Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sicherung und Steigerung wirtschaftlicher Potentiale in mittelständischen Unternehmen Osnabrück, 1. Juni 2006 Univ.Prof. Dr. Herbert Neubauer Wirtschaftsuniversität.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sicherung und Steigerung wirtschaftlicher Potentiale in mittelständischen Unternehmen Osnabrück, 1. Juni 2006 Univ.Prof. Dr. Herbert Neubauer Wirtschaftsuniversität."—  Präsentation transkript:

1 Sicherung und Steigerung wirtschaftlicher Potentiale in mittelständischen Unternehmen Osnabrück, 1. Juni 2006 Univ.Prof. Dr. Herbert Neubauer Wirtschaftsuniversität Wien

2 Herbert Neubauer Der deutsche Mittelstand Gesamtwirtschaftliche Bedeutung

3 Herbert Neubauer Der deutsche Mittelstand Unternehmen 99,7 % Umsätze 40,8 % Investitionen 51,5 % Beschäftigte 70,2 % Anteil KMU Quelle: IfM Bonn 2005

4 Herbert Neubauer Mittelstandsdefinition Quantitativ -< 250 Beschäftige - 50 Mio. Jahresumsatz - 43 Mio. Jahresbilanzsumme Qualitativ -Einheit von Eigentum und Unternehmensführung -Konzernunabhängigkeit

5 Herbert Neubauer Eine dynamische Betrachtung des Mittelstandes TYP II:TYP III: TYP I:TYP VI: Quantitative Kriterien GROSSE EINHEITEN KLEINE UND MITTLERE EINHEITEN GEGEBEN NICHT GEGEBEN Erfüllung qualitativer Kriterien α β γ

6 Herbert Neubauer Was zeichnet ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen in der Zukunft aus ?

7 Herbert Neubauer Gesamtwirtschaftliches Umfeld Fähigkeiten wie: Flexibilität Reagibilität Innovativität sind gefordert

8 Herbert Neubauer Merkmale, die einen erfolgreichen Mittelstandsbetrieb charakterisieren Werte der Familien bestimmen jene des Unternehmens langfristige Wertsteigerung weniger risikoreiche Engagements langfristige Pläne Nischenpolitik den Markt ausbauen Geschäfts- Know-how hohes Commitment zum Unternehmen Kurze Entscheidungswege

9 Herbert Neubauer Missererfolgsfaktoren persönlichkeitsbezogene organisatorische finanzielle kommunikative

10 Herbert Neubauer Die strategische Krise Durch Strategieaudit erkennbar

11 Herbert Neubauer Vorhandene Unternehmensstrategie Zahl der Mitarbeiter n = Quelle: IfM Bonn 2005

12 Herbert Neubauer Die Ertragskrise In der Bilanz und G&V erkennbar!

13 Herbert Neubauer Eigenkapitalquote des Mittelstands Empirische Untersuchungen Creditreform: Mittelstand Herbst ,0% der Betriebe eine Eigenkapitalquote von unter 10% 19,9% der Betriebe haben eine Eigenkapitalquote von über 30% Creditreform: Handwerk ,7% der Betriebe haben eine Eigenkapitalquote von unter 10% 11,8% der Betriebe haben eine Eigenkapitalquote über 30 % Deutscher Sparkassen- und Giroverband: Diagnose Mittelstand (Anfang 2005) Die Eigenkapitalquote über alle Sektoren der mittelständischen Wirtschaft liegt bei 7,5%. In der Gesamtwirtschaft haben 37,5% aller Unternehmen kein Eigenkapital und realisieren eine Unterbilanz. Quelle: IfM Bonn 2005

14 Herbert Neubauer Die Liquiditätskrise In der verfügbaren Bonität erkennbar

15 Herbert Neubauer Insolvenzen 2000 – 2005 in Deutschland in Tausend Quelle: IfM Bonn

16 Herbert Neubauer Das Krisenparadoxon Es gilt also, die bedeutsamsten Fehler zu vermeiden: ….zu spätes Reagieren, ungeeignetes Krisenhandling!

17 Herbert Neubauer Wege aus der Krise für Mittelstandbetriebe

18 Herbert Neubauer Besonderheit von Familienunternehmen Familie: Person am wichtigsten Anerkennung auf- grund der Person Bedürfnisse aus- schlaggebend für Förderung Unternehmen: Sache am wichtigsten Anerkennung auf- grund der Leistung Leistung aus- schlaggebend für Förderung Rollen- kon- flikte


Herunterladen ppt "Sicherung und Steigerung wirtschaftlicher Potentiale in mittelständischen Unternehmen Osnabrück, 1. Juni 2006 Univ.Prof. Dr. Herbert Neubauer Wirtschaftsuniversität."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen