Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

INTERN Journalbuchungen vornehmen SAP Business One Version 9.0.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "INTERN Journalbuchungen vornehmen SAP Business One Version 9.0."—  Präsentation transkript:

1 INTERN Journalbuchungen vornehmen SAP Business One Version 9.0

2 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.2 Lernziele Nach Abschluss dieser Lektion können Sie:  Die Buchungsmöglichkeiten für Journalbuchungen in SAP Business One erläutern Eine Journalbuchung manuell eingeben Aus einem vorerfassten Beleg eingeben Mithilfe eines Kontierungsmusters eingeben Eine Dauerbuchung einrichten

3 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.3 Unternehmensszenario Sie implementieren SAP Business One bei einem Neukunden.  Die Buchhalterin fragt Sie, wie sie Transaktionen ohne Belege erfassen kann.  Sie listen die Optionen zum manuellen Eingeben von Journalbuchungen auf.  Die Buchhalterin gibt an, dass sie manuelle Journalbuchungen für kleinere Aufwendungen verwenden möchte.  Sie informiert Sie über die monatliche Mietenzahlung.  Am Jahresende erfasst sie die Jahresprämie.  Sie schlagen die Funktion Journalbuchung vor und zeigen ihr hilfreiche Werkzeuge für die Buchungsvorgänge.  Sie helfen ihr zudem bei der Definition mehrerer Vorlagen.

4 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.4 Agenda  Journalbuchung –Journalbuchungsdatei –Journalbuchungsformular –Stornobuchungen  Buchungshilfen –Kontierungsmuster mit Prozentsätzen –Dauerbuchungen –Vorerfasster Beleg

5 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.5 Journalbuchung SAP-Business- One- Beleg Automa- tische Journal- buchungen Ausgangsrechnung Eingangszahlung Einzahlung Eingangsrechnung Ausgangszahlung Wareneingang

6 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.6 Journalbuchung Manuelle Journal- buchungen SAP-Business- One- Beleg Automa- tische Journal- buchungen Ausgangsrechnung Eingangszahlung Einzahlung Eingangsrechnung Ausgangszahlung Wareneingang

7 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.7 Journalbuchung Manuelle Journal- buchungen Journalbuchungsdatei SAP-Business- One- Beleg Automa- tische Journal- buchungen Ausgangsrechnung Eingangszahlung Einzahlung Eingangsrechnung Ausgangszahlung Wareneingang

8 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.8 Beleg- einstellungen festlegen Journalbuchung Manuelle Journal- buchungen SAP-Business- One- Beleg Journalbuchungsdatei Automa- tische Journal- buchungen Ausgangsrechnung Eingangszahlung Einzahlung Eingangsrechnung Ausgangszahlung Wareneingang

9 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.9 Ursprungsbelege Ausgangs- rechnungen RE Eingangs- rechnungen BE Journal- buchungen JB Journal- buchungen Verweis auf Art und Nummer des Ursprungsbelegs

10 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.10 Formularfelder in Journalbuchungen Kopfdaten des Belegs Erweiterter Bearbeitungsmodus für eine Position

11 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.11 Formularfelder in Journalbuchungen Formulareinstellungen Kopfdaten des Belegs Erweiterter Bearbeitungsmodus für eine Position

12 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.12 Stornobuchungen Konto Konto Falsche Buchung  2050  0 ■ Standardstornobuchung ■ Stornobuchungen mit negativen Beträgen 0 0

13 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.13 Stornobuchungen Konto Konto Konto Konto  2050 Falsche Buchung  2050  0 ■ Standardstornobuchung ■ Stornobuchungen mit negativen Beträgen Erhöhung der Summe 0 0

14 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.14 Stornobuchungen Konto Konto Konto Konto Konto Konto  Falsche Buchung  0  2050  0 ■ Standardstornobuchung ■ Stornobuchungen mit negativen Beträgen Erhöhung der Summe Zurücksetzen der Summe 0 0

15 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.15 Transaktionen stornieren 50 BestandsktoAufwandskto 100 Debitor 100 Erlöskto 50 Aufwandskto Bestandskto 50 Umsatz- erlös Debitor 100 Kundenauftrag LieferscheinAusgangsrechnung Gutschrift

16 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.16 Die Option Stornieren in einer manuellen Journalbuchung

17 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.17 Demo – Journalbuchung

18 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.18 Agenda  Journalbuchung –Journalbuchungsdatei –Journalbuchungsformular –Stornobuchungen  Buchungshilfen –Kontierungsmuster mit Prozentsätzen –Dauerbuchungen –Vorerfasster Beleg

19 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.19 Buchungshilfen Zum Erfassen einer manuellen Journalbuchung haben Sie folgende Möglichkeiten:  Eine manuelle Journalbuchung nach dem in den vorangegangenen Folien beschriebenen Verfahren eingeben  Mithilfe eines Kontierungsmusters eingeben  Als Dauerbuchung eingeben  Aus einem vorerfassten Beleg eingeben

20 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.20 Kontierungsmuster mit Prozentsätzen

21 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.21 Demo – Kontierungsmuster

22 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.22 Dauerbuchungen

23 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.23 Optionen für Dauerbuchungen Intervall:Am 10. Nächste Ausführung:10/01/10 ■ Täglich ■ Wöchentlich ■ Monatlich ■ Vierteljährlich ■ Halbjährlich ■ Jährlich ■ Einmalig Noch nicht ausgeführt Vorlage Intervall- liste Für manuelle Journalbuchungen Vorlagentyp: Dauerbuchung Inaktiv Gültig bis 10/12/16  Monatlich

24 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.24 Demo – Dauerbuchungen

25 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.25 Beispiel: Vorerfasster Beleg  Ein Student hilft der Buchhalterin bei der Erfassung manueller Journalbuchungen im Buchhaltungssystem.  Die Buchhalterin möchte die Journalbuchungen vor der permanenten Erfassung in der Journalbuchungsdatei prüfen.  Beste Option: Vorerfasste Belege

26 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.26 Vorerfasste Belege Vorerfasste Belege anlegen Korrigieren und aktualisieren

27 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.27 Vorerfasste Belege Vorerfasste Belege anlegen Korrigieren und aktualisieren Einträge in vorerfasste m Beleg Vorerfasster Beleg (Ordner mit Journalbuchungsentwürfen)

28 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.28 Journalbuchu ngsdatei Vorerfasste Belege Vorerfasste Belege anlegen Korrigieren und aktualisieren Einträge in vorerfasste m Beleg Journal- buchungs- datei Einträge in vorerfasstem Beleg Vorerfasster Beleg (Ordner mit Journalbuchungsentwürfen)

29 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.29 Bericht „Vorerfasste Belege“

30 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.30 Demo – Vorerfasste Belege

31 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.31 Übersicht Die folgenden wichtigen Punkte sollten Sie sich merken: Alle Journalbuchungen werden in der Journalbuchungsdatei angelegt. Dazu gehören: Automatische Journalbuchungen, die von vielen Belegen angelegt werden (z.B. Ein- und Ausgangsrechnungen) Manuell angelegte Journalbuchungen Beim Eingeben von manuellen Journalbuchungen können Sie im Feld Sachkto/GP-Code folgende Tasten drücken: Tabulator zum Anzeigen der Kontenliste Strg + Tabulator zum Anzeigen der Liste der Geschäftspartner-Stammdaten Je nach den Vorgaben in Ihrem Land können Sie angeben, wie Stornotransaktionen durchzuführen sind: Als Standardstornobuchung Als Stornobuchung mit Negativbeträgen Zum Erfassen einer manuellen Journalbuchung haben Sie folgende Möglichkeiten: Journalbuchung manuell eingeben Mithilfe eines Kontierungsmusters eingeben Als Dauerbuchung ausführen Erst in einen vorerfassten Beleg buchen

32 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.32 Übersicht Kontierungsmuster mit Prozentsätzen werden für folgende Zwecke angelegt: Für Journalbuchungen mit sehr ähnlicher Struktur Zum Auswählen in einer Journalbuchung, die Sie manuell eingeben. Dauerbuchungen werden für folgende Zwecke angelegt: Für ähnliche Journalbuchungen mit festem Betrag, die regelmäßig angelegt werden Zum Festlegen des Intervalls, d.h. wie oft die Buchung durchgeführt werden soll Zum Anzeigen eines Berichts mit Empfehlungen für zu buchende, fällige Transaktionen bei der Anmeldung im System Mit einem vorerfassten Beleg arbeitet man, wenn Folgendes benötigt wird: Ein zweistufiges Verfahren für das Erstellen von Journalbuchungen Erstellen von Journalbuchungen als Entwürfe, die später korrigiert und gebucht werden Der Bericht Vorerfasste Belege dient Folgendem: Buchen ausgewählter Einträge aus einem vorerfassten Beleg

33 ©2013 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.33 Vielen Dank! Sie haben die Lektion zum Anlegen von Journalbuchungen abgeschlossen. Vielen Dank für Ihr Interesse.


Herunterladen ppt "INTERN Journalbuchungen vornehmen SAP Business One Version 9.0."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen