Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SEO für Kleinbetriebe mit Google Places Präsentation der Bachelor-Thesis Marc Wuschech Google Places anstelle einer Homepage für Kleinbetriebe?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SEO für Kleinbetriebe mit Google Places Präsentation der Bachelor-Thesis Marc Wuschech Google Places anstelle einer Homepage für Kleinbetriebe?"—  Präsentation transkript:

1 SEO für Kleinbetriebe mit Google Places Präsentation der Bachelor-Thesis Marc Wuschech Google Places anstelle einer Homepage für Kleinbetriebe?

2 Agenda Erläuterung des Themas Motivation Studienverlauf Eigene Umfrage und Forschungsdesign Ergebnisse und Analyse der Umfrage Schlussfolgerungen und Empfehlungen Fazit Fragen und Antworten

3 Erläuterung des Themas Veränderung in der Nutzung des Internets – Informationsgewinnung vor und nach dem Einkauf – Austausch über Produkte Internetpräsenz alleine nicht mehr ausreichen – Abheben von der Konkurrenz – Erfolg bei nicht expliziter Suche

4 Erläuterung des Themas: SEM SEM Search Engine Marketing SEO Search Engine Optimization SEA Search Engine Advertising Bestmögliche Platzierung auf der SERP* anhand relevanter Suchbegriffe Aufwendig in Erstellung und Pflege Ergebnisse teilweise erst nach Wochen oder Monaten sichtbar *Search Engine Result Page Kauf von Anzeigen und Werbung auf der SERP Einblendung in Bezug auf Nutzerprofil und Suchbegriff Kein Einfluss auf die Platzierung der Webseite

5 Erläuterung des Themas: Google I Google ist noch jung Und extrem Erfolgreich!

6 Erläuterung des Themas: Google II Marktanteil in den USA Marktanteil in Deutschland Marktanteil in der Schweiz

7 Erläuterung des Themas: SEO mittels Google Places Entstehung von Google Places – Im September 2009 wurde «Place Pages» gestartet – Im April 2010 Umbenennung in Google Places – Im April 2011 Integration der «Hotpot» Daten Aktualität von Google Places als SEO Vorteil – SEO mittels Google Places ist neu – Die lokale Suche wird durch Google gepusht – Durch Standardisierung relativ einfache Umsetzung

8 Erläuterung des Themas: SERP

9 Motivation Vorlesung «E-Business» Ende 2010 Private Nutzung von Google Places Möglichkeit für eine Umfrage

10 Studienverlauf

11 Internetnutzung in der Schweiz I Studie Der Schweizer Online-Handel – Internetnutzung Schweiz 2011 der Universität St. Gallen Veränderung der Internet Nutzungsfrequenz seit 1999 bis 2011

12 Internetnutzung in der Schweiz II Weitere interessante Erkenntnisse

13 Eigene Umfrage und Forschungsdesign Eigene Umfrage: – Da das Thema sehr neu und aktuell ist – Daher noch wenig Daten vorhanden – Um Aussagen über Nutzungsverhalten von Kunden und Benutzern treffen zu können Ziel der Umfrage: Beantworten der Forschungsfrage Beantwortung der Subfragen: – Werden auch andere Portale genutzt? – Werden solche Portale bereits häufig genutzt? – Werden die Portale hauptsächlich von jüngeren Personen genutzt? – Werden solche Portale eher von Männern als Frauen genutzt? – Wie gross ist der Einfluss von Bewertungen (Anzahl und Güte)? – Welche Branchen werden auf derlei Portalen gesucht? Google Places anstelle einer Homepage für Kleinbetriebe?

14 Entwicklung des Fragebogens Frageblöcke – Soziodemografische Fragen – Nutzung des Internets – Nutzung solcher Portale – Einfluss von Kriterien für die Wahl eines Angebots oder einer Dienstleistung – Bewertungen innerhalb eines Portals Validierung der einzelnen Fragen mittels Subfragen Pretest Auswahl der Zielgruppe

15 Details zur Umfrage Umfrage Zeitraum: Montag bis Mittwoch Rücklauf der Umfrage:167 Teilnehmer 149 Fragebögen vollständig / bis zum Ende ausgefüllt 137 online Fragebögen / 12 offline Fragebögen Alter: Geschlecht:

16 Einzelne Ergebnisse Bekanntheit und Nutzung einzelner Portale

17 Einzelne Ergebnisse Gerät(e) für Nutzung solcher Portale

18 Einzelne Ergebnisse Entscheid für ein Angebot oder Dienstleistung aufgrund Besuch eines Portals > 86 %

19 Einzelne Ergebnisse Genutzte Angebote und Dienstleistungen

20 Einzelne Ergebnisse Genutzte Angebote und Dienstleistungen nach Geschlecht

21 Einzelne Ergebnisse Genutzte Angebote und Dienstleistungen nach Alter

22 Einzelne Ergebnisse Einfluss verschiedener Kriterien auf die Auswahl

23 Einzelne Ergebnisse Wurde zusätzlich die Homepage besucht? > 95 %

24 Einzelne Ergebnisse Abgabe von Bewertungen? > 51 %

25 Schlussfolgerungen Überprüfung der Subfragen I – Werden auch andere Portale genutzt? Ja. Jedoch liegt Google und somit Google Places unangefochten an der Spitze. Search.ch und local.ch spielen in der Schweiz eine zusätzliche Rolle. – Werden solche Portale bereits häufig genutzt? Ja. Die Nutzung ist dank Integration in Suchmaschinen sehr hoch. – Werden die Portale hauptsächlich von jüngeren Personen genutzt? Nein. Während bei der Bekanntheit einiger Portale die jüngeren und mittleren Altersgruppen tatsächlich höhere Werte erreichen, kann dies aufgrund eines Portalbesuchs nicht bestätigt werden.

26 Schlussfolgerungen Überprüfung der Subfragen II – Werden solche Portale eher von Männern als Frauen genutzt? Nein. Jedoch sind die Portale, bis auf local.ch und search.ch, bei Männern bekannter und werden häufiger genutzt. Beim Entscheid für Angebote oder Dienstleistungen gibt es jedoch nur minimale Unterschiede – Wie gross ist der Einfluss von Bewertungen (Anzahl und Güte)? Die Kommentare zur Bewertung, die eigentliche Bewertung sowie die Anzahl von Bewertungen haben einen wesentliche Einfluss auf die Entscheidung der Kunden. – Welche Branchen werden auf derlei Portalen gesucht? Spitzenreiter sind Restaurants und Hotels. Jedoch werden auch Angebote und Dienstleistungen anderer Branchen oft über das Internet gesucht und auch genutzt.

27 Fazit Google Places und andere Portale sind wichtige Berührungs- und Einstiegspunkte Die eigene Homepage wird - zumindest heute noch - oft besucht und für die weitere Informationsgewinnung genutzt. Je nach Branche sind die Informations- und Anpassungsmöglichkeiten von Google Places nicht ausreichend Die Forschungsfrage: Kann mit nein beantwortet werden. Google Places anstelle einer Homepage für Kleinbetriebe?

28 Empfehlungen Google Places vollständig abfüllen, nutzen und pflegen. Weitere Portale nicht vernachlässigen. Dies führt zu einer erweiterten Sichtbarkeit bei den Nutzern und einer besseren Platzierung bei Google. Neben einem Google Places Eintrag sollte auch die eigene Homepage bestmöglich durch klassisches SEO optimiert werden. Auf das Verhalten der Kunden reagieren und dort präsent sein wo die Kunden sind. Immer bedenken, dass das Internet keine Anzeigetafel mehr ist. Der Kunde gestaltet das Internet aktiv mit. Bewertungen auf den verschiedenen Portalen erhalten. Sie bringen Vertrauen der Nutzer und beeinflussen das Ranking positiv.

29

30 Fragen und Antworten


Herunterladen ppt "SEO für Kleinbetriebe mit Google Places Präsentation der Bachelor-Thesis Marc Wuschech Google Places anstelle einer Homepage für Kleinbetriebe?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen