Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline 20. Oktober 2010 Einsatz des ProfilPASS ® bei der Commerzbank AG Praxisbericht aus der Abteilung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline 20. Oktober 2010 Einsatz des ProfilPASS ® bei der Commerzbank AG Praxisbericht aus der Abteilung."—  Präsentation transkript:

1 Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline 20. Oktober 2010 Einsatz des ProfilPASS ® bei der Commerzbank AG Praxisbericht aus der Abteilung Serviceline Nürnberg

2 1 Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline Der ProfilPASS – ein Kompetenzpass zum Erkennen der eigenen Stärken 2.Die Abteilung GS-OR Serviceline Nürnberg 3.Einsatz des ProfilPASS in GS-OR Serviceline Nürnberg Agenda

3 2 Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline ProfilPASS: Stärken kennen – Stärken nutzen Erkennen und aufdecken Kennen- lernen und darlegen Stärken richtig einsetzen Der ProfilPASS unterstützt Sie dabei, Ihre persönlichen Fähigkeiten und Kompetenzen aufzudecken und zu dokumentieren. Werden Sie sich Ihrer Stärken bewusst, dann können Sie diese stärker in den Berufsalltag einbringen. Sie setzen sich mit Ihrem Handeln auseinander und lernen Ihre Kompetenzen besser kennen.

4 3 Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline Strukturierter Aufbau des Kompetenzpasses in vier Schritten Abschnitt 1: Mein Leben – ein Überblick Wo haben Sie in Ihrem bisherigen Leben Wissen, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben? Abschnitt 3: Meine Kompetenzen – eine Bilanz Wo liegen Ihre persönlichen Stärken und Kompetenzen? Abschnitt 2: Meine Tätigkeitsfelder – eine Dokumentation Was haben Sie in Ihrem bisherigen Leben gelernt? Wie bewerten Sie die erworbenen Fähigkeiten und Kompetenzen? Abschnitt 4: Meine Ziele und die nächsten Schritte Schauen Sie auf Ihre Interessen und Stärken und leiten Sie konkrete Ziele hieraus für Ihre eigene Weiterentwicklung ab.

5 4 Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline Der ProfilPASS – ein Kompetenzpass zum Erkennen der eigenen Stärken 2.Die Abteilung GS-OR Serviceline Nürnberg 3.Einsatz des ProfilPASS in GS-OR Serviceline Nürnberg Agenda

6 5 Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline Die Abteilung GS-OR Serviceline Nürnberg in der Commerzbank AG Modernes Inbound Contact Center für die Mitarbeiter der Commerzbank AG Unterstützung bei technischen und organisatorischen Themen Klassische Hotline-Leistungen durch zahlreiche Projekttätigkeiten erweitert Tätigkeitsfeld Standorte / Einordnung in Bank Serviceline Nürnberg Sechs virtuell vernetzte Standorte im gesamten Bundesgebiet Insgesamt knapp 150 Mitarbeiter im Bereich Teil der Konzerneinheit Group Services – Organisation Derzeit ca. 80 Mitarbeiter am Standort, davon 9 befristet übernommene Auszubildende und 50 Leasingkräfte Aufteilung des Teams auf 3 Bürogebäude und 5 Etagen Wenig Zeit für Mitarbeiter im Tagesgeschäft, sich mit eigenen Fähigkeiten und Stärken zu beschäftigen

7 6 Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline Der ProfilPASS – ein Kompetenzpass zum Erkennen der eigenen Stärken 2.Die Abteilung GS-OR Serviceline Nürnberg 3.Einsatz des ProfilPASS in GS-OR Serviceline Nürnberg Agenda

8 7 Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline Ziele des ProfilPASS-Einsatzes in GS-OR Serviceline Nürnberg Befristet übernommene Auszubildende Förderungswürdige Mitarbeiter am Standort Nürnberg Insgesamt: 18 Teilnehmer, davon haben 9 das Instrument bearbeitet Projektverantwortlicher: Rainer Spangler, Projektmitarbeiterin: Johanna Urdaneta Erprobung des ProfilPASS als PE-Instrument Unterschiedliche Zielgruppen ansprechen und für das Instrument motivieren Mitarbeiter-Bindung und Motivation Ergänzung zu bereits vorhandenen PE-Instrumenten Zielgruppe und ProjektmitarbeiterZielsetzung

9 8 Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline Kompakter Ablauf und professionelle Betreuung Abschlussgespräch mit Beraterin (optional mit Führungskraft) Rückblick: Welche Stärken und Kompetenzen können Sie künftig stärker einbringen? Planung weiterer Schritte Einführungsworkshop mit der ProfilPASS-Beraterin Klärung von Fragen zum ProfilPASS Bearbeitung erster Abschnitte des ProfilPASS mit Beraterin selbständige Bearbeitung des ProfilPASS im Projektverlauf Beraterin steht bei Rückfragen zur Verfügung Bearbeitungszeit ist Arbeitszeit Einführung durch Workshop Freie Bearbeitungszeit Abschluss mit Beraterin Anschlussgespräch mit den Führungskräften zu Erkenntnissen aus dem ProfilPASS Optional: Abschluss Führungskraft 6 Wochen

10 9 Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline Ergebnisse und Auswertung der Einzelgespräche Bearbeitung in der Regel zu Hause Während der Arbeitszeit zu viel Ablenkung; schwierig, sich zu konzentrieren Durchschnittliche Bearbeitungszeit des ProfilPASS: 5-10 Stunden Bearbeitung insgesamt Bearbeitete Themenfelder Persönliche Bilanz Arbeitsleben und Praktika Hobbys und Interessen Berufsausbildung Schule / Haushalt, Familie Viele Erkenntnisse bereits bekannt Bearbeitung des ProfilPASS hat eigene Fähigkeiten wieder stärker bewusst gemacht ProfilPASS als positives Instrument um die Bewerbungsstrategie zu verbessern Abgleich Selbstbild – Fremdbild? (Anregung TN) Umsetzung der Erkenntnisse Klarheit für die Berufssuche: Welche Berufsfelder passen zu mir? Kein konkreter Wunsch, die Ergebnisse mit dem Vorgesetzten zu besprechen Erkenntnisse in jährliches Beurteilungsgespräch einbringen

11 10 Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline Beurteilung des ProfilPASS durch die Teilnehmer Durchweg positive Rückmeldungen zur Einführungsveranstaltung Positive Einstellung der Beraterin als motivierend und wichtig Konkrete Beispiele anderer Nutzer als hilfreich angesehen Promoter im Vorfeld wichtig, um Mitarbeiter für die Maßnahme zu motivieren Einführungs- veranstaltung Freie Bearbeitungszeit Persönliche Bilanz Keine Probleme bei der selbständigen Bearbeitung Unklarheit bei der Einstufung auf Niveau A1 und A2 Bearbeitungszeitraum (3 Wochen) ausreichend Bearbeitungseinstieg als schwierig empfunden Stärken werden aufgezeigt Stärkung des Selbstbewusstsein Teilweise keine überraschenden Ergebnisse Verbesserungs- vorschläge Einführungsveranstaltung sollte am Vormittag abgehalten werden Mehr konkrete Beispiele vorstellen Raum und Zeit für Bearbeitung während der Arbeitszeit schaffen

12 11 Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline Ziele des ProfilPASS-Einsatzes – erfüllt? Erprobung des ProfilPASS als PE-InstrumentUnterschiedliche Zielgruppen ansprechen und für das Instrument motivierenMitarbeiter-Bindung und MotivationErgänzung zu bereits vorhandenen PE-Instrumenten

13 12 Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline ProfilPASS – geeignetes Instrument für den weiteren Einsatz in der Commerzbank AG Weiteres Vorgehen in der Serviceline Angebot auf andere Standorte ausweiten: Feste Zeitfenster zur freien Bearbeitung für die Mitarbeiter festlegen Vorstellung des Instruments bei HR und dem Gesamtbetriebsrat um Ausweitung des Einsatzes abzustimmen … die aus der Elternzeit oder nach langer Krankheit zurückkehren … mit befristeten Arbeitsverträgen … an Schließungsstandorten bzw. Standorten mit Abbauauftrag … bei welchen der Wunsch nach Veränderung im Bereich besteht Möglicher Einsatz bei Mitarbeitern, … Empfehlung

14 13 Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline Haben Sie Fragen?

15 Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline 20. Oktober 2010 Rainer Spangler Abteilungsleiter GS-OR Serviceline Nürnberg Tel.+49 (0) Mobil+49 (0) Zentrale Kaiserplatz Frankfurt am Main Postfachanschrift Frankfurt am Main Tel.+49 (0)69 /


Herunterladen ppt "Rainer Spangler Group Services – Organisation – Serviceline 20. Oktober 2010 Einsatz des ProfilPASS ® bei der Commerzbank AG Praxisbericht aus der Abteilung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen