Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Info und Austausch vom 17. Oktober 2013 für private Mandatstragende (PriMa) Begrüssung und BegriffserklärungUrs Frey Private Beistände – KESB und RSDA.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Info und Austausch vom 17. Oktober 2013 für private Mandatstragende (PriMa) Begrüssung und BegriffserklärungUrs Frey Private Beistände – KESB und RSDA."—  Präsentation transkript:

1 Info und Austausch vom 17. Oktober 2013 für private Mandatstragende (PriMa) Begrüssung und BegriffserklärungUrs Frey Private Beistände – KESB und RSDA. von Wartburg PriMa-FachstelleUrs Frey Kontakte und 1. ErfahrungenGertrud Palmy Bericht/Rechnung: Was erwartet die KESB?François Bucher Entschädigung und Spesen: Was steht mir zu?François Bucher Aktuelle Fragen aus der PraxisUrs Frey Verabschiedung und ApéroUrs Frey

2 PriMa-Fachstelle Auftrag Beratung/Unterstützung Rekrutierung und Eignungsabklärung auf Wunsch Rechnungsführung Ziel Private Mandatsführung erhalten, fördern und ausbauen. Vorgabe Kanton Jeder PriMa kann sich bei der Fachstelle beraten, unterstützen lassen und Rechnungsführung beantragen. Zusammenarbeit mit KESB Oberaargau Abgabe Bericht und Rechnung bei den RSD zur Vollständigkeitsprüfung bei Unsicherheit oder Unklarheiten.

3 Personelle Besetzung Fachstelle Gertrud PalmyBeratung und Begleitung, Rekrutierung Esther HorisbergerRechnungsführung Urs FreyEignungsabklärung, Rekrutierung Wichtige Informationen Kontaktperson Gertrud Palmy, Zentrale Tel Erreichbar Dienstag – Freitag Telefonische Beratung am 1. und 3. Dienstagnachmittag Termine nach telefonischer Vereinbarung Donnerstag und Freitag

4 Kontakte und 1. Erfahrungen Telefonische BeratungenBeratungen bei den RSD - Buchhaltung- Prüfen von Bericht und Rechnung - Ergänzungsleistungen- Berichte lesen (Vorlage aushändigen) - Taschengeld- Belegkontrolle - Feriengeld- Ordnen der Unterlagen - Vermögensanlagen- Erfassen der Buchhaltung - Budget - Entschädigung - Landverkauf - Fragen zur Zuständigkeit PriMa-Fachstellen - KESB

5 Brennende Fragen Fragen schriftlich Gibt es Änderungen in der Rechnungsführung? Wie erfolgt die Überprüfung des Mandats? Wer ist direkte Ansprechsperson in Sachen Mündel (Schnittstelle)? Gibt es einen einheitlichen Kontoplan und Bericht? Kann die Berichtsperiode (Zweijahresbericht) vom auf den gelegt werden? Fragen der Anwesenden

6 Verabschiedung und Apéro Sie helfen mit, dass Hilfebedürftige von ihrer Familie, von Privaten betreut werden. Sie engagieren sich für mehr und persönlichere Betreuung (Beziehung und Zeit) Wir wollen Sie in Ihrer oft schwierigen Funktion unterstützen, sie wo nötig ergänzen. Wir wünschen uns eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Herzlichen Dank dass Sie sich als private Beistände zur Verfügung stellen!


Herunterladen ppt "Info und Austausch vom 17. Oktober 2013 für private Mandatstragende (PriMa) Begrüssung und BegriffserklärungUrs Frey Private Beistände – KESB und RSDA."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen