Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

IT- Management made by Aberer, Spiegel & Tschegg 3HW.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "IT- Management made by Aberer, Spiegel & Tschegg 3HW."—  Präsentation transkript:

1 IT- Management made by Aberer, Spiegel & Tschegg 3HW

2 Meine Themen: Was ist IT- Management? Definition des IT- Management?  Erklärungen zu den Definitionen Aufgabenbereich des IT- Management? 1. IT- Bedarf 2. Management von IT- Projekten ▫2.1 Projektsituation  Soft. bzw. Hardwarebeschaffung ▫2.2Grundlagen  2.2.2Gefahren und Risiken bei IT- Projekten  Bausteine einer IT- Lösung ▫2.3 Phasenkonzept ▫2.4 Projektmanagement, Terminplanung  Qualitätssicherung von EDV- Projekten ▫2.5 Pflichtenheft

3 Was ist IT- Management? IT… Informations- Technologie Thematisiert die Steuerung der IT zusätzlich zu der IT gehören:  die Erstellung und Nutzung der Informationstechnologie  Informationstechnologie in Zusammenhang stehenden Aspekten Bsp.: die Ziele (Aufgaben).

4 Definition des IT- Managements: Man unterscheidet zwischen 2 verschiedenen Definitionen: 1.Management beschäftigt sich mit der Erforschung und dem Verständnis der IT als Unternehmensressource  welche strategische und operative Fähigkeiten des Unternehmens gewährleistet. 2. IT-Management ist eine Managementaufgabe  beeinflusst Geschäftserfolg direkt  Steigert Wertbeitrag während Kosten minimiert werden

5 Erklärungen zu den Definitionen: Zu Definition 1: Es wird eine endliche Liste von Zielen des IT-Managements genannt & andere Ziele wie die Sicherheit. IT-Management beschäftigt nicht nur mit der „Erforschung und dem Verständnis“  Best Practice Best Practice Zu Definition 2: Stellt sich die Frage was ein "Wertbeitrag" überhaupt? Einsatzbereiche des IT- Managements werden berücksichtigt

6 Aufgabenbereich des IT- Management? Das IT-Management bewegt sich zwischen der IT und den Kunden  Kunden sind Leistungsempfänger Kernbereiche des IT-Managements sind: ▫Das AlignmentAlignment ▫Das EnablingEnabling ▫Die IT-StrategieIT-Strategie ▫Das IT-ControllingIT-Controlling

7 1. IT- Bedarf Integrierte kommerzielle Applikationen Technisch- wissenschaftliche Applikationen Individuelle Datenverarbeitung EDV- Unterstützung am Arbeitsplatz Informationsbeschaffung und Konservierung Nutzung von Internet

8 2. Management von IT- Projekten Projektsituation Grundlagen Phasenkonzept Projektmanagement, Terminplanung Pflichtenheft

9 2.1 Projektsituation: EDV- Planung (auf der „grünen Wiese“) Austausch eines Softwarepaketes (meistens mit der Hardware verbunden) Soft/ Hardwarebeschaffung (ist auf der nächsten Seite genau erklärt)

10 2.1.3 Soft/ Hardwarebeschaffung: Softwarebeschaffung: Diese unterteilt man in Standard und Individualsoftware Hardwarebeschaffung: wird an der Software angepasst

11 2.2 Grundlagen: IT- Projekte: sind teuer greifen tief in das Herz eines Unternehmens ein sollen Probleme eines Unternehmens Lösen  Projektorientiertes Vorgehen

12 2.2.2 Gefahren und Risiken bei IT- Projekten: Praktische Gefahren: ▫Datenverlust ▫Blockade des Unternehmens während der Einführung Zeitliche Gefahren: ▫Änderung im Umfeld ▫Weiterentwicklung der Anforderungen ▫Weiterentwicklung der IT Projekte

13 2.2.3 Bausteine einer IT- Lösung:

14 2.3 Phasenkonzept: IT- Projekte sind sehr komplex Deren Bedeutung für das Unternehmen sind sehr wichtig Ohne systematische Vorgehensweise ist es zu gefährlich  Existenzgefährdung Vorteile: + überschaubare Teilbereiche + klare Entscheidungspunkte

15 2.4 Projektmanagement, Terminplanung: Arbeitsmethodik: IT- Projekte sind meist von Typ 3 Unterteilung in Arbeitspakete: Input, zu lösende Aufgabe, Output Terminplanung beste Methode ist Netzplantechnik Aufgabenüberwachung gesammelte Aufgabenliste

16 2.4.4 Qualitätssicherung von EDV- Projekten: Sicht des Managements  Kosten, rasche Abwicklung Einhaltung der Kosten Qualität aus Sicht der Anwenders  Bedienkomfort, Lernaufwand, Sicherheit im Betrieb Qualität Sicht des EDV- Spezialisten  Schulungsaufwand, Stabilität, Ausbaufähigkeit Die Kernpunkte sind aber immer noch Kosten, Termine und die Qualität.

17 2.5 Pflichtenheft: Elemente vom Pflichtenheft: Unternehmungsbeschreibung Situationsanalyse Aufgabenstellung und Anforderungskatalog Fragenkatalog an die Lieferanten Offert aufbau Administratives Arten von Pflichtenheften: Soft/ Hardwarepflichtenheft


Herunterladen ppt "IT- Management made by Aberer, Spiegel & Tschegg 3HW."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen