfragen können Sie sich gerne per an Benedikt Sondermann wenden:

17 Quellen Folie Der Weg zur Fairtrade-School: Suitbertus-Schullogo: Erzbischöfliches Suitbertus- Gymnasium Düsseldorf-Kaiserswerth Logo Fairtrade-Schools: Alle Rechte TransFair e.V. Folie Film: Macht eure Schule Fair!: Film Macht eure Schule Fair!: Fairtrade-Schools (TransFair e.V.) Folie Fairtrade-Schools-Blog: Screenshot Blog: Fairtrade-Schools (TransFair e.V.) Folie Kriterium 1: Schulteam: Foto Wir sind Visionäre: Fairtrade-AG des Erzbischöflichen Suitbertus-Gymnasiums Düsseldorf-Kaiserswerth (Anlass war der Gewinn von 500 aus dem sozialgenial- Förderfonds für das Konzept der FairLessons) Folie Kriterium 2: Fairtrade-Kompass: Scan Fairtrade-Kompass des Suitbertus-Gymnasiums: Fairtrade-AG des Erzbischöflichen Suitbertus-Gymnasiums Düsseldorf-Kaiserswerth Erste Folie Kriterium 3: Fairtrade-Produkte: Foto Faire Produktvielfalt: Alle Rechte TransFair e.V. Foto FAIR-o-mat: Meisel & Hamelmann GbR Zweite Folie Kriterium 3: Fairtrade-Produkte: Foto Tag der offenen Tür: Fairtrade-AG des Erzbischöflichen Suitbertus-Gymnasiums Düsseldorf- Kaiserswerth Foto Schulfest: Fairtrade-AG des Erzbischöflichen Suitbertus-Gymnasiums Düsseldorf-Kaiserswerth Folie Textilien aus Fairtrade-Baumwolle: Fotomontage T-Shirt mit Schullogo: T-Shirt: SOLS Schullogo mit Umschrift: Erzbischöfliches Suitbertus-Gymnasium Düsseldorf-Kaiserswerth Folie Kriterium 4: Unterricht: Bild Unterrichtsmaterialien: Fairtrade-Schools (TransFair e.V.) Folie Kriterium 5: Schulaktionen: Screenshot Fairste Klasse gesucht!: Fair Trade e.V. Folie Fair Café: Foto Fair Café: Fairtrade-AG des Erzbischöflichen Suitbertus-Gymnasiums Düsseldorf-Kaiserswerth Folie Fairtrade-Pausen: Foto Fairtrade-Pause: Fairtrade-AG des Erzbischöflichen Suitbertus-Gymnasiums Düsseldorf-Kaiserswerth Folie Rosen und Schokonikoläuse: Foto Arbeiterin auf einer Fairtrade-Blumenfarm in Tansania: Alle Rechte TransFair e.V. Folie Aktionen außerhalb der Schule: Foto Aktionstag Nachhaltigkeit: Fairtrade-AG des Erzbischöflichen Suitbertus-Gymnasiums Düsseldorf- Kaiserswerth

18

19 Zielsetzung Sensibilisierung für die großen Probleme in den Entwicklungsländern Vorstellung des Fairtrade- Systems Erreichen aller Schüler und Lehrer Veränderung des Bewusstseins und des Kaufverhaltens der Schüler, Eltern und Lehrer

20 Organisation 1. Schritt: FairLesson im Lehrerkollegium Pro Klasse wird ein Lehrer gebeten, eine Doppelstunde seines Unterrichts zur Verfügung zu stellen Dauer: Minuten Referenten: Mitglieder der Fairtrade-AG (in Kleingruppen von 2-3 Personen) Themen: Bei Erstbesuch: Fairer Welthandel (allgemein) Bei Wiederholungsbesuch: Spezialthema über einen Teilbereich des Fairen Handels

21 Typischer Ablauf Einführung: Probleme durch unfairen Handel Vorstellung des Fairtrade- Systems mithilfe einer PowerPoint-Präsentation (abhängig von Klassenstufe) Frage- und Diskussionsrunde Film mit konkretem Beispiel: Baumwolle aus Burkina Faso Verteilen von Fairtrade- Schokolade, Infoflyern und einer Liste mit Fairtrade- Einkaufsstellen in der Umgebung für den Klassenraum

22

23 Fairtrade-Standards

24 Mindestpreis für Kakao Bis 2010: Mindestpreis: 1600 USD/t Bioaufschlag: 200 USD/t Fairtrade-Prämie: 150 USD/t Seit 2011: Mindestpreis: 2000 USD/t Mindestpreis Bio: 2300 USD/t Fairtrade-Prämie: 200 USD/t Mindestpreis immer mind. 150 USD/t über Weltmarktpreis

25 Preiszusammensetzung

26

27 Machen Sie Ihre Schule zur Fairtrade-School! Alle wichtigen Informationen finden Sie unter: Diese Präsentation finden Sie unter: Bei Rückfragen können Sie sich gerne per an Benedikt Sondermann wenden:

28 Quellen Folie Zielsetzung: Fairtrade-Siegel: Alle Rechte TransFair e.V. Folie Typischer Ablauf: Grafik Verwendung der Sozialprämie: Fairtrade Österreich Foto Kleinbauernfamilie: Fairtrade Österreich Folie Fairtrade-Standards: Grafik Drei Säulen: Alle Rechte TransFair e.V. Folie Mindestpreis für Kakao: Grafik Markt für Bio-Kakao: GEPA – The Fair Trade Company. Veröffentlicht durch den Fair Trade e.V. Folie Preiszusammensetzung: Grafik selbst erstellt mit Daten von Wikipedia - Dominique Toussaint (normaler Kaffee) und TransFair e.V. (Fairtrade-Kaffee)


Herunterladen ppt "Mit Beispielen des Erzbischöflichen Suitbertus-Gymnasiums Düsseldorf-Kaiserswerth."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen