Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Studienseminar für Gymnasien in Wiesbaden Die Arbeit der Mentorinnen und Mentoren in der modularisierten Lehrerausbildung (nach novelliertem HLBG und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Studienseminar für Gymnasien in Wiesbaden Die Arbeit der Mentorinnen und Mentoren in der modularisierten Lehrerausbildung (nach novelliertem HLBG und."—  Präsentation transkript:

1 1 Studienseminar für Gymnasien in Wiesbaden Die Arbeit der Mentorinnen und Mentoren in der modularisierten Lehrerausbildung (nach novelliertem HLBG und der Durchführungsverordnung HLBGDV)

2 2 Themenschwerpunkte Struktur des Vorbereitungsdienstes Aufgaben der Mentor/innen laut HLbG-DV Die modularisierte Ausbildung: Module und Ausbildungsveranstaltungen Modulbewertung und Ausgleich Zweite Staatsprüfung: Gesamtbewertung, Schulleitergutachten und Mentor/innen als Lehrkräfte des Vertrauens Weitere Informations- und Orientierungsmöglichkeiten für Mentor/innen

3 3 Struktur des Vorbereitungsdienstes Einstellungstermine: 1.5. und Entlassungstermine: und Gliederung der Ausbildung: Einführungsphase (3 Mon., unbewertet), erstes und zweites Hauptsemester (jeweils 6 Mon.), Prüfungssemester (6 Mon.) Beteiligte: (bis zu fünf) Ausbilder/innen, Mentor/innen (evtl. wechselnd), Schulleiter (Gutachten), Ausbildungsberater/in (BRB)

4 4 Das modularisierte Ausbildungskonzept Aufgaben von Mentoren/innen Schul- und unterrichtspraktische Beratung Hospitationsangebote Teilnahme an Unterrichtsbesuchen und den sich anschließenden Nachbesprechungen Zusammenarbeit mit den Ausbilder/innen Eventuell: Bereitstellung ihrer Lerngruppen für angeleiteten Unterricht (Doppelbesetzung) Eventuell: Teilnahme an der Prüfung mit beratender Stimme als Lehrkraft des Vertrauens

5 5 Das modularisierte Ausbildungskonzept Organisation der Mentorenbetreuung Zuordnung: Initiative der LiV: Absprache mit Kolleg/in, SL benennt Mentor/in Bei Interesse an Mentorentätigkeit: Votum an Ausbildungsberater, Berücksichtigung bei Hospitationsplan Dauer: keine Festlegung, ggf. nur für ein Halbjahr, Benennung muss jedes Halbjahr erneuert werden (Formular)

6 6 Das modularisierte Ausbildungskonzept Inhalte der Ausbildung Module (bewertet, je 2 UBs, Kopplung möglich) Unterrichten: 6 fachdidaktische Module (je 3 pro Fachdidaktik) Erziehen, Beraten, Betreuen (EBB) Lehr- und Lernkultur im Unterrichtsfach innovativ gestalten (LLG) Diagnostizieren, Fördern, Beurteilen (DFB) Ausbildungsveranstaltungen (unbewertet) Einführung in Schule und Unterricht (Einführungsphase) Mitgestaltung der Selbstständigkeit von Schule Beratung und Reflexion der Berufsrolle (fortlaufend) Bilinguales Unterrichten (fakultativ)

7 Beschluss des Seminarrates vom zur Struktur des Vorbereitungsdienstes ab 01. Februar 2012 Einführungs- phase Modul 1 – Unterrichten 1. Unterrichtsfach 20 h Präsenz Modul 2 – Unterrichten 2. Unterrichtsfach 20 h Präsenz 1. Hauptsemester 20 Präsenz Modul 3 – Unterrichten 2. Unterrichtsfach 20 h Präsenz Modul 4 – Unterrichten 2. Unterrichtsfach 20 h Präsenz 2. Hauptsemester Prüfungssemester Ausbildungsunterricht max 12 UStd eU + 2 UStd. Hospitationen Ausbildungsunterricht max 12 UStd eU + 2 UStd. Hospitationen Modul DFB 20 h Präsenz Ausbildungsunterricht max 8 UStd eU + 2 UStd. Hospitationen Modul LLG 20 h Präsenz Modul GYO Unterrichten ( Fach 1: 10 h Fach 2: 10 h) 20 h Präsenz (3 Monate) (bis 1.5./1.11.) V Allgemeinpädagogische Einführung in Schule und Unterricht 20 h Präsenz Vorbereitung auf Zweite Staatsprüfung: Vorbereitung der beiden Lehrproben Vorbereitung der mündlichen Prüfung 60 h Phase der Zweiten Staats- prüfung (ab 1.5. / 1.11.) Pädagogische Facharbeit Planung, Dokumentation, Analyse und Evaluation von Lehr-, Lern-, Erziehungsprozessen Ausgestaltung Studienseminar 20 h Präsenz (bis 1.4. / 1.10.) BRB 2 Beratung + Reflexion Berufsrolle 7 h Präsenz Hospitationen 10 UStd (kein e. U.) V SMS 20 h Präsenz Einführung Bili 4 h Präsenz zusätzlich Bili 10 h Präsenz zusätzlich BRB 1 mit beratendem UB 6 h + 3 h Präsenz BRB 3 Beratung + Reflexion Berufsrolle 7 h Präsenz BRB 4 7 h Präsenz Bili 6 h Präsenz zusätzlich V Fachdidaktische Einführung Fach 1 und 2 2 x 12 h Präsenz V Einführung in Schulrecht 4 h Präsenz Einführung in die Gremienarbeit 2 h Präsenz 7 Modul EBB 20 h Präsenz

8 8 Modulnote UB 1UB 2 Mündliche, schriftliche u. sonstige Leistungen = lt. Seminarratsbeschluss: Leistung, die aus der Praxis der LiV erwächst Modulprüfung Innerhalb 3 Monaten (falls Modulnote unter 5 Punkten) Ausgleich, wenn Punktsumme von Modulnote und Modulprüfung 10 oder mehr Punkte beträgt Lehrprobe Planung, Durchführung Erörterung Höchstens zwei Module können ausgeglichen werden Modulbewertung und Ausgleich Teilbewertung für unterrichtspraktische Leistung (mind. 75%) + Praktische Unterrichtstätigkeit (Planung, Durchführung, Erörterung) muss mit mind. 5 Punkten bewertet werden. Modul- note unter 5 Pkt.

9 9 Ausbildungsstand 60 % M1 UF 1 5 % M2 UF1 5 % M1 UF2 5% M2 UF2 5% MEBB 5% MLA1 5% MDFB 5% MLA2 5% Päda- gogische Facharbeit 10 % Schulleiter -gutachten 10% Zweite Staatsprüfung 40% Zweite Staatsprüfung 40% Lehrprobe 1 15% Lehrprobe 2 15% Mündliche Prüfung 10% Gesamtbewertung der Zweiten Staatsprüfung

10 10 Neue Aufgaben der Mentor/innen im Rahmen der Zweiten Staatsprüfung Teilnahme von Mentor/innen an der Prüfung Die LiV kann eine Lehrkraft ihres Vertrauens benennen, die an der Prüfung an den Beratungen des Prüfungsaus- schusses mit beratender Stimme teilnimmt. HLBG § 44(5) Schulleitergutachten (10% der Note): Arbeit der LiV an der Schule, insb. die unterrichtspraktische Tätigkeit, aber auch die Zusammenarbeit mit Kollegen und die Wahrnehmung dienstlicher Aufgaben SL hat lediglich formale Vorgaben durch das AfL

11 11 Weitere Informations- und Orientierungsmöglichkeiten für Mentor/innen Ausbildungsberater/in der Schule (BRB): Ansprechpartner für LiV, Mentor/innen und Schulleitung Website des Studienseminars lakk.sts-gym-wiesbaden.bildung.hessen.de Gespräche mit Ausbilder/-innen im Anschluss an Nachbesprechungen

12 12 Studienseminar für Gymnasien in Wiesbaden Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "1 Studienseminar für Gymnasien in Wiesbaden Die Arbeit der Mentorinnen und Mentoren in der modularisierten Lehrerausbildung (nach novelliertem HLBG und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen