Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die neuen Lehrpläne in Sachsen. Zeitschiene für die Einführung 04 / 0505 / 0606 / 0707 / 0808 / 0909 / 10 Kl. 5 Kl. 6 Kl. 7 Kl. 8 Kl. 9 Kl. 10 Kl. 11.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die neuen Lehrpläne in Sachsen. Zeitschiene für die Einführung 04 / 0505 / 0606 / 0707 / 0808 / 0909 / 10 Kl. 5 Kl. 6 Kl. 7 Kl. 8 Kl. 9 Kl. 10 Kl. 11."—  Präsentation transkript:

1 Die neuen Lehrpläne in Sachsen

2

3 Zeitschiene für die Einführung 04 / 0505 / 0606 / 0707 / 0808 / 0909 / 10 Kl. 5 Kl. 6 Kl. 7 Kl. 8 Kl. 9 Kl. 10 Kl. 11 Kl. 12 Abitur nach neuem LP

4 Gestaltung sächsischer Lehrpläne - allgemeine Grundlagen -

5 Leitbild Schulentwicklung Grundlagen der Lehrplanentwicklung

6 Informatische Bildung Um im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien die Entwicklung von systematisch reflektiertem, handlungsorientiertem, anwendungs- und anschlussfähigem Wissen und von Methodenkompetenz zu gewährleisten, erfolgt ab der Grundschule die Integration informatischer Bildung in einem gestuften Prozess. Nach einer Vorbildungsphase, in der das Ausgangsniveau der Schüler angeglichen und kindgerecht ein erster Zugang eröffnet wird, ist für alle Schüler informatische Bildung und Anwendung als Bestandteil ausgewählter Unterrichtsfächer vorgesehen. Zugleich werden aber informationstechnologische Aspekte in den anderen Fächern aufgenommen und einbezogen. Über diese obligatorischen Elemente hinaus sollen Schüler bei entsprechenden Neigungen und Interessen Vertiefungsangebote und Möglichkeiten zum Erwerb von Spezialwissen als Vorbereitung auf einschlägige Ausbildungs- und Studiengänge erhalten. Aussagen zur informatischen Bildung im Leitbild für Schulentwicklung Rasante Wissensentwicklung Informations- und Kommunikationstechnologien Globalisierung Neue Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt

7 Leitbild Schulentwicklung Leistungs- beschreibungen Grundschule Mittelschule Gymnasium Förderschule (L) Berufliches Gymnasium Fachoberschule Grundlagen der Lehrplanentwicklung

8 Überfachliche Ziele (in allen Fächern zu realisieren)... Sie lernen, Informationen zu gewinnen, einzuordnen und zu nutzen, um ihr Wissen zu erweitern, neu zu strukturieren und anzuwenden. Entscheidend sind Beschaffung, Umgang, Bewertung und Präsentation von Informationen.... mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Aufgabenfeld - informatische Symbole und Modelle und deren Bedeutung - Abstraktion und logisches Schließen - systematischer Einblick in den Aufbau der materiellen Welt - informatische Methoden und Konzepte - Anwendung informatischen Wissens; Erkennen informatischer Fragen - Erkennen der Bedeutung der Informatik für die Gesellschaft Bezüge zur Informatik in der Leistungsbeschreibung Gymnasium

9 Grundlagender Lehrplanentwicklung Leitbild Schulentwicklung LeistungsbeschreibungenEckwertepapiere Grundschulemuttersprachliche Bildung Mittelschulefremdsprachliche Bildung GymnasiumMedienerziehung Förderschule (L)musisch – künstlerische Bildung Berufliches Gymnasiuminformatische Bildung FachoberschuleInterkulturalität... Einheitliche Prüfungsanforderungen (EPA) / Standards Lehrplanmodell

10 Allgemeine Anforderungen an die Lernzielbeschreibungen die wechselseitige Durchdringung von Wissenserwerb, Kompetenzentwicklung und Werteorientierung abbilden dem ganzheitlichen Verständnis des Lernprozesses Rechnung tragen die differenzierte Beschreibung der angestrebten Lernprozesse ermöglichen, ohne soweit zu differenzieren, dass die Unterrichtsplanung vorweg genommen wird das Ausweisen der Lernprogression ermöglichen, d. h. den Lern- prozess und die Lernergebnisse in ihrer zunehmenden Komplexität darstellen als Grundlage für die Vergleichbarkeit und Überprüfbarkeit von Lernergebnissen geeignet sein die Anwendbarkeit auf der Ebene der fachspezifischen Teile der Lehrpläne in allen Schularten ermöglichen

11 Lehrplanmodell Klassifizierung der Lernzielebenen Einblick gewinnen Kennen Übertragen / Anpassen Beherrschen Anwenden Beurteilen Sich Positionieren Gestalten / Problemlösen

12 BegriffeBeschreibungen der Zielebenen Einblick gewinnenBegegnung mit einem Gegenstandsbereich... oder mit Lern- und Arbeitstechniken... als Orientierung, ohne tiefere Reflexion KennenÜber organisiertes und reflexiv zugängliches Wissen... im gelernten Kontext verfügen Übertragen/ Anpassen Kenntnisse und Erfahrungen... in vergleichbaren Kontexten verwenden BeherrschenHandlungs- und Verfahrensweisen routinemäßig gebrauchen BeurteilenBegründete Sach- und/oder Werturteile entwickeln und darstellen Sich PositionierenSach- und/oder Werturteile... annehmen oder ablehnen, vertreten, kritisch reflektieren und ggf. revidieren Gestalten/ Problemlösen Handlungen / Aufgaben auf der Grundlage von Wissen zu komplexen Sachverhalten... selbstständig planen, durchführen, kontrollieren sowie... zu neuen Deutungen und Folgerungen gelangen AnwendenKenntnisse und Erfahrungen... durch Abstraktion und Transfer in bisher unbekannten Kontexten verwenden

13 Grundstruktur der Lehrpläne Vorwort des Ministers Aufbau und Verbindlichkeit der Lehrpläne Ziele und Aufgaben der Schulart Fachübergreifender und fächerverbindender Unterricht Fachspezifischer Teil

14 Struktur des fachspezifischen Teils Ziele und Aufgaben des Faches Übersicht über die Lernbereiche mit Zeitrichtwerten Beschreibung von speziellen fachlichen Zielen für eine oder mehrere Klassenstufen tabellarische Darstellung der Lernbereiche

15 Ziele und Aufgaben des Faches umfassen: den Beitrag des Faches zur allgemeinen Bildung allgemeine fachliche Ziele Angaben zur Strukturierung Aussagen zu didaktischen Grundsätzen

16 allgemeine fachliche Ziele Umgehen mit Daten und Informationen Kennen lernen von Aufbau und Funktionalität ausgewählter Informatiksysteme Modellieren von Zuständen und Abläufen Realisieren von Problemlöseprozessen Bewerten von gesellschaftlichen Aspekten der Informatik _____________________________________________________ Erwerben technikbezogener Fähigkeiten und Fertigkeiten Verstehen technischer Sachverhalte Bewerten von Nutzen und Qualität technischer Mittel und Verfahren

17 Strukturierung Informatische Vorbildung -Grundschule Klasse TCKlasse 5/6 Systematische, wissenschaftsorientierte Grundlagenbildung -Fachunterricht InformatikKlasse 7/8 -Informatik im ProfilKlasse 9/10 Weiter führende Bildungsangebote -Grundkurs/WahlgrundkursJG 11/12

18 Aussagen zu didaktischen Grundsätzen TC Mehrperspektivischer Technikunterricht –Nicht Berücksichtigung aller möglichen Bezüge der Technik, sondern möglichst gleichmäßige Einbeziehung folgender vier Zielperspektiven: Handlungsperspektive Kenntnis- und Strukturperspektive Bedeutungs- und Bewertungsperspektive Perspektive vorberuflicher Orientierung

19 Aussagen zu didaktischen Grundsätzen Informatik Computer als GegenstandWerkzeug Medium Problemorientierung Objektorientierung Handlungsorientierung Projektorientierung

20 Struktur des fachspezifischen Teils Ziele und Aufgaben des Faches Übersicht über die Lernbereiche mit Zeitrichtwerten Beschreibung von speziellen fachlichen Zielen für eine oder mehrere Klassenstufen tabellarische Darstellung der Lernbereiche

21 Übersicht über die Lernbereiche mit Zeitrichtwerten umfasst: Lernbereiche mit Pflichtcharakter 25 Wochen Lernbereiche mit Wahlpflichtcharakter 2 Wochen _______________________________________________________ Verbindlich, aber inhaltlich nicht festgeschrieben: fächerverbindender Unterricht2 Wochen Inhaltlicher Freiraum für Festigung 1 Woche zur freien Verfügung ca Wochen

22 Struktur des fachspezifischen Teils Ziele und Aufgaben des Faches Übersicht über die Lernbereiche mit Zeitrichtwerten Beschreibung von speziellen fachlichen Zielen für eine oder mehrere Klassenstufen tabellarische Darstellung der Lernbereiche

23 Spezielle fachliche Ziele für eine oder mehrere Klassenstufen Klassenstufenspezifische Unterlegung der allgemeinen fachlichen Ziele Implizite Darstellung der Progression Umgehen mit Daten und Informationen (Klasse 7) Die Schüler nutzen den Computer bewusst zur Beschaffung und Darstellung von Informationen in verschiedenen Systemen. Dabei vertiefen sie den Umgang mit Daten. Umgehen mit Daten und Informationen (Klasse 8) Die Schüler beschaffen sich selbstständig Informationen. Sie kennen die Begriffe Information und Daten sowie deren Zusammenhang. Sie beurteilen verschie- dene Darstellungen von Informationen in Bezug auf Inhalt, Ziel und Realisierung.

24 Struktur des fachspezifischen Teils Ziele und Aufgaben des Faches Übersicht über die Lernbereiche mit Zeitrichtwerten Beschreibung von speziellen fachlichen Zielen für eine oder mehrere Klassenstufen tabellarische Darstellung der Lernbereiche

25 Tabellarische Darstellung der Lernbereiche Lernziele und LerninhalteBemerkungen Methodische Hinweise Inhaltliche Hinweise überfachliches Ziel FACH KLASSE LB Bezeichnung des LernbereichesZeitrichtwert:

26 Überfachliche Ziele Methodenbewusstsein Informationsbeschaffung und -verarbeitung Medienkompetenz Lernkompetenz Problemlösestrategien Reflexions- und Diskursfähigkeit Arbeitsorganisation Interdisziplinarität und Mehrperspektivität Kommunikationsfähigkeit Empathie und Perspektivwechsel Umweltbewusstsein Werteorientierung Verantwortungsbereitschaft

27 Lernzielbeschreibungen Überfachliche Ziele der Schulart Fachliche Ziele der Fächergruppen / der einzelnen Fächer Allgemeine fachliche Ziele spezielle fachliche Ziele einer oder mehrerer Klassenstufen... spezielle fachliche Ziele einer oder mehrerer Klassenstufen Lernziele und Lerninhalte...

28 Zusammenfassung Wahrung von Kontinuität durch Unterstützung von Innovation der Lehr- und Lernkultur durch prozess- und ergebnis- orientierte Beschreibung der Lernziele verbindliche Verankerung von fächerverbindendem Unterricht Festlegung von Freiräumen Orientierung an überfachlichen Zielen Lernen als Lerngegenstand ziel- und inhaltsorientierte, tabellarisch angelegte Lehrpläne keine verbindliche Festlegung von Unterrichtsmethoden

29 Quellen ppt-Präsentation Lehrplanmodell CI, Frau Tank (überarbeitet von der LPK Informatik) Leitbild Schulentwicklung Leistungsbeschreibung Gymnasium Lehrplanmodell Eckwerte zur informatischen Bildung Lehrplanentwurf Informatik Weitere Infos:

30


Herunterladen ppt "Die neuen Lehrpläne in Sachsen. Zeitschiene für die Einführung 04 / 0505 / 0606 / 0707 / 0808 / 0909 / 10 Kl. 5 Kl. 6 Kl. 7 Kl. 8 Kl. 9 Kl. 10 Kl. 11."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen