Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

IG BAU – Gerhard Citrich 1. 2 Wer ist SOKA-BAU? Die Dachmarke der Zusatzversorgungskasse der Baugewerbes AG (ZVK-Bau) und der Urlaubs- und Lohnausgleichskasse.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "IG BAU – Gerhard Citrich 1. 2 Wer ist SOKA-BAU? Die Dachmarke der Zusatzversorgungskasse der Baugewerbes AG (ZVK-Bau) und der Urlaubs- und Lohnausgleichskasse."—  Präsentation transkript:

1 IG BAU – Gerhard Citrich 1

2 2 Wer ist SOKA-BAU? Die Dachmarke der Zusatzversorgungskasse der Baugewerbes AG (ZVK-Bau) und der Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft (ULAK) ZVK-Bau und ULAK sind gemeinsame Einrichtungen der Arbeitgeberverbände der Bauwirtschaft und der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt.

3 3 IG BAU – Gerhard Citrich SOKA-BAU-Leistungen Verpflichtende Leistungen: Urlaubsvorsorge Berufsausbildung Rentenbeihilfe Europa - Verfahren Freiwillige Leistungen: BauRente ZukunftPlus BauRente BasisPlus Absicherung von Arbeits- zeitkonten (SIKO) ImmobilienService SOKA-IT

4 4 IG BAU – Gerhard Citrich SOZIALKASSENBEITRÄGE für gewerbliche Arbeitnehmer ab URLAUBSVERGÜTUNG14,30 % AUSBILDUNGSUMLAGE 2,30 % = 16,60 % ZUSATZVERSORGUNG 3,20 % (nur alte Bundesländer) = 19,80 %

5 5 IG BAU – Gerhard Citrich Gliederung der Stufenausbildung (Beispiel) 1. Ausbildungsjahr =Grundausbildung 2. Ausbildungsjahr =Fachausbildung 3. Ausbildungsjahr =Spezialausbildung BETRIEBLICH 12 Wo ÜBERBETRIEBLICH 20 Wo BERUFSSCHULE 20 Wo 4 Wo 10 Wo 38 Wo 4 Wo 10 Wo 13 Wo10 Wo 29 Wo 13 Wo 10 Wo 1. Stufe 2. Stufe Abschluss oder Zwischenprüfung Gesellenprüfung

6 6 IG BAU – Gerhard Citrich gewerblich Auszubildende Für gewerblich Auszubildende erstatten wir an den Baubetrieb: 10 x 10 x die Ausbildungsvergütung 1.AJ 6 x 6 x die Ausbildungsvergütung 2.AJ 1 x 1 x die Ausbildungsvergütung 3.AJ zuzüglich20% jeweils zuzüglich einer Pauschale von 20% für Sozialaufwendungen In den Erstattungsbeträgen sind die Urlaubskosten enthalten (§ 23 BBTV) Umlagefinanzierte Berufsausbildung im Bauhauptgewerbe

7 7 IG BAU – Gerhard Citrich techn. / kaufm. Auszubildende Für techn. / kaufm. Auszubildende erstatten wir dem Baubetrieb: 10 x 10 x die Ausbildungsvergütung 1.AJ 4 x 4 x die Ausbildungsvergütung 2.AJ zuzüglich20% jeweils zuzüglich einer Pauschale von 20% für Sozialaufwendungen Umlagefinanzierte Berufsausbildung im Bauhauptgewerbe

8 8 IG BAU – Gerhard Citrich Die Erstattung an den Arbeitgeber erfolgt durch Überweisung an die Ausbildungsstätte (§ 28 BBTV) 37, ,00 pro Ausbildungs -Tagewerk 37, ,00 28, ,00 für Internats - Tage 28, ,00 die Fahrtkosten von der Wohnung zur überbetrieblichen Ausbildungsstätte Kostenerstattung : Umlagefinanzierte Berufsausbildung im Bauhauptgewerbe

9 9 IG BAU – Gerhard Citrich Ausbildungszentren Umlagefinanzierte Berufsausbildung im Bauhauptgewerbe Arbeitgeber Ausbildungsvergütung BaubetriebeAuszubildende Beitrag Erstattung Ausbildungsvergütung Erstattung Ausbildungstagewerke Unterbringungs- und Verpflegungskosten Fahrtkosten

10 10 IG BAU – Gerhard Citrich Erstattungen an Ausbildungsbetriebe 2008 in Mio.EUR …Ausbildungsvergütung macht zwei Drittel der Erstattungsleistungen aus…

11 11 IG BAU – Gerhard Citrich Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "IG BAU – Gerhard Citrich 1. 2 Wer ist SOKA-BAU? Die Dachmarke der Zusatzversorgungskasse der Baugewerbes AG (ZVK-Bau) und der Urlaubs- und Lohnausgleichskasse."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen